Logo Gt
×
 x 

Cart empty
Shopping cart - Cart empty

Header Gt 2015

Professor Andreas Bund 50 Jahre

2019 03 Bund Images Stories Redaktion GT Bilder Aktuelles Thumb Medium360 0

(Foto: Privat)
Ende Februar feierte Andreas Bund seinen 50. Geburtstag. Professor Bund leitet seit August 2010 das Fachgebiet Elektrochemie und Galvanotechnik an der TU Ilmenau. Seine Professur wurde für die ersten fünf Jahre vom ZVO als Stiftungsprofessur unterstützt. Im Herbst 2015 wurde die Stiftungsprofessur in eine Haushaltsprofessur der TU Ilmenau überführt. Professor Bund ist dem ZVO und seinen Mitgliedsvereinigungen immer eng verbunden geblieben. So führt sein Fachgebiet viele anwendungsnahe Forschungsprojekte mit der Industrie durch.
In der DGO engagiert er sich ehrenamtlich im Vorstand und im Fachausschuss Forschung. Besonders am Herzen liegt ihm dabei die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und die internationale Vernetzung. Für die Galvanotechnik ist er im wissenschaftlichen Beirat tätig. Weiterhin ist er Vorsitzender des Komitees zur Vergabe des Heinz Leuze Preises.
Andreas Bund hat in Saarbrücken Chemie studiert und im Bereich der Physikalischen Chemie und Elektrochemie bei Prof. Günter Schwitzgebel promoviert. Nach seiner Promotion wechselte er an die TU Dresden, wo er bei Prof. Waldfried Plieth habilitierte. Ein Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft gab ihm nach seiner Habilitation die Möglichkeit, eine Zeit lang an der University of Utah (Salt Lake City, USA) bei Prof. Henry S. White zu forschen. Nach einer Lehrstuhlvertretung für Prof. Ulrich Stimming im Physik-Department E19 an der TU München erhielt er den Ruf auf die ZVO-Stiftungsprofessur in Ilmenau.
Seine breit gefächerten Forschungsinteressen spiegeln die verschiedenen Stationen seiner wissenschaftlichen Karriere wider. Bei Günter Schwitzgebel hat er die elektrochemische Thermodynamik und Kinetik de profundis kennengelernt. Waldfried Plieth brachte ihn in Kontakt mit zahlreichen Unternehmen der elektrochemischen Oberflächentechnik und förderte sein Interesse im Bereich der Galvanotechnik. Daneben forschte er zusammen mit Prof. Plieth zur Dispersions- und Legierungsabscheidung, Elektrokristallisation, ionischen Flüssigkeiten, dem Einfluss von Magnetfeldern auf elektrochemische Reaktionen sowie zahlreichen weiteren Gebieten der grundlegenden und angewandten Elektrochemie. Bei Henry White lernte er die Nützlichkeit numerischer Simulationsmethoden für elektrochemische Prozesse kennen. Aus seiner Zeit der Lehrstuhlvertretung für Ulrich Stimming stammt sein Interesse für die elektrochemische Energiespeicherung und -wandlung. Mit der Übernahme des Fachgebiets Elektrochemie und Galvanotechnik von Professor Christine Jakob an der TU Ilmenau konnte er sein Profil im Bereich der Galvanotechnik weiter schärfen und viele Kontakte zur Industrie aufbauen. Seine Forschungsarbeiten sind in über 150 internationale wissenschaftliche Publikationen eingeflossen, die bereits über 3000 Mal zitiert wurden. Seine Arbeitsgruppe besteht aus etwa 20 wissenschaftlichen Mitarbeitern an der TU Ilmenau. Daneben betreut er etwa 10 externe Doktoranden.
Andreas Bund pflegt viele internationale Kontakte, unter anderem in die USA, Südkorea, Japan, Singapur, Peru, England, Italien, Frankreich, Belgien, Rumänien und Bulgarien. Mit der Universität Galati in Rumänien arbeitet er schon fast zwanzig Jahre intensiv zusammen, wofür ihm 2013 die Ehrendoktorwürde verliehen wurde.

The Leuze Verlag is your source for in-depth technical information.
Written for experts by experts. Journals, Books and Textbooks about electroplating and surface engineering
as well as packaging of integrated circuits in the field of electronics - for more than 110 years
professional information and expertise at first hand.

COMPANY

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de