Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Cart empty
Shopping cart - Cart empty

Header Fachzeitschrift PLUS 2015

AT&S entwickelt sich in herausforderndem Umfeld solide

In einem insgesamt anspruchsvollen Umfeld konnte sich AT&S, Austria Technologie & Systemtechnik AG, im ersten Halbjahr 2019/20 gut behaupten. Der Umsatz des Produzenten hochwertiger Leiterplatten und von IC-Substarten blieb mit 490,3 Mio. € leicht um 5,1 % hinter dem des Vorjahres zurück.
Einen Anteil am derzeit anspruchsvollen Umfeld trägt weiterhin auch die allgemeine makroökonomische Situation: Die handelspolitischen Auseinandersetzungen (insbesondere USA – China) und politische Unsicherheiten (u. a. Brexit) sorgen für Zurückhaltung in der Branche. Die Unsicherheiten in der Automobilindustrie hinsichtlich der zukünftigen Antriebstechnologien und weitreichender technologischer Veränderungen sowie das schwache Industriegeschäft führten auch bei AT&S zu einer entsprechenden Unterauslastung.
Die gegenwärtige Marktlage und die Investitionen in die Zukunft von AT&S drückten auf die Ergebniswerte: Das EBITDA lag bei 101,1 Mio. € (Vorjahr: 138,3 Mio. €), die EBITDA-Marge bei 20,6 % im Zielkorridor (Vorjahr: 26,8 %). Das EBIT in Höhe von 29,4 Mio. € (Vorjahr: 71,9 Mio. €) zog aber gegenüber dem ersten Quartal dieses Geschäftsjahrs (-0,6 Mio. €) wieder deutlich an. Das Finanzergebnis verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr von -0,1 Mio. € auf 2,8 Mio. €. Das Konzernergebnis lag bei 19,5 Mio. € (Vorjahr: 55,4 Mio. €).Die Vermögens- und Finanzlage blieb zum Halbjahresstichtag weiter solide. Die Eigenkapitalquote verringerte sich gegenüber dem Bilanzstichtag bei einer leicht steigenden Bilanzsumme um 2,5 % auf 42,5 %. Die beiden wesentlichen Gründe dafür waren Wechselkurseffekte und die Dividendenauszahlung. Die Nettoverschuldung erhöhte sich um 83,4 Mio. € bzw. 55,5 % von 150,3 Mio. € auf 233,7 Mio. €.
Wie zum 1. Quartal bestätigt der Vorstand auch zum Halbjahr seine Ertragsprognose für das Gesamtjahr: Angesichts des Anziehens der Nachfrage und der aktuell guten Auslastung im Bereich Mobile Devices wird sich der Umsatz voraussichtlich auf Vorjahresniveau bewegen, bei einer EBITDA-Marge zwischen 20 % und 25 %. Gestützt wird die Prognose durch den weiteren Ausbau des Kunden- und Applikationsportfolios im Bereich der Mobile Devices und die bisher getätigten Investitionen.
Für Basisinvestitionen (Erhaltung und Technologie-Upgrades) ist ein Capex-Volumen zwischen 80 bis 100 Mio. € vorgesehen. Abhängig von der Marktentwicklung kommen 100 Mio. € für Kapazitäts- und Technologieerweiterungen hinzu.
Auch an der zum ersten Quartal angehobenen Mittelfristprognose hält der Vorstand fest: Der Konzern geht innerhalb der kommenden fünf Jahre von einer Umsatzverdoppelung auf 2 Mrd. € aus (bisher lag die Umsatz-Guidance zum Geschäftsjahresbeginn noch bei 1,5 Mrd. €).

www.ats.net

The Leuze Verlag is your source for in-depth technical information.
Written for experts by experts. Journals, Books and Textbooks about electroplating and surface engineering
as well as packaging of integrated circuits in the field of electronics - for more than 110 years
professional information and expertise at first hand.

COMPANY

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de