Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Artikelarchiv

Ordner Einzelartikel Galvanotechnik

Online Recherchieren – egal wo, egal wann.
Alle erschienenen Artikel, Berichte und Aufsätze der Fachzeitschrift Galvanotechnik können nun bequem gesucht, heruntergeladen oder in einer blätterbaren Version direkt am Bildschirm angesehen werden. Das Archiv wird kontinuierlich, auch für zurückliegende Jahrgänge, erweitert und ergänzt.

Kostenlose Suchfunktion:

Eine Standard-Suche durchsucht immer den kompletten PDF-Text, den Abstract und den Titel, wahlweise in Kombination mit Jahr, Autor, Kategorie, Ausgabe und Rubrik.

Schränken Sie Ihre Suche ein, indem Sie vor Ihren Suchwörtern folgende Operatoren mit Doppelpunkt eingeben:
title:Suchwort (Nur im Titel suchen) oder
description:Suchwort (nur im Abstract suchen).

Einzelartikel-Download:
Die Artikel können als PDF-Datei für 2,70 EUR bzw. 4,70 EUR für Artikel der Kategorie "Aufsätze" erworben und heruntergeladen werden. Preise inkl. MwSt.

Premiumabo:
Als Premiumabonnent bekommen Sie neben der Printausgabe zusätzlich die Möglichkeit, alle Einzelartikel frei und in unbegrenzter Stückzahl herunter zu laden. Darüberhinaus wird der Menüpunkt "Heftarchiv Galvanotechnik" freigeschaltet, unter dem Sie die kompletten Hefte als PDF-Download vorfinden. Alle Inhalte des Online-Abos sind darin ebenso enthalten.

Infos zu den Abonnements

Fragen Sie uns nach einer Erweiterung Ihres bestehenden Printabos!

Dokumente

Einiges über Kupferbäder

Die vorliegende Arbeit von Dehmel beschäftigt sich vorwiegend mit den sauren Kupferbädern. Im nächsten Heft bringen wir eine interessante Arbeit aus der Praxis heraus über die cyankalischen Bäder, welche das Wichtigste aufgrund praktischer Erfahrungen ergänzend beschreibt und wertvolle Aufklärungen und Anregungen bringt.Von den vielen Badzusammensetzungen haben sich nur die sauren und cyankalischen Kupferbäder durchgesetzt, ...
Jahr1954
HeftNr1
Dateigröße597 KByte
Seiten18-19

Dreißig Jahre Verchromung (Die technischen Arten der Anwendung)

Etwa dreißig Jahre sind es her, daß man in Deutschland und Amerika angefangen hat, in technischem Maße zu verchromen. Aus dem Jahre 1920 stammt die Arbeit von G. J. Sargent), in der die Bedingungen für die Abscheidung haftfester und glänzender Chromschichten festgelegt wurden, aus dem Jahre 1924 das grundlegende DRP 448 526 der Elektrochromgesellschaft, nach dem der zur Metallabscheidung notwendige SO4-IO- nengehalt des ...
Jahr1954
HeftNr1
Dateigröße915 KByte
Seiten15-17

Die Entwicklungsgeschichte der Verchromung

Anläßlich des vor rund 30 Jahren erfolgten Einsatzes der Verchromung für technische Zwecke kommen nachstehend zwei Fachleute zum Wort. Die erste Arbeit von Krahirus gibt einen interessanten und aufschlußreichen Überblick der allgemeinen geschichtlichen Entwicklung, während die zweite Arbeit von Pollack die Verchromung von der Seite der Anwendung verschiedener technischer Arten beleuchtet. Einige markante Bildbeispiele vervollständigen ...
Jahr1954
HeftNr1
Dateigröße1,213 KByte
Seiten11-14

Erfahrungsaustausch zum vorstehenden Aufsatz "Die fleckenfreie Trocknung großer Teile"

Die vorstehenden Ausführungen von W. Briese enthalten sehr richtige Beobachtungen, so vor allem, daß die Temperatur nicht unter 105° C absinken darf. was bisher noch nicht veröffentlicht wurde. Warum sich verchromte Teile mit großen Hohlräumen nicht zur Trocknung mit Per eignen sollten, ist uns nicht erklärlich. Gerade das Tauchverfahren ist das einzige Verfahren, um auch das in Hohlräumen vorhandene Wasser zum Aufschwimmen und ...
Jahr1954
HeftNr1
Dateigröße909 KByte
Seiten8-10

Glanzbildner und Netzmittel in Lösungen zur Oberflächenbehandlung von Metallen, Teil I

Ein galvanisches Bad enthält in der Regel außer seinen Hauptbestandteilen noch einen oder mehrere Zusätze, welche die Aufgabe haben, seine Arbeitsweise zu verbessern. Diese Zusätze können anorganischer oder organischer Natur sein. Die anorganischen Zusätze sollen im allgemeinen die Leitfähigkeit des Bades erhöhen oder die Löslichkeit der Anoden verbessern, wie z. B. Kochsalz oder Ammoniumchlorid in Nickelbädern. Manchmal ...
Jahr1954
HeftNr1
Dateigröße1,892 KByte
Seiten1-6

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag
GmbH & Co. KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: [email protected] oder
E-Mail: [email protected]