Logo Gt

×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Artikelarchiv

Ordner Einzelartikel Galvanotechnik

Online Recherchieren – egal wo, egal wann.
Alle erschienenen Artikel, Berichte und Aufsätze der Fachzeitschrift Galvanotechnik können nun bequem gesucht, heruntergeladen oder in einer blätterbaren Version direkt am Bildschirm angesehen werden. Das Archiv wird kontinuierlich, auch für zurückliegende Jahrgänge, erweitert und ergänzt.

Kostenlose Suchfunktion:
Die komfortable Einzelartikel-Suche ermöglicht Ihnen nicht nur eine Recherche mittels Suchbegriff, sondern vielmehr auch per Kombination über Jahr, Autor, Kategorie, Ausgabe und Rubrik. Dabei wird immer der komplette Artikel durchsucht, um Ihnen qualitativ hochwertige Treffer zu bieten. Ein kurzer Abstract mit Vorschaubild informiert vorab über den zu erwartenden Inhalt.

 

Einzelartikel-Download:
Alle Artikel können als PDF-Datei für 15,- EUR inkl. MwSt. einzeln erworben und heruntergeladen werden.

Premiumabo:
Als Premiumabonnent bekommen Sie neben der Printausgabe zusätzlich die Möglichkeit, alle Einzelartikel frei und in unbegrenzter Stückzahl herunter zu laden. Darüberhinaus wird der Menüpunkt "Heftarchiv Galvanotechnik" freigeschaltet, unter dem Sie die kompletten Hefte als PDF-Download vorfinden.

Infos zum Premiumabo

Fragen Sie uns nach einer Erweiterung Ihres bestehenden Printabos!

Dokumente

Werkstoffe und Schichten: Erfüllung konstruktiver Forderungen

1 Einleitung
 Die Behandlung dieses Themas birgt einen gewissen Reiz in sich, das Thema verleitet zur Auseinandersetzung; Wir erkennen, wie begrenzt unser Wissen ist und wie gering die Chancen seiner Vermarktung sind, wenn es nicht gelingt, dieses Wissen in Gesamtkonzepte einzubringen. Man nennt dies „interdisziplinäre Kooperation“. Nur durch das Erfassen, Koordinieren und Umsetzen des Wissens aus Konstruktion, Werkstoffkunde, ...
Jahr1995
HeftNr4
Dateigröße1,692 KByte
Seiten1084-1095

Entlackung von Kunststoffteilen als Voraussetzung zum stofflichen Recycling

1 Die Notwendigkeit der Entlackung von Kunststoffen An eine Lackschicht werden besondere Anforderungen gestellt. Sie soll fest mit dem beschichteten Werkstoff (Substrat) verhaftet sein und selbst bei extremen Umwelteinflüssen unverändert das äußere Erscheinungsbild des Bauteils bestimmen. Bei den hochwertigen hartelastischen Schutzbeschichtungen im Außenbereich von Fahrzeugen handelt es sich daher im allgemeinen um einen ...
Jahr1995
HeftNr4
Dateigröße873 KByte
Seiten1080-1083

Reinigung von Aluminiumfassaden

Die Gütegemeinschaft für die Reinigung von Metallfassaden e. V. (GRM) wurde 1987 aus der Taufe gehoben. Diese Gütegemeinschaft ist noch sehr jung. Wir werden uns daher zunächst mit ihrer Vorgeschichte befassen, d. h. mit den Problemen der Reinigung, die zur Gründung geführt haben. Anschließend werde ich Ihnen die GRM vorstellen, ihre Ziele, wie sie in der Praxis arbeitet und welche Richtlinien dies sicherstellen. Beginnen wir mit einem ...
Jahr1995
HeftNr4
Dateigröße835 KByte
Seiten1076-1079

Nickeldispersionsschichten aus Suspensionselektrolyten mit verbesserter Sedimentationsbeständigkeit

