Logo Gt

×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Artikelarchiv

Ordner Einzelartikel Galvanotechnik

Online Recherchieren – egal wo, egal wann.
Alle erschienenen Artikel, Berichte und Aufsätze der Fachzeitschrift Galvanotechnik können nun bequem gesucht, heruntergeladen oder in einer blätterbaren Version direkt am Bildschirm angesehen werden. Das Archiv wird kontinuierlich, auch für zurückliegende Jahrgänge, erweitert und ergänzt.

Kostenlose Suchfunktion:
Die komfortable Einzelartikel-Suche ermöglicht Ihnen nicht nur eine Recherche mittels Suchbegriff, sondern vielmehr auch per Kombination über Jahr, Autor, Kategorie, Ausgabe und Rubrik. Dabei wird immer der komplette Artikel durchsucht, um Ihnen qualitativ hochwertige Treffer zu bieten. Ein kurzer Abstract mit Vorschaubild informiert vorab über den zu erwartenden Inhalt.

 

Einzelartikel-Download:
Alle Artikel können als PDF-Datei für 15,- EUR inkl. MwSt. einzeln erworben und heruntergeladen werden.

Premiumabo:
Als Premiumabonnent bekommen Sie neben der Printausgabe zusätzlich die Möglichkeit, alle Einzelartikel frei und in unbegrenzter Stückzahl herunter zu laden. Darüberhinaus wird der Menüpunkt "Heftarchiv Galvanotechnik" freigeschaltet, unter dem Sie die kompletten Hefte als PDF-Download vorfinden.

Infos zum Premiumabo

Fragen Sie uns nach einer Erweiterung Ihres bestehenden Printabos!

Dokumente

Leipziger Messe im Wandel

Als wichtigste Drehscheibe für den Ost-West-Handel hat sich erneut die erste gesamtdeutsche Leipziger Frühjahrsmesse 1991 (16.-22. März) erwiesen, die sich nach dem neuen Vorsitzenden der Leipziger Messe GmbH, Kurt Schoop (vormals Nowea, Düsseldorf), als älteste Messe der Welt ihren Platz im europäischen Konzert der Messen neu erobern will. Während die Leipziger Messen bisher als Allbranchenmessen durchgeführt wurden, ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße1,965 KByte
Seiten2347-2355

Oberflächentechnik und Tribologie

Bericht über das 13. Ulmer Gespräch
der Deutschen Gesellschaft für Galvano- und Oberflächentechnik e. V. (DGO) am 19. und 20. April 1991 In Neu-Ulm (Donau) Reibung und Verschleiß werden durch mechanische Ursachen überall dort hervorgerufen, wo die Oberflächen fester Körper mit festen, flüssigen oder z. T. auch gasförmigen Gegenkörpern bei gleichzeitiger Relativbewegung in Kontakt stehen. Durch Materialab- trag, ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße2,069 KByte
Seiten2337-2346

59. Internationale Konferenz über die Oberflächenbehandlung

Bericht von Dr. Anselm T. Kuhn über die Jahrestagung des Institute of Metal Finishing (IMF) vom 24. bis 26. April 1991 in Torquay/England Die Jahrestagung 1990 des IMF war eine kleinere Katastrophe - leere Stuhlreihen prägten damals den Eindruck. Im Jahre 1991 bot sich dagegen ein ganz anderer Anblick - fast wie zu alten Zeiten, über 150 Teilnehmer, davon eine beträchtliche Zahl aus anderen Ländern und die Rückkehr zum ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße723 KByte
Seiten2333-2335

Förderung der wissenschaftlichen Forschung in der Schweiz


Bericht aus dem Fachausschuß Forschung der DGO

Wie schon an anderer Stelle erwähnt, hat Dr. Walter Saxer, Mitglied des DGO-Fachausschusses Forschung, einen Bericht zu dem in der Überschrift aufgeführten Thema erstellt. Der DGO-Fachausschuß Forschung hat uns jetzt den Bericht liebenswürdigerweise in vollem Wortlaut zur Verfügung gestellt.

