Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Onlineartikel Suche

Artikel Text

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Freitag, 15 Januar 2021 13:00

Goldrichtige Lösung für saubere Abluft

von Heinz Käsinger
Geschätzte Lesezeit: 3 - 5 Minuten
Bei der Edelmetallscheidung entsteht säurehaltige Abluft. Der Abluftvolumenstrom kann flexibel angepasst werden Bei der Edelmetallscheidung entsteht säurehaltige Abluft. Der Abluftvolumenstrom kann flexibel angepasst werden Foto: Koos Edelmetalle GmbH

Im Rahmen der Modernisierung der Analyselabore wurde auch die Ablufttechnik bei Koos auf den neuesten technischen Stand gebracht. Das Abluftkonzept realisierte die Firma Honer Lufttechnische Anlagen aus Spaichingen entsprechend den Vorschriften der TA-Luft. Durch ein spezielles Luftstrommanagement mit regelbaren Volumenströmen wird Energie gespart und den besonderen Prozessabläufen Rechnung getragen.

Säurehaltige Abluft bei der Edelmetallscheidung

Eine aufklappbare Abdeckung aus pulverbeschichtetem Aluminium schützt vor Witterungseinflüssen Eine aufklappbare Abdeckung aus pulverbeschichtetem Aluminium schützt vor Witterungseinflüssen Bei der Koos Edelmetalle GmbH in Renningen dreht sich alles um Gold, Silber, Platin & Co.: Seit 40 Jahren bietet das Unternehmen einen umfassenden Service rund um Edelmetalle. Von der Rückgewinnung und Wiederverwertung über Schmuck und Investment bis hin zu Dentallegierungen reicht das Unternehmensportfolio.

Bei der Rückgewinnung von Edelmetallen gelten für alle Arbeitsgänge strenge Umweltschutzvorschriften. Die vorhandene Anlage für die Edelmetallscheidung war in die Jahre gekommen. So war es an der Zeit, die Anlage zu modernisieren und die Abluftreinigung auf den neuesten Stand der Technik zu bringen.

Abluftreinigung im Kreuzstromwäscher

Zur Rückgewinnung von Edelmetall werden edelmetallhaltige Teile zunächst geschmolzen und homogenisiert. Es entsteht die sogenannte Plansche (erstarrter Schmelzkörper). Nach Entfernung von Verunreinigungen und Schlackeanhaftungen folgen mehrere Analyseschritte, anhand derer die in der Plansche enthaltenen Anteile von Gold, Silber, Platin und Palladium ermittelt werden können. Auf dieser Basis erfolgt schließlich die Edelmetallscheidung, die eigentliche Rückgewinnung der enthaltenen Edelmetalle. Der Scheidevorgang setzt die vollständige Auflösung der Edelmetalle in geeigneten Säuregemischen voraus. Zum Einsatz kommen hierfür beispielsweise Salpetersäure oder Salzsäure. Es entsteht säurehaltige Abluft, die in den Digestorien (Laborabzügen) kontinuierlich abgesaugt und dem Abluftstrom zugeführt wird. Die schadstoffbehaftete Abluft gelangt schließlich in den Abluftwäscher und wird darin gereinigt.

Die Reinigung der schadstoffbehafteten Abluft erfolgt in einem horizontalen Abluftwäscher Airtop KS-H der Richard Tscherwitschke GmbH. Dieser arbeitet nach dem Prinzip eines Kreuzstromwäschers. Das im Kreislauf geführte Waschwasser wird über ein Düsensystem gegen den Abluftstrom gesprüht. Im Sprühnebel werden die in der Abluft enthaltenen Schadstoffe an der großen Oberfläche der vielen Wassertröpfchen absorbiert. Im nachgeschalteten Tropfenabscheider wird die Abluft schließlich von den mitgerissenen Tröpfchen separiert. Das kontaminierte Wasser wird gesammelt, mit Natronlauge neutralisiert und wieder dem Waschkreislauf zugeführt.

Verschiedene Sensoren und Steuereinheiten überwachen und regeln den Abluftreinigungsprozess: Eine Tauchsonde misst kontinuierlich den Wasserstand, eine pH-Sonde überwacht den pH-Wert und ein Steuergerät löst die Nachdosierung mit dem Neutralisationsmittel sowie den Austausch von Wasser automatisch aus.