1 Einleitung
 Dispersionsschichten, vorzugsweise mit galvanisch oder stromlos abgeschiedener metallischer Matrix, haben eine breite Anwendung in der Herstellung abrieb- und temperaturbeständiger Oberflächen gefunden [1-4]. Besonders haben sich die Nickeldispersionsschichten mit eingelagertem SiC z. B. im Motorenbau zur Beschichtung der Laufflächen von Aluminiumzylindern bewährt [5, 6]. Das Problem bei der Herstellung von ...
Jahr1995
HeftNr4
Dateigröße522 KByte
Seiten1073-1075

Beeinflussung der Härte von Ni-SiC-Dispersionsschichten auf Aluminiumsubstraten durch Wärmebehandlung

1 Einleitung
 Die Härte galvanischer Nickelschichten hängt vom Bad-Typ, den verwendeten Zusätzen sowie von den Elektrolysebedingungen ab. Nickelschichten aus sauren, chloridhaltigen Bädern haben die höchste Härte gefolgt von Watts- Bädern, Amidosulphonat- und fluoridhaltigen Elektrolyten [1]. Die Härte der Nickelschicht wächst mit steigender Stromdichte und liegt im Falle des Amidosulphonat-Bades bei 400 HV (Ik= 1 A/dm2) ...
Jahr1995
HeftNr4
Dateigröße633 KByte
Seiten1070-1072

Kritik ist gefragt

Im täglichen Berufsleben müssen laufend mehr oder weniger wichtige Entscheidungen getroffen werden. Dabei bleibt es nicht aus, daß diese kritisiert werden; im angenehmen Fall handelt es sich um Zustimmung, häufiger jedoch um eine negative Kritik. Auch wenn dies manchmal unangenehm ist, so hilft sie doch, einmal die getroffene Entscheidung zu überdenken, nach Vor- oder Nachteilen und besseren Argumenten zu suchen, oder die Entscheidung zu ...
Jahr1995
HeftNr4
Dateigröße195 KByte
Seiten1069

Galvano-Referate 06/2018

Fachzeitschriften aus aller Welt... für Sie gesichtet!

Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße1,135 KByte
Seiten1283-1293

Zur Info - Umwelttechnik 06/2018

Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße4,482 KByte
Seiten1264-1272

Selektive Entfernung von gelösten Schwermetallen sowie Fluorid aus industriellen Prozesswässern mittels Adsorption (Teil 2)

Bei der Oberflächenbehandlung von Metallen wer- den wässrige Medien u.a. zum Kühlen, Reinigen, Beizen und Beschichten eingesetzt. Dabei kann ein unerwünschter Eintrag von löslichen Schwermetallen in diese Medien erfolgen. Als Alternative zu den bekannten Verfahren zur Schwermetallentfernung wie Fällung oder Ionenaustausch wird in diesem Beitrag die Schwermetalladsorption an granuliertem Eisenhydroxid beschrieben, die insbesondere zur ...
Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße1,321 KByte
Seiten1252-1264

Umwelttechnologiemesse IFAT verzeichnete Rekorde

Die IFAT 2018 ist Geschichte, die Messeleitung konstatierte:
In Müchen präsentierten im Vormonat an fünf Messetagen
3305 Aussteller aus 58 Ländern ihre Produkte und Innovationen
für eine boomende Umweltbranche. Alle 18 Messehallen und
das riesige Freigelände waren belegt, einfach gigantisch. Mehr
als 141000 Fachbesucher aus über 160 Ländern kamen in die
bayrische Metropole. Die Weltleitmesse für Wasser-, ...
Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße1,078 KByte
Seiten1251

Zur Info - Medizintechnik 06/2018

Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße1,829 KByte
Seiten1247-1250

Muskeln aus der Spraydose –
Ein Schritt weiter zum künstlichen Herzen

Für Menschen mit Herzinsuffizienz wäre ein künstliches Herz die Rettung. Um das komplexe Organ im Labor nachzubauen, müsste es aber zunächst gelingen, vielschichtige, lebende Gewebe zu züchten. Forscher der Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) sind diesem Ziel nun nähergekommen: Mit einem Sprühverfahren, dem sogenannten Elektrospray-Verfahren, erzeugten sie funktionierende Muskelfasern.