 

Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße222 KByte
Seiten2331

Brief aus England 07/1991

Bibliothek zur Oberflächenbehandlung und Korrosion steht zum Verkauf an – eine einmalige Gelegenheit
 Durch den Zusammenschluß zweier englischer Firmen bietet sich die Möglichkeit, eine umfassende Sammlung von Fachzeitschriften und Büchern zur Thematik Oberflächenbehandlung und Korrosion von Metallen zu erwerben. Sie umfaßt Hefte der Galvanotechnik, Plating & Surface Finishing (USA), Metal Finishing (USA), Finishing ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße1,106 KByte
Seiten2326-2330

Zusammensetzung und Schutzfunktion von Chromatüberzügen auf elektrolytisch abgeschiedenen Zink-
und Zink-Cobalt-Legierungsschichten


Galvanische Zinküberzüge spielen unter den dekorativ-korrosionsschützenden elektro- chemischen Beschichtungen eine wichtige Rolle. Ihre Schutzfunktion auf Stahlunterlagen kann durch die Chromatierung ihrer Oberfläche wesentlich verbessert werden. Die Fähigkeit eines Chromatfilmes, die Schutzwirkung der Zinküberzüge in der Atmosphäre zu verbessern, beruht auf seinen physikalischen und chemischen Eigenschaf- ten. Deshalb ist die ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße756 KByte
Seiten2321-2324

Produkthaftung – Teil 3

Haftungsgrundlagen und Verfahren zur Risikobegrenzung Fortsetzung aus Heft 6/91 1.6 Welche Beweislasten tragen Geschädigte und Ersatzpflichtige? Ein wesentliches Hindernis für die Durchsetzung von Ansprüchen Geschädigter ist die Verteilung von Beweislasten und damit von Beweisrisiken. Sowohl die Rechtsprechung zur BGB-Produkthaftung als auch das Produkthaftungsgesetz haben hier die Rechtsposition des Geschädigten ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße469 KByte
Seiten2319-2320

Tribologische Eigenschaften
und Einsatzbereiche funktioneller Hartchrom- und Chemisch-Nickel-Schichten

1 Härte und Verschleißfestigkeit von galvanisch hergestellten Hartchromschichten [1] Härte und Verschleißfestigkeit gehören zu den bevorzugt genutzten technischen Eigenschaften von funktionellen Hart- chrom-Beschichtungen. Hartchrombeschichtungen sind nicht nur sehr hart sondern auch sehr spröde. Ihre Härte kann nicht direkt mit Verschleißfestigkeit gleichgesetzt werden. Das heißt, daß die Hartchrombeschichtung ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße2,119 KByte
Seiten2310-2318

Wie Kupfer teurer wird als Gold


Überlegungen aus der Sicht eines Klein-Abwassereinleiters Das Inkrafttreten der in Baden-Württemberg gültigen neuen Grenzwerte für Schwermetalle im Abwasser am 1. September 1990 betrifft auch die zulässige Kupferkonzentration. Während bis zum 31. August 1990 der Wert von 2,0 mg/l erlaubt war, sind seither in Berlin nur noch 0,3 mg/l als Schwellenwert, der auf Antrag bis zum Grenzwert 0,5 mg/l toleriert werden kann und im (alten) ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße698 KByte
Seiten2307-2309

Elektrodialyse und Diffusionsdialyse

Technische Mitteilung des FIGAWA-Arbeitskreises „Membrantechnik“ Membranprozesse, unter ihnen die Elektrodialyse und Diffusionsosmose, erlangen als Aufbereitungs- und Recyclingverfahren auch in der Oberflächenbehandlung immer größere Bedeutung. Zu ihren zahlreichen Vorteilen gehört, daß sie ohne zusätzliche Chemikalienarbeiten, d.h. durch sie keine Aufsalzung oder Kontamination entsteht. Eine aus diesem Grund wünschenswerte ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße1,623 KByte
Seiten2298-2306

Chemisches und elektrochemisches (elektrolytisches) Glänzen – Teil 2

in Teil I (Galvanotechnik 82 (1991) 6, S. 1932 erfolgte einleitend die Darstellung der Einsatzbreite von Glänzprozessen im Blick auf bearbeitbare Werkstoffe und charakteristische Kriterien des Behandlungsgutes. Es wurde über Entwicklung und Mechanismus chemischer Glänzprozesse berichtet: viele Formulierungen von Glänzlösungen für die verschiedenartigen Metalle konnten vorgestellt werden. Sodann wurde darauf hingewiesen, daß das Angebot ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße3,066 KByte
Seiten2282-2297

