Logo Gt

×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Header Gt 2015

Galvanotechnik

Werner Bissinger 80 Jahre

2017 06 Bissinger Images Thumb Medium360 0 Am 9. Mai 1937 in Schwäbisch Gmünd geboren und dort zur Schule gegangen, wollte Werner Bissinger vor allem eines, nämlich Bühnenbildner und Kirchenma-ler, sprich Künstler, werden. Seine Mutter legte ihm jedoch die Naturwissenschaften ans Herz. Nach dem Studium am Forschungsinstitut für Edelmetalle und Metallchemie in Schwäbisch Gmünd und anschließendem Ingenieurstudium ging Dipl.-Ing. Bissinger zu IBM in einer Zeit als der Technologiewandel in der Elektronik Fachleute mit Kenntnissen in Elektrochemie und Galvanotechnik zu gesuchten Spezialisten werden ließ. 1967, ein Jahr später, gab es ein elektrochemisches Problem bei der Fertigung von Großcomputern, das Werner Bissinger mit Erlaubnis der Firma am fem lösen konnte. Er wurde daraufhin Leiter einer Versuchsabteilung bei IBM und konnte nach zweijähriger Entwicklungszeit die erste vollautomatische, in sich geschlossene Produktions- und Recyclinganlage zur Herstellung von gedruckten Schaltungen an die Fertigung übergeben. Als leitender Ingenieur zu dem er nach dem großen Erfolg ernannt wurde, pendelte Werner Bissinger bis 1990 häufig zwischen Europa und den USA. Er wirkte als Lehrbeauftragter an Techniker- und Hochschulen und bekam für seine Erfindungen und Patente zahlreiche Auszeichnungen – darunter auch den höchsten Preis von IBM für Mitarbeiter. Als 1990 die Fachschule für Galvanotechnik einen Zweig für Leiterplattentechnik hinzu bekommen sollte, wurde Werner Bissinger gebeten, die Federführung zu übernehmen – für diese Tätigkeit wurde er 1992 vom Land geehrt. Er unterrichtete noch bis 1994 im Fach Leiterplattentechnik und schied dann nach 24 Jahren Lehrtätigkeit aus der Fachschule aus. Für seine Verdienste um die Aus- und Weiterbildung von Technikern und Ingenieuren erhielt Werner Bissinger 1998 den Walter-Alberth-Preis. Ab 1994 war er dann hauptsächlich für seine eigene Firma ACC tätig und unterrichtete dazu noch in Technologiefirmen. In Amerika lernte Werner Bissinger seine Frau kennen, die ihn überzeugte, wieder mit dem Malen zu beginnen. Das tut er bis heute mit einem Faible für Landschaften, Eisenbahnen und Portraits sowie Karikaturen aus seiner Lehr- und Ingenieurtätigkeit.

Foto: ACC

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de