Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Onlineartikel Suche

Artikel Text

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Montag, 03 Mai 2021 09:00

Intelligente Roboter bekämpfen Viren und Bakterien

von
Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Im Projekt MobDi werden Desinfektionsroboter sowohl für den Einsatz in Gebäuden (links) als auch in Verkehrsmitteln (rechts) entwickelt. Im Projekt MobDi werden Desinfektionsroboter sowohl für den Einsatz in Gebäuden (links) als auch in Verkehrsmitteln (rechts) entwickelt.

Mobile Serviceroboter können dazu beitragen, dass Gebäude und Verkehrsmittel regelmäßig und mit gleichbleibend hoher Qualität gereinigt und desinfiziert werden. Seit Oktober 2020 arbeiten zwölf Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft an der Entwicklung neuer Technologien für dieses Einsatzfeld. Geleitet vom Fraunhofer IPA bündeln die Partner im Forschungsprojekt „Mobile Desinfektion“ (MobDi) ihre Kompetenzen, um zu einem sicheren „New Normal“ in Pandemiezeiten beizutragen. Das Projekt ist Teil des Aktionsprogramms „Fraunhofer vs. Corona“.

Für die Desinfektion in Gebäuden und Verkehrsmitteln entwickeln die Projektpartner jeweils spezialisierte Serviceroboter, die mit verschiedenen Werkzeugen durch Wischen, Sprühen, UV- oder Plasmabehandlung desinfizieren. Dank intelligenter Wahrnehmungsfunktionen werden die Desinfektionsroboter gezielt reinigen können. Dank Objekterkennung sowie Materialerkennung ist eine robuste Erkennung möglich, selbst wenn die Objekte in jeder Einsatzumgebung etwas anders aussehen.

Für eine gezielte und schonende Reinigung führen die Projektpartner Versuche mit den verschiedenen Reinigungs- und Desinfektionsverfahren auf weit verbreiteten Oberflächentypen wie Edelstahl und Kunststoffen durch. Neben der Analyse der einzelnen Verfahren untersuchen sie auch Kombinationsmöglichkeiten verschiedener Verfahren. Das Fraunhofer ILT wird speziell den kombinierten Einsatz von UV- und Plasmaquellen analysieren. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sollen möglichst rasch in die Praxis übergeführt werden. Interessierte Hersteller können sich gerne an die Projektpartner wenden, wenn sie sich an der Entwicklung beteiligen möchten.

www.mobdi-projekt.de/

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de