Logo Gt

×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Header Gt 2015

Galvanotechnik

Dr. Andreas Zielonka im Vorstand der AiF

2016 10 Zielonka Klein Images Stories Redaktion GT Bilder Aktuelles Thumb Medium360 0 Große Ehre, große Aufgabe: Auf der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) wurde Dr. Andreas Zielonka, Institutsleiter des Forschungsinstituts Edelmetalle + Metallchemie, in den sechsköpfigen Vorstand gewählt. Seit vielen Jahren engagiert sich Zielonka in verschiedenen Gremien der AiF, zuletzt im Aufsichtsrat und in der Zukunftswerkstatt, wo er maßgeblich an der Modernisierung und Neuausrichtung der AiF mitarbeitete. In seiner neuen Funktion vertritt er insbesondere die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft, das sind rund einhundert wirtschaftsnahe und anwendungsorientierte Forschungsvereinigungen aus sämtlichen Industriebereichen in ganz Deutschland. 

Die AiF mit Sitz in Köln und Berlin verwaltet im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in den Förderprogrammen „Industrielle Gemeinschaftsforschung“ (IGF) und „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand“ (ZIM) in diesem Jahr Fördermittel in Höhe von rund 680 Millionen Euro und ist damit der wichtigste Träger für wirtschaftsnahe Forschung in Deutschland. Ziel ist die Technologieförderung für mittelständische Unternehmen, die sich eigene Forschungsabteilungen und teure Auftragsforschung nicht leisten können. Die beiden Programme IGF und ZIM für die unternehmensübergreifende bzw. individuelle Förderung ermöglichen die Zusammenarbeit und den Wissenstransfer zwischen Forschung und Mittelstand und tragen ihren Teil dazu bei, dass das Fundament der deutschen Volkswirtschaft innovativ und wettbewerbsfähig bleibt. „In meiner neuen Funktion als Vorstand“, so Zielonka auf der Versammlung in Berlin Ende September, „werde ich in Abstimmung mit Industrie, Wissenschaft und Politik daran arbeiten, dass die Innovationsförderung durch die AiF, die einen wesentlichen und unverzichtbaren Teil der Forschungspolitik darstellt, weiter gestärkt wird“. Das erklärte Ziel: Eine Erhöhung der Fördermittel, denn um den Wohlstand in Deutschland zu sichern, der maßgeblich von einer starken mittelständischen Wirtschaft abhänge, sei es wichtig, das Programm zu intensivieren und neue Kooperationspartner aus dem Mittelstand zu gewinnen.

 

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de