Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.
Freitag, 17 April 2020 10:03

Netzwerker für innovative Oberflächen

Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Dr. Bernd Grünler feierte am 28.März seinen 60. Ge-burtstag. Nach Studium und Promotion im Fachbereich Chemie der Friedrich-Schiller-Universität Jena war er in der Glasindustrie als Inhaber der Firma „Glas-Grünler“ in Zeulenroda und anschließend bis 2000 als Geschäftsführender Gesellschafter der Glastechnik Grünler Handels- und Produktionsgesellschaft mbH Zeulenroda tätig.
Seit 2001 ist Bernd Grünler Mitarbeiter der unabhängigen Indus-trieforschungseinrichtung Innovent e. V. in Jena. Dort übernahm er 2004 die Leitung des Bereiches Oberflächentechnik und fungiert seit 2008 als Geschäftsführender Direktor und Vorstand. Bei Innovent e. V. beschäftigen sich 140 Mitarbeiter mit verschiedenen Themen in den Bereichen Oberflächentechnik, magnetisch-optische Systeme, Analytik und Biomaterialien und unterstützen mit anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sowohl die mittelständische Wirtschaft als auch Großunternehmen. Folgerichtig ist Bernd Grünler seit 2009 im Verband Innovativer Unternehmen VIU e. V., der Interessenvertretung forschender kleiner und mittlerer Unternehmen und gemeinnütziger externer Industrieforschungseinrichtungen, ehrenamtlich als Vorstandsmitglied tätig.
Richtungsweisend sind seine Aktivitäten zur Vernetzung verschiedener Akteure aus Wissenschaft, Forschung, Industrie und Politik und zur Initiierung von gemeinsamen Projekten.
Dabei beschränkt er sich nicht nur auf einzelne Fachthemen, sondern er hatte in den letzten Jahren auch maßgeblichen Einfluss auf die Etablierung von neuen Netzwerken, Gremien und Dachorganisationen.
Im Rahmen seiner aktiven und erfolgreichen Lobby-Arbeit war er Initiator der Thementage Grenz- und Oberflächentechnik ThGOT, des Anwenderkreises Atmosphärendruckplasma ak-adp und des Forums für Innovative Oberflächentechniken und Kulturgüter Inn-O-Kultur.
Besonders hervorzuheben ist seine Mitwirkung an der Gründung des Nationalen Zentrums für Plasmamedizin NZPM e. V. in 2013 sowie der Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse im Jahr 2015. Die ZUSE-Gemeinschaft mit 70 Instituten vertritt die Interessen unabhängiger privatwirtschaftlich organisierter Forschungseinrichtungen.

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 4
  • Jahr: 2020

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 118 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.