Eugen G. Leuze Verlag KG

×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Fraunhofer-Verbund Materials feiert Jubiläum

Seit 20 Jahren unterstützt der Fraunhofer-Verbund Materials die Industrie bei der Entwicklung leistungsfähiger Materialien und innovativer Technologien. Im Rahmen einer Festveranstaltung in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale) stellten Experten des Verbunds neue Initiativen zu Werkstoffen im Kontext der Digitalisierung vor.
Das verarbeitende Gewerbe trägt gut ein Fünftel zum deutschen Bruttoinlandsprodukt bei, die Steigerung der Materialeffizienz ist dabei eine zentrale Herausforderung für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit: Der Materialkostenanteil im verarbeitenden Gewerbe liegt in Deutschland bei 35 bis 55 %und damit deutlich höher als beispielsweise der Energiekostenanteil (2 bis 8 %). Umso wichtiger sind die Innovationen entlang der gesamten Wertschöpfungskette, die der Fraunhofer-Verbund im Auftrag von Unternehmen umsetzt: von der Entwicklung neuer und der Verbesserung vorhandener Materialien über Fertigungsverfahren im quasi-industriellen Maßstab bis hin zur Charakterisierung der Material- und Werkstoffeigenschaften sowie der Bewertung und Anpassung ihres Einsatzverhaltens, numerisch und experimentell.
Als größter Verbund innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft vereint Werkstoffe, Bauteile – Materials die Kompetenzen von 15 Mitgliedsinstituten und 3 Gastinstituten. Fast 2400 Wissenschaftler sind darin tätig; die Anwendungsfelder umfassen Energie und Umwelt, Mobilität, Gesundheit, Maschinen- und Anlagenbau, Bauen und Wohnen, Mikrosystemtechnik sowie Sicherheit.
Der Blick auf die Zukunft der Werkstoffe stand in den Fachvorträgen der Jubiläumsveranstaltung im Mittelpunkt. Zentraler Treiber dabei ist die Digitalisierung, die nach Ansicht der auf der Tagung vertretenen Experten für eine Neuordnung der Wertschöpfungsketten sorgen wird.

Bild: Sein 20 jähriges Bestehen feierte der Fraunhofer Verbund Materials mit einer Festveranstaltung an der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle (Saale)(Foto: Fraunhofer Materials/Maike Glöckner)

www.materials.fraunhofer.dewww.materials.fraunhofer.de

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN




Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de