 

Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße3,580 KByte
Seiten1244-1246

Datenschutz geht vor

Die Datenschutz-Grundverordnung DSGVO wurde vor zwei Jahren in der EU beschlossen und ist nun im Mai in Kraft getreten. Den Meisten fällt dies vor allem durch die zahlreichen E-Mails unterschiedlichster Firmen und Vereine auf, die um Zustimmung zur Datenerhebung bitten. Die Notwendigkeit einer Erneuerung der Datenschutzverordnungen in der EU liegt nicht erst seit dem Cambridge Analytica Skandal bei Facebook auf der Hand: Die seit 1977 bis ...
Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße1,025 KByte
Seiten1243

Erfahrungsaustausch am „Zeulenrodaer Meer“

Thementage einmal mehr Treffpunkt von Forschern, Entwicklern und Anwendern Die Veranstaltung Die 13. ThGOT Thementage Grenz- und Ober ächen- technik und das 11. Biomaterial-Kolloquium wurden vom 13.–15. März 2018 in Zeulenroda abgehalten. Sie wurden in bewährter Weise von der MEOX Projektmanagement GbR unter Mitwirkung von wissenschaftlichen und industriellen Partnern sowie der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (LEG) ...
Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße3,311 KByte
Seiten1230-1236

Unendlichkeitsmaschinen

Leonardo da Vinci (1452–1519) war ein italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph. Er gilt als einer der berühmtesten Universalgelehrten aller Zeiten und war seiner Zeit um vieles voraus. So wie Sigmund Freud 1910 über ihn schrieb:
„Er glich einem Menschen, der in der Finsternis zu früh erwacht
war, während die anderen noch alle schliefen“

Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße1,036 KByte
Seiten1229

Zur Info - Energietechnik 06/2018

Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße2,449 KByte
Seiten1225-1228

Berliner Energietage 2018

Die Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland fand vom 7. bis 9. Mai 2018 statt. Es kamen zum 20. Mal die relevanten Köpfe der Energiewende in Deutschland zusammen, um aktuelle politische Weichenstellungen, aber auch vielfältige Praxisaspekte zu diskutieren. Die sieben Themenschwerpunkte: . Energie-und Klimapolitik 
. Stellschrauben der Energiewende 
. Zukunftsfähigkeit: Praxis in Quartieren und ...
Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße2,643 KByte
Seiten1222-1224

Das Oxidationsverhalten von Stählen in Salzschmelzen bei 560°C (Teil 1)

Energiespeicher in solarthermischen Kraftwerken Das Korrosionsverhalten des austenitischen nichtrostenden Stahls 1.4404 und des chromhaltigen hochwarm- festen Stahls 1.4903/T91 wurde in nitrathaltiger Salzschmelze (60 % NaNO3-40 % KNO3) mit verschiedenen Chloridgehalten in Auslagerungsversuchen bei 560 °C für bis zu 3000 h untersucht. Die Gewichtsverluste wurden gravimetrisch bestimmt und im Anschluss die Abtragsraten berechnet. Der ...
Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße2,284 KByte
Seiten1218-1221

Klimaschutz und Wärmewende

Auf den Berliner Energietagen wurde betont, dass Deutschland zum Gelingen der Energiewende unbedingt die sogenannte Wärmewende braucht. Es ist absehbar, dass das Ziel bis 2020, 20 % Wärmeenergie gegenüber 2008 einzusparen, nicht mehr zu schaffen ist. Jetzt muss gehandelt werden, um doch noch die auf der Pariser Klimakonferenz im Dezember 2015 gesteckten Ziele bis 2030 zu erreichen. Da etwa 50 % des Endenergieverbrauchs derzeit zum ...
Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße1,016 KByte
Seiten1217

Die Angst vor dem Klon

Anfang 2018 wurde gemeldet, dass es in China gelungen ist, Affen zu klonieren, also genetisch identische Kopien dieser Tiere anzufertigen. Die Öffentlichkeit wird fragen, ob man nach dem Klonieren von Schafen und Affen dazu übergehen wird, auch Menschen anzufertigen, die als Klone leben. Lässt sich solch ein Bemühen rechtfertigen? Oder gibt es Risiken, solche Versuche gar nicht erst zu unternehmen? Warum sollte nicht jemand, der mit ...
Jahr2018
HeftNr6
Dateigröße3,854 KByte
Seiten1214-1216

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de