Zu einem Verfahren der plasmachemischen Oxidation von Leichtmetalloberflächen


Einleitung
 Auf sperrschichtbildenden Metallen (z. B. Aluminium, Titan, Tantal, Wolfram) lassen sich durch anodische Oxidation in wäßrigen Elektrolyten haftfeste und chemisch stabile Oxidschichten bilden. Diese Verfahren der anodischen Oxidation (anox, elox) werden seit etwa 60 Jahren industriell genutzt. Erhöht man jedoch die Badspannung über die dafür notwendigen Werte hinaus, tritt unter bestimmten Voraussetzungen eine ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße981 KByte
Seiten2277-2281

Spülverhältnisse in Vibrationsgalvanisieranlagen

In der Vibrationsgalvanik liegen die Anlagenkosten je Prozeßstufe relativ hoch. Auf der Suche nach Wegen zur Verringerung dieser Kosten sind die Anlagenhersteller dazu gekommen, mehrere Prozeßstufen in einem Apparat zusammenzufassen. So werden die Prozeßstufen Galvanisieren, Abtropfen, Standspülen, Brausespülen nacheinander in einem Apparat realisiert. Das bedeutet, daß gegenüber der Behälterzahl herkömmlicher Anlagen nur etwa 30 % ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße597 KByte
Seiten2274-2276

Galvanotechnik oder ECD?

Mit Nomen est omen, der Name sagt bereits alles, drückte man schon in der Vergangenheit aus, daß jedes Ding den Namen hat, den es verdient. Eine in der Werteskala der jeweiligen Gesellschaft nützliche oder unnütze Sache hat also einen guten, einen weniger guten, einen schiechten Namen. Name und Sache beeinflussen sich aber gegenseitig. Was einen schiechten Namen hat, wird nicht nur im menschlichen Unterbewußtsein abqualifiziert, man ...
Jahr1991
HeftNr7
Dateigröße241 KByte
Seiten2273

Galvano-Referate 06/1991

Fachzeitschriften aus aller Welt... für Sie gesichtet!

Jahr1991
HeftNr6
Dateigröße2,749 KByte
Seiten2171-2182

Zur Info - Leiterplattentechnik 06/1991

Jahr1991
HeftNr6
Dateigröße1,298 KByte
Seiten2166-2170

Leiterplattenfertigungen in Europa

Gespräch mit C. Holmes über Irlandus Circuits Ltd. und DDL Electronics Ltd., Craigavon, Nord-Irland Irlandus und DDL befinden sich beide in modernen Gebäuden am Stadtrand von Craiga- von, ca. 40 km von Belfast entfernt, der Hauptstadt von Nord-Irland. Irlandus ist eine der schon lange ansässigen ausländischen Firmen, die sich in Craigavon niedergelassen haben, angezogen durch die exzellenten Investitionsmöglichkeiten in einem ...
Jahr1991
HeftNr6
Dateigröße1,814 KByte
Seiten2158-2165

2. Rahnzirkel


Bericht vom Lötexpertentreffen am 13. März 1991 in Wertheim Zum 2. Rahn-Zirkel trafen sich die Lötexperten mehrerer Unternehmen am 13. März 1991 in Wertheim. Eingeladen zu diesem Informationszirkel hatte wieder Prof. Dr. A. Rahn, der renommierte Löttechnologe aus Kanada. Organisiert wurde das Treffen durch die Firma ERSA Löttechnik. Ziel der Rahn- Zirkel ist, durch gemeinsame Diskussion von Lötproblemen und möglichen Lösungen ...
Jahr1991
HeftNr6
Dateigröße428 KByte
Seiten2156-2157

Rückblick auf die CeBIT ’91


Bericht von Christian Gg. Enke, VDI, über die Kommunikationsmesse Über 570000 Besucher zählte die Leitmesse der informations- und kommunikationstechnischen Branchen, die CeBIT’91 (vom 13. bis 20. März in Hannover), auf der über 4600 Aussteller ihre Exponate zeigten. Breites Interesse fanden auch in diesem Jahr die Mikro- und Personal-Computer, unter denen von IBM ein Modell im Aktentaschenformat und mit einem Gewicht von nur ...
Jahr1991
HeftNr6
Dateigröße666 KByte
Seiten2153-2155

Die automatische Leiterplattenfertigung – Teil 2

Bericht über das Electronic-Forum-Weiterbildungsseminar vom 21. bis 22. Februar 1991 in Fellbach

Rationelle Leiterplattenfertigung: Welcher Grad an Verknüpfung ist möglich - welcher ist sinnvoll?


 

Jahr1991
HeftNr6
Dateigröße1,477 KByte
Seiten2146-2152

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de