Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Onlineartikel Suche

Artikel Text

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Montag, 29 Juni 2020 15:40

Hauzer bringt flexible PVD-Beschichtungsanlage auf den Markt

von Dr.-Ing. Richard Suchentrunk
Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Hauzer Flexicoat® 1250 Hauzer Flexicoat® 1250

IHI Hauzer Techno Coating B. V. kündigt seine neueste Chargenbeschichtungsanlage für die physikalische Abscheidung aus der Gasphase (PVD) an. Die neue Hauzer Flexicoat® 1250 baut auf der erfolgreichen Flexicoat-Plattform auf, die für ihre breite Palette an Technologien bekannt ist. Die Flexicoat 1250 hat eine um 33 % höhere Ladekapazität im Vergleich zur bekannten Flexicoat 1200, was zu noch günstigeren Betriebskosten führt. „Wir haben die Flexicoat 1250 entwickelt, um die Anforderungen zu erfüllen, die wir auf dem Markt entdeckt haben“, sagt Dave Doerwald, CEO von Hauzer. „Für Unternehmen, die nach wettbewerbsfähigen Betriebskosten und der Möglichkeit suchen, eine noch besser zugeschnittene Konfiguration von Technologien zu bekommen“.

Die Flexicoat-Plattform ist für ihre große Bandbreite an Technologien bekannt. Die Flexicoat 1250 bietet sieben Kathodenpositionen, die je nach den Anforderung des Kunden konfiguriert werden können, und gibt diesen Kathoden eine größere Leistung. Dies trägt dazu bei, die Zykluszeiten niedrig zu halten, auch bei Vergrößerung des Kammerdurchmessers und der Ladekapazität. Damit erzielt die Flexicoat 1250 ein sehr gutes Kosten-Leistungsverhältnis pro Beschichtung in vielen Technologien.

„Leistung ist die eine Seite des Medaille, wenn es um die Zykluszeit geht“, sagt Doerwald. „Die andere ist die Kühlung. Für viele kommerziell wichtige Substrate und Beschichtungen, wie Kunststoffe im dekorativen Bereich und tetraedrische amorphe Kohlenstoffbeschichtungen (ta-C) im tribologischen und Werkzeugbereich, muss die Temperatur während der Abscheidung niedrig bleiben“. Die Flexicoat 1250 verfügt über acht Plattenpositionen sowie eine optional rückfahrbare Zentralheizung und -kühlung. Daher muss die Abscheidung nicht unterbrochen werden, um ein Überschreiten der Temperaturgrenzen zu vermeiden, und die Zykluszeiten für anspruchsvolle Beschichtungen und Substrate können niedrig gehalten werden.

Alles in allem bringt die Flexicoat 1250 die bekannte Flexibilität und Effektivität von Hauzer auf die nächste Stufe. Mit der vergrößerten Kammer trifft Hauzer den richtigen Punkt für Produktivität und Auslastung – geräumig genug, um große Produkte zu fassen, aber für die meisten Unternehmen immer noch handlebar. Das Ergebnis: ein qualitativ hochwertiges, hochproduktives Beschichtungsgerät, das bei fairen Betriebskosten für eine breite Palette aktueller und zukünftiger Beschichtungen ausgelegt ist. Als Teil der bewährten Flexicoat-Familie hat es die volle Unterstützung und das Fachwissen der Hauzer-Ingenieure in sich vereint. Beim Kauf ist die Flexicoat 1250 nach den Kundenanforderungen konfiguriert. Und im Laufe der Jahrzehnte kann sie leicht aufgerüstet und neu konfiguriert werden, da sich die Geschäfte im Laufe der Zeit zusammen mit dem Markt verändern.

IHI Hauzer Techno Coating B. V., www.hauzer.nl

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 6
  • Jahr: 2020
  • Autoren: Dr.-Ing. Richard Suchentrunk

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 118 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de