Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.
Freitag, 15 Januar 2021 05:11

Messekongress für additive Technologien verschoben: Präsenzcharakter wichtiger als Mai-Termin

Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Die Rapid.Tech 3D in Erfurt wird vom geplanten Termin Anfang Mai 2021 auf den 22. und 23. Juni 2021 verschoben und wird als Kongressveranstaltung mit begleitender Ausstellung durchgeführt. Diese Entscheidung hat die Messe Erfurt mit dem Fachbeirat getroffen. „Für Aussteller ist es in der jetzigen Situation schwierig, sich verbindlich zu positionieren. Dem tragen wir mit der Terminverschiebung in den Frühsommer Rechnung“, erläutert Michael Kynast, Geschäftsführer der Messe Erfurt GmbH.

Alle geplanten Foren und die Ausstellung werden das Leitmotto Nachhaltigkeit in den Fokus nehmen. Neben den bewährten Sessions AM Wissenschaft; Automobil & Mobilität; Luftfahrt; Medizin-, Zahn- & Orthopädietechnik; Software, Prozesse, Konstruktion sowie Werkzeug-, Modell- & Formenbau sind 2021 zwei neue Themenbereiche auf der Agenda zu finden. Das Forum AM in Bauwesen & Architektur adressiert insbesondere die Vorteile generativer Verfahren für das Realisieren komplexer Formen und das ressourcen- wie kostenschonende Bauen mit hoher Flexibilität. Einen Blick in die Zukunft der additiven Fertigung will das Forum „Neues aus AM“ bieten. Im Fokus werden Verfahren und Werkstoffe stehen, die über den Stand der aktuell genutzten Technik hinausreichen, aber bereits eine hohe Anwendungsreife besitzen. Auch adaptive Verfahren für die Elektronikfertigung sind in Erfurt zu finden – für den ursprünglichen Mai-termin hatte der 3D-MID seine Teilnahme geplant.

Teilnehmer des Rapid.Tech 3D Fachkongresses können sowohl am Live-Event vor Ort im CongressCenter der Messe Erfurt als auch per Online-Stream dabei sein. Wieder als rein digitales Event - wie im vergangenen Jahr - wird die 3D Pioneers Challenge ausgetragen. Der internationale Designwettbewerb für additive Fertigungsverfahren fordert erneut Pioniere im 3D-Druck auf, ihre zukunftsweisenden Produkte und Technologien vorzustellen. Wieder stiftet das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft das Preisgeld in Höhe von 35.000 €. Die 3D Pioneers Challenge ist damit einer der höchstdotierten Design-Awards für Innovationen im 3D-Druckbereich weltweit.

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 2
  • Jahr: 2021
  • Autoren: Volker Tisken

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 118 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.