Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.
Donnerstag, 06 Mai 2021 12:43

Metalloobrabotka vom 24. bis 28. Mai 2021 live in Moskau

Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten

Vom 24. bis 28. Mai 2021 trifft sich die internationale Werkzeugmaschinenindustrie trotz der pandemiebedingten Einschränkungen live auf dem Messegelände Expocentre in Moskau. Rund 600 Aussteller aus 25 Ländern präsentieren auf mehr als 30.000 Quadratmetern ihre Innovationen, Technologien und Ausstattungen im Bereich Metallbearbeitung. Die Fachmesse mit Wissenschaftskonferenz wird unterstützt durch das russische Industrie- und Handelsministerium, die Russische Ingenieurunion, den Rat der Russischen Föderation sowie die Russische Industrie- und Handelskammer.

Die Metalloobrabotka zählt zu den zehn führenden Werkzeugmaschinen-Ausstellungen weltweit und ist die Leitmesse in Osteuropa und den GUS-Staaten. Seit ihrer ersten Ausgabe 1984, hat sie sich als Kommunikationsplattform für Entscheider, führende Hersteller, Lieferanten, Händler und alle Interessierten der Werkzeugmaschinenindustrie und Metallbearbeitungstechnik etabliert.

Anbieter von technologischen Lösungen und Highlights stehen dem Fachpublikum an fünf Messetagen für den direkten Dialog zur Verfügung, darunter namhafte russische Aussteller wie CNC-Tulamash, die Kalashnikov Gruppe, Laser Center, NPK Morsvyazavtomatika, Sasta, die STAN Gruppe, Stankoprom oder Stan-Samara. Zu den teilnehmenden internationalen Branchengrößen zählen Unternehmen wie AMADA, Galika AG, Hermle WWE AG, Hoffman Professional Tools, Horn, Mazak, Mitsubishi Electric Europe B.V., Salvagnini Italia SPA und Trumpf.

Internationale Gemeinschaftsbeteiligungen

Schwerpunkte setzen auf der Metalloobrabotka 2021 auch die internationalen Länderbeteiligungen aus Deutschland, Italien, Frankreich, Slowakei, Tschechien und der Schweiz. Peter Schmitz, Director für Auslandsmessebeteiligungen bei der Messe Düsseldorf GmbH, blickt mit Optimismus auf den Re-Start der Messe in Moskau: „Unser Partner Expocentre und wir freuen uns sehr über die rege internationale Ausstellerbeteiligung. Der direkte Kontakt und der Austausch vor Ort sind unerlässlich für unsere Kunden und Partner. Möglich wird dies mit einem gut durchdachten Hygiene- und Infektionsschutzkonzept, denn die Gesundheit und Sicherheit unserer Fachbesucher und Aussteller liegt uns natürlich zu allererst am Herzen“.

Neben den internationalen Beteiligungen bietet die Metalloobrabotka speziell deutschen Unternehmen einen offiziellen Gemeinschaftsstand, der von der Messe Düsseldorf Gruppe organisiert wird. Zahlreiche teilnehmende Firmen, darunter auch Neuaussteller, erhalten somit die Möglichkeit, ihre Innovationen zu attraktiven Sonderkonditionen auf der gemeinsamen Standfläche zu präsentieren und sich noch stärker am Wachstumsmarkt Russland zu positionieren.

Neu: Industrie 4.0, Additive Fertigung und 3D-Lösungen in Halle 3

Der Bereich „Industrie 4.0“, organisiert von Expocentre AO mit Unterstützung der National Union of Metalworking Equipment and Tool Suppliers, wurde für die Aussteller und Besucher der Metalloobrabotka 2021 neu und noch übersichtlicher strukturiert. Auch die Sektionen „Additive Fertigung und 3D-Lösungen“ wurden weiterentwickelt, um Hersteller und Anwender von professionellen und industriellen 3D-Lösungen im Pavillon Nr. 8 (Halle 3) an einem Ort zusammenzubringen und damit den Erfahrungsaustausch sowie gemeinsame Branchenentwicklungen zu erleichtern.

Die in die Fachmesse integrierte 3D-Industriekonferenz wird erstmalig in einem Hybridformat mit Live-Streaming auf YouTube ausgestrahlt. Daran beteiligt sind Vertreter des russischen Ministeriums für Industrie und Handel und Mitglieder der Additive Technology Development Association (Almaz-Antey Concern, Rusatom - Additive Technologies, Roscosmos, Gazprom PAO und Rostec State Corporation). Außerdem wird zur Metalloobrabotka 2021 zum ersten Mal das erweiterte WorldSkills Russia Nationalteam in den Kompetenzen CNC-Drehen, CNC-Fräsen, Additive Fertigung und Metallherstellung antreten.

Messen mit Sicherheit

Die führende russische Messegesellschaft und Veranstalter der Metalloobrabotka Expocentre hat auf Grundlage der aktuellen Coronaschutzverordnung ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept erarbeitet, um die erforderlichen Gesundheitsvorkehrungen und Abstandsregeln auf allen kommenden Veranstaltungen am Standort Moskau sicherzustellen. Breitere Gänge und Eingangsbereiche sowie eine gut durchdachte Wegeführungen ermöglichen eine sichere Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern. Desinfektionsmittelspender in hoher Zahl wurden installiert. Spezielle Guides sorgen dafür, dass größere Besucheransammlungen direkt vermieden und die Hygieneschutz-Regeln, wie z.B. das Tragen von Mund-Nasen-Masken, korrekt eingehalten werden.

Begleitende Wissenschaftskonferenz

Parallel zur Metalloobrabotka treffen sich die Experten auf der begleitenden Wissenschaftskonferenz, wo sie sich über technologische Innovationen informieren können und von einem thematisch vielfältigen Rahmenprogramm profitieren.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.