Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.
Dienstag, 14 September 2021 04:16

Lochbleche in der Supply-Chain für die Automobilindustrie

Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Einbaufertige Lochbleche von SCHÄFER Lochbleche Einbaufertige Lochbleche von SCHÄFER Lochbleche

Lochbleche sind für die Automobilindustrie ein funktionales Konstruktions- und Gestaltungselement. Prominente Beispiele sind Lüftungsgitter als Motorschutz und gelochte Karosserieteile zur Gewichtsoptimierung. Für den britischen Geländewagen Grenadier von INEOS Automotive entwickelte SCHÄFER Lochbleche neun individuelle Schutz- und Lüftungsgitter. Die Lochbleche befinden sich sichtbar an der Frontpartie des Fahrzeuges und sind zur Motorkühlung auf Luftdurchsatz optimiert. Nichtsdestotrotz schützen sie den Motor dauerhaft vor mechanischen Einwirkungen wie sie im Geländealltag üblich sind. Die Gitter werden im nordrhein-westfälischen Neunkirchen hergestellt und einbaufertig geliefert.

„Ursprünglich war für den INEOS Grenadier eine rautenförmige Lochung für den Motorschutz geplant. Natürlich hätten wir diese liefern können. Im Design-In-Prozess konnten wir, zusammen mit den Ingenieuren und Designern von INEOS, die Vorteile der Hexagonallochung für diese Anwendung herausarbeiten. Die erreichte Steigerung des Luftdurchsatzes von gut acht Prozent wirkt sich messbar auf die Motorkühlung aus. Der Motor arbeitet dadurch effizienter und ist gegen Steinschlag ebenso gut geschützt wie mit der Rautenlochung“, erklärt Torsten Schoew, Automotiv-Experte im Bereich Motorschutz und Kühlung bei SCHÄFER Lochbleche.

Jeder Lochtyp hat spezifische Einsatzgebiete und bietet individuelle Vorteile. Eine rautenförmige Lochung erlaubt einen freien Querschnitt von knapp 75 Prozent. In anderen Worten: Ein Quadratmeter Lochblech besteht dann aus 25 Prozent Metall, 75 Prozent sind offene Fläche. Mit der Hexagonallochung Hv 6,0–6,7 kann der freie Querschnitt auf über 80 Prozent gesteigert werden. Hiermit wird einerseits der Luftdurchlass optimiert, andererseits eine Schutzwirkung gegen mechanische Einwirkungen durch Gegenstände mit einem Durchmesser von größer 6 mm erzielt.

Die Herausforderung in der Herstellung des Lochbildes Hv 6,0–6,7 ist das Verhältnis von Lochgröße (6 mm), Materialstärke (1,0 mm) und Stegbreite (0,7 mm). Die 0,7 mm feinen Stege dürfen bei der Produktion nicht reißen und müssen Fremdeinwirkungen auch in rauen Umgebungen standhalten. Dafür bedarf es Know-how und in der Produktionsstätte präziser Stanzwerkzeuge, welche SCHÄFER Lochbleche im werkseigenen Werkzeugbau anfertigt.

In Summe realisiert SCHÄFER Lochbleche komplexe Kundenprojekte, zu denen eine umfassende Expertenberatung gehört. Die Produktpalette umfasst über 400 verschiedene sofort verfügbare Lochbilder, welche als Rund-, Quadrat-, Rauten-, Lang- oder Hexagonallochung ausgebildet werden. Das Unternehmen verarbeitet die Materialien Stahl, Edelstahl, Aluminium, Kupfer, Zink, Messing und Kunststoff. Eine hausinterne Designabteilung ist für die Entwicklung kundenspezifischer Muster zuständig. Damit sind nahezu alle denkbaren Anwendungen realisierbar. Über die Lochung hinaus erfüllt SCHÄFER Lochbleche ein breites Spektrum an Leistungen in der Anarbeitung, insbesondere Lasern, Kanten, Klinken, Stanzen, Entfetten, Pulverbeschichten, Lackieren und Eloxieren.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.