Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Donnerstag, 05 August 2021 11:59

Fünf Fragen an… Daniel Fritz und Sasa Tanasic

von
Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten
Daniel Fritz und Sasa TanasicDaniel Fritz und Sasa Tanasicv Daniel Fritz und Sasa TanasicDaniel Fritz und Sasa Tanasicv

Daniel Fritz & Sasa Tanasic - die beiden sind die Geschäftsführer der Expomech AG.

Interview: Heinz Käsinger

Mit dem „Swiss Production Forum“ starten Sie eine neue Messe. Wird es auch einen Bereich Oberflächentechnik geben?

Tanasic: Es handelt sich beim Swiss Production Forum um eine Schweizer Fertigungsmesse. Da Oberflächen im Fertigungsbereich direkt oder indirekt oftmals eine entscheidende Rolle spielen, sprechen wir natürlich auch Unternehmen dieser Branche an. Einen eigenen Bereich Oberflächentechnik wird es aber nicht geben, da wir bei dieser verhältnismäßig doch eher kleinen Veranstaltungsgröße eine gesunde Durchmischung der Branchen anstreben.

Der neue Event kam, wenn ich das richtig verstanden habe, vor allem auf Wunsch der schweizerischen Fertigungsindustrie zustande. Wird es auch ausländische Aussteller geben?

Fritz: Es werden hauptsächlich Schweizer Fertigungsbetriebe bzw. entsprechende Händler ausstellen. Ausländische Betriebe sind herzlich willkommen, sofern sie einen Bezug zum schweizerischen Markt haben und einen Mehrwert für den Werkplatz Schweiz darstellen können.

Gestartet wird auf 7000 Quadratmetern – somit ist Platz für etwa 300 Aussteller. Haben Sie Wachstumsziele definiert?

Tanasic: Die genannten Zahlen stellen die maximale Hallenkapazität dar. Wir gehen jedoch im ersten Jahr und mit nur wenig Vorlaufzeit davon aus, dass wir bei etwa 60 bis 80 Ausstellern landen werden. Eine seriöse Flächenangabe kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden. Das ist auch nicht primär wichtig, denn unserem Partner SMM/MSM und uns war es vor allem fundamental, ein attraktives Preis-Leistungs-Gefüge anbieten zu können. Wir sind davon überzeugt, dass sich Unternehmen in der heutigen Zeit nur so zu einer jährlichen Messeteilnahme bewegen lassen. Ein darauf aufbauendes Wachstum sollte unbedingt qualitativ und nachhaltig geschehen.

 »Das Bedürfnis nach einer Präsenzmesse ist in der Schweiz derzeit sehr stark«

 Risiko Corona: Warum starten Sie ausgerechnet in dieser schwierigen Zeit?

Fritz: Das Bedürfnis nach einer Präsenzmesse ist derzeit sehr stark im Markt zu spüren. Virtuelle Messen haben sich für die Fertigungsindustrie als weitgehend unbrauchbares Marketingtool erwiesen. Der Wunsch nach einer geeigneten Plattform, an der die Branche sich endlich wieder physisch treffen und austauschen kann, wurde und wird verstärkt von Unternehmen an uns herangetragen. Messeveranstalter und -plätze haben bereits heute umfassende Schutzkonzepte und sind auf schwierigere Rahmenbedingungen vorbereitet. Hinzu kommt die bis zum geplanten Durchführungszeitpunkt zu erwartende hohe Impfquote bzw. Herdenimmunität. Der Markt wünscht und braucht dringend eine Messe, also versuchen wir, dieses Bedürfnis zu befriedigen.

Wie wird das Preisgefüge des Swiss Production Forum aussehen?

Tanasic: Das Preis-Leistungs-Gefüge ist vermutlich das attraktivste der Schweiz und auch der Standort Zürich ist optimal. Aussteller können am Swiss Production Forum bereits ab 6900 Franken eine All-Inclusive-Lösung mit einem fertigen Stand, Online- und Printwerbung buchen.

 

ZUR PERSON

Daniel Fritz und Sasa Tanasic sind vom Swiss Production Forum überzeugt: Beim attraktiven Standort und den günstigen Preisen werden mögliche Aussteller nicht Nein sagen.

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 7
  • Jahr: 2021
  • Autoren: Heinz Käsinger
Mehr in dieser Kategorie:

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de