Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Montag, 27 September 2021 07:50

DVS-Studie „Fügetechnik für die Wasserstoffökonomie“

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
v.l.n.r.: Dr. Martin Schmitz-Niederau (Vorsitzender Fachausschuss  „Schweißmetallurgie & Werkstoffverhalten“), Prof. Dr.-Ing. Sven Jüttner (Vorstand DVS Forschung), Prof. Dr.-Ing. Thomas Kannengießer (Verfasser der Studie) und Dipl.-Ing. Jens Jerzembeck (Geschäftsführer DVS  Forschung) freuen sich über die DVS-Studie. v.l.n.r.: Dr. Martin Schmitz-Niederau (Vorsitzender Fachausschuss „Schweißmetallurgie & Werkstoffverhalten“), Prof. Dr.-Ing. Sven Jüttner (Vorstand DVS Forschung), Prof. Dr.-Ing. Thomas Kannengießer (Verfasser der Studie) und Dipl.-Ing. Jens Jerzembeck (Geschäftsführer DVS Forschung) freuen sich über die DVS-Studie. Quelle: DVS

Wasserstoff – als Energieträger ist das chemische Element in aller Munde. Auch die Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e. V. des DVS, kurz: DVS Forschung, hat sich im Hinblick auf die Bedeutung für die Fügetechnik mit dem Thema beschäftigt und eine Studie in Auftrag gegeben. Die Studie „Fügetechnik für die Wasserstoffökonomie – Werkstoffe, Schweißtechnologien, Perspektiven“ ist jetzt erschienen und gibt einen Überblick über den aktuellen Forschungsbedarf.

Welche Anforderungen werden an die Fügetechnik im Zusammenhang mit der Erzeugung, der Speicherung, dem Transport und der Nutzung von Wasserstoff gestellt? Welche spezifischen Werkstoffe und Schweißtechnologien sind relevant? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Studie, ebenso mit den Auswirkungen der neuen Herausforderungen auf Bereiche wie schweißtechnische Ausbildung und Regelwerk. Ein eigenes Kapitel widmet sich auch der Frage nach der Rolle der Additiven Fertigung.

Die Studie wurde auf dem DVS CONGRESS vorgestellt und diskutiert. Nicht nur das große Interesse der Kongressbesucher, sondern auch die Diskussion in den verschiedenen Gremien des DVS zeigt, dass Forschungsbedarf besteht. DVS Forschung wird sich zusammen mit Kooperationspartnern verstärkt einbringen, die Bedeutung und Nutzung von Fügetechnik im Geschäftsfeld „Wasserstoff“ zu ermitteln.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de