Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Onlineartikel Suche

Artikel Text

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Freitag, 04 September 2020 07:00

Nicht nur Agrargenossenschaften setzen auf Stromerzeugung mit Solarmodulen von Q Cells

von Claudia Bäßler
Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten
Im Zuge der Modernisierung der Dachflächen wurden mehr als 6600 Q Cells Solarmodule vom Typ Q.PEAK G5 mit einer Gesamtleistung von 2 MWp installiert Im Zuge der Modernisierung der Dachflächen wurden mehr als 6600 Q Cells Solarmodule vom Typ Q.PEAK G5 mit einer Gesamtleistung von 2 MWp installiert

Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten suchen viele landwirtschaftliche Betriebe gezielt nach zusätzlichen Einnahmequellen. Angesichts häufig vorhandener Lager, Scheunen und Verwaltungsgebäude mit großen Dachflächen erkennen immer mehr Betriebe in der Installation großer Solaranlagen eine echte Chance zur Erhöhung ihrer Profitabilität – sei es durch eine Verpachtung ihrer Dachflächen an Betreiber von Solaranlagen oder durch die Installation einer Solaranlage mit anschließendem Eigenverbrauch der erzeugten Solarenergie. Dass sich Solaranlagen gerade auch für landwirtschaftliche Betriebe lohnen, ist schon längst kein Geheimnis mehr.

Über seinen Q.Partner securenergy GmbH hat Q Cells – ein weltweit erfolgreicher Komplettanbieter von sauberen Energielösungen in den Bereichen Solaranlagen, Solarkraftwerke, Energiespeicher und Stromverträge – für die Agrargenossenschaften in Neukönigsaue mehr als 6600 Solarmodule des Typs Q.PEAK-G5 sowie die zugehörigen Wechselrichter für mehrere Solaranlagen mit 2 MWp Leistung geliefert. Bislang hat die securenergy GmbH bundesweit bereits Solarmodule mit einer Gesamtleistung von über 60 Megawatt auf knapp 250 Dächern installiert. Das Unternehmen übernimmt dabei den kompletten Prozess von der Akquise der Dach- und Freiflächen, über die Planung und den Bau der Photovoltaikanlagen bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe an den Investor.

„Die Agrargenossenschaften in Neukönigsaue trugen sich schon länger mit dem Gedanken, die Dachflächen ihrer Betriebsgebäude für eine klimafreundliche Solarstromproduktion zu verpachten“, so Felix Polster, Projektleiter der securenergy GmbH. „Letztendlich haben wir uns bei der Umsetzung für Komponenten von Q Cells entschieden, denn hier passten die Produktqualität, eine pünktliche Modulverfügbarkeit, der Service und die hohe Leistung der Module einfach optimal zusammen.“

Die Solaranlagen werden rund 1900 MWh pro Jahr produzieren und so zur Einsparung von jährlich 760 Tonnen CO2 beitragen. Der erzeugte Solarstrom wird zu 100 Prozent in das Stromnetz eingespeist und kann so zur Versorgung von 480 Haushalten mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 4000 kWh genutzt werden. „Die verschiedenen Betriebe verfügen über viele große Dachflächen, die ideal für die Erzeugung von Solarstrom geeignet sind. Die Agrargenossenschaften haben sich für die Verpachtung ihrer Dachflächen entschieden, um mit dem Ertrag die notwendige Dachsanierung ihrer Gebäude finanzieren zu können und gleichzeitig den weiteren Ausbau der Solarenergie zu fördern. Der erzeugte saubere Strom wird von verschiedenen Anlagenbetreibern dann direkt in das Netz eingespeist, diese profitieren durch die Direktvermarktung von den Einnahmen.“, sagt Holger Stabernack, Geschäftsführer der securenergy GmbH.

Viele mittelständische Unternehmen interessieren sich für eine Solaranlage, halten eine Umsetzung ihres Vorhabens häufig aber für zu planungs- und kapitalintensiv.

Q Cells hat diese Hürde erkannt und bietet mit seinem neuen Angeboten Power Contracting und Anlagenpacht gleich zwei Wege an, wie Unternehmen ohne eigene Investitionskosten in den Genuss von kostengünstigem und sauberem Solarstrom kommen. In beiden Modellen errichtet Q Cells auf eigene Kosten eine Solaranlage auf dem Dach des Eigentümers oder des Mieters eines Gebäudes und deckt auch gleich den verbleibenden Strombedarf des Unternehmens mit ökologischem Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Quellen aus Deutschland und Österreich ab.

 

Weitere Informationen

Ähnliche Artikel

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de