Überschreitet der pH-Wert einen festgelegten Grenzwert, wird automatisch ein Neutralisationsmedium zudosiert. Trotz Neutralisation findet mit der Zeit eine Aufkonzentrierung statt: Die Anreicherung des Wassers mit Schadstoffen nimmt zu, sodass es von Zeit zu Zeit abgesalzt werden muss. Ein Teil des Abwassers wird dann herausgepumpt und durch Frischwasser ersetzt. Das Abwasser wird der Abwasseranlage zugeführt.

Auch aufgrund von Verdunstung muss hin und wieder Frischwasser zugeführt werden. Der Wasserstand wird über einen Schwimmschalter gemessen. Sobald Wasser nachdosiert werden muss, öffnet ein Magnetventil den Zufluss. Als weitere Maßnahme für den Umweltschutz wurde der Abluftwäscher mit einer Sicherheitswanne und einer Leckagesonde ausgestattet.

Flexibler Luftvolumenstrom spart Energie

„Unter der Haube“: Der neue Abluftwäscher Airtop KS-H auf dem Dach der Koos Edelmetalle GmbH in Renningen„Unter der Haube“: Der neue Abluftwäscher Airtop KS-H auf dem Dach der Koos Edelmetalle GmbH in Renningen. Foto: Richard Tscherwitschke GmbHDie Leistung der Abluftanlage liegt in einem variablen Bereich mit regelbarem Luftvolumenstrom. Der Bedarf hängt davon ab, wie viele der angeschlossenen Digestorien jeweils in Betrieb sind. Durch den mit einem Frequenzumformer gesteuerten Ventilator kann die Luftmenge flexibel an den tatsächlichen Bedarf angepasst werden. Sind zum Beispiel nicht alle Digestorien gleichzeitig in Betrieb oder wird der Betrieb eines der Digestorien heruntergefahren, wird der Luftvolumenstrom auf das erforderliche Minimum reduziert und somit Energie eingespart.

Aus Platzgründen musste der Abluftwäscher auf dem Dach der Firma Koos montiert werden. Für seinen Außeneinsatz wurde er entsprechend fit gemacht: Eine aufklappbare Schutzhaube aus pulverbeschichtetem Aluminium schützt vor Witterungseinflüssen. Das Gehäuse ist aus UV-beständigem Polyethylen und gut gegen Kälte und Hitze isoliert. Um die Temperatur des Waschwassers über dem Gefrierpunkt zu halten ist der Abluftwäscher zudem mit einer Badheizung mit Temperaturfühler ausgestattet. Die Frischwasser- und Abwasserleitungen verfügen ebenfalls beide über einer Begleitheizung. Zudem wurde darauf geachtet, dass Bauteile, die regelmäßig gewartet oder gereinigt werden müssen, durch große Öffnungen und eine entsprechende Anordnung gut erreichbar sind wie zum Beispiel der Tropfenabscheider.

Honer Auf einen Blick:

Die Honer Lufttechnische Anlagen GmbH + Co.KG mit Sitz in Spaichingen bietet seit über 50 Jahren den Rundum-Service für modernes Luftmanagement, von der Planung bis zur Montage. Das Spektrum reicht von der einfachen Zu- und Abluftanlage bis hin zu komplexen Belüftungs- und Klimatisierungsaufgaben. Vom Gewerbebetrieb bis zum Operationssaal – die von Honer realisierten Anlagen decken ein breites Anwendungsgebiet ab und kommen auch bei anspruchsvollen räumlichen und architektonischen Bedingungen zum Einsatz.

www.honer-luft.de 

 

Richard Tscherwitschke auf einen Blick:

Seit 1970 entwickelt und produziert die Richard Tscherwitschke GmbH Abluftreinigungssysteme für nasschemische Anlagen. Diese Systeme werden in verschiedenen Industrien zur Abscheidung von hydrophilen gas- und aerosolförmigen Schadstoffen eingesetzt. Der Fokus liegt dabei auf dem Zuluft- und Abluftmanagement mit bestmöglichem Wirkungsgrad, geschlossenen Kreisläufen zur Rückgewinnung von Energie und Wertstoffen, Absorptionswäschern, Schwadenkondensatoren und auch Tropfenabscheidern.

www.tscherwitschke.com 

 

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 118 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de