Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Freitag, 12 November 2021 08:03

PEEK: Neues exklusives Material für den ersatz von 3D-Metall

Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten

Nach monatelangen Tests hat das Forschungs- und Entwicklungsteam von Weerg - einem Fertigungsunternehmen, das CNC-Bearbeitung und Inline-3D-Druck in Italien und im Ausland anbietet - ein exklusives neues Material für die additive Fertigung mit FDM-Technologie auf den Markt gebracht. Es handelt sich um PEEK, ein organisches thermoplastisches Polymer mit außergewöhnlichen mechanischen Eigenschaften. Das Material hat eine ähnliche Leistung wie Aluminium, was es zu einem perfekten Metallersatz macht. PEEK ist jetzt online auf weerg.com erhältlich, wo man dank der Flexibilität der additiven Fertigung 3D-Drucke mit komplexen Geometrien bestellen kann. Das Ganze gibt es mit einem sofortigen Kostenvoranschlag und einer Lieferzeit von nur 3 Tagen.

Dieses Material, das zur Familie der Polyetheretherketone gehört, wird aufgrund seiner einzigartigen Leistungsfähigkeit oft als der "König der Polymere" bezeichnet. Es zeichnet sich durch sein extrem geringes Gewicht aus und bietet gleichzeitig eine Zugfestigkeit (UTS) von bis zu 89 MPa. Die hohe mechanische Festigkeit und die geringe Dichte machen PEEK zu einem hervorragenden Kandidaten für den Ersatz der wichtigsten Nichteisenmetall-Legierungen. Darüber hinaus ist das von Weerg verwendete PEEK schwer entflammbar (geprüft nach UL94 V0) und beständig gegen Substanzen wie Öle, Fette und Kohlenwasserstoffe, was eine ausgezeichnete thermische Leistung gewährleistet. Das Material ist sogar für den Dauereinsatz bei Temperaturen von bis zu 145°C und bei einer Wärmebehandlung sogar bis zu 250°C geeignet. Weitere Vorteile sind die maximale Beständigkeit gegen Vibrationen, selbst gegen stärkste Vibrationen, und die sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme - Eigenschaften, die die Anwendungsbereiche noch erweitern. Das von Weerg getestete und verwendete PEEK ist amorph und hat eine ganz besondere Bernsteinfarbe, um eine höhere Dehnbarkeit und Schlagfestigkeit zu gewährleisten. Die PEEK-Produkte von Weerg eignen sich daher auch für den Einsatz unter schwierigen Bedingungen und in rauen Umgebungen, wie z. B. in der Luft- und Raumfahrt, wo es für die Herstellung von Strukturteilen, Abdeckungen und Isolierungen verwendet werden kann, oder im medizinischen Bereich, wo es als fortschrittliches Biomaterial für die Herstellung von Implantaten und Prothesen gilt.

"Im letzten Jahr ist der 3D-Drucksektor exponentiell gewachsen, was die Notwendigkeit verdeutlicht, immer leistungsfähigere Materialien zu entwickeln", erklärt Matteo Rigamonti, Gründer von Weerg. "Aus diesem Grund investieren wir beträchtliche Ressourcen in die Entwicklung von Materialien mit besonderen Eigenschaften, die für spezifische industrielle Anwendungen eingesetzt werden können, und erweitern so ständig unser Angebot". Das Angebot von Weerg, das sich ausschließlich auf den E-Commerce konzentriert, hebt sich im internationalen Vergleich durch seine Aktualität und Vollständigkeit ab: 100 % Qualität "Made in Italy", sofortiger Kostenvoranschlag, wettbewerbsfähige Preise und verlässliche Liefertermine. All dies wird garantiert durch die Leistungsfähigkeit eines hochmodernen Maschinenparks, der mit den besten Technologien ausgestattet ist. So verfügt die Abteilung 3D-Druck über die größte europäische Installation von HP Multi Jet Fusion 5210 Industriedruckern, von denen 12 Einheiten durch die gleiche Anzahl von Lherr 4000 (MSLA +4KSPER) Stereolithographie-Druckern für Harze und 6 additive Fertigungssysteme mit FDM-Technologie ergänzt werden. Für die CNC-Bearbeitung verfügt Weerg über 10 Hermle C42U 5-Achsen-Durchlaufmaschinen, die in zwei Gruppen aufgeteilt sind und jeweils vollständig mit anthropomorphen Robotern und Be- und Entladestationen automatisiert sind und direkt mit dem internen Verwaltungssystem kommunizieren, sowie über 2 vollautomatisierte Mazak Integrex Multitasking i-200-Drehmaschinen. Hochmoderne Lösungen für alle Arten von Bearbeitungen. So wird eine perfekte Kombination aus Automatisierung und Industrie 4.0-Prozessen gewährleistet.

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 12
  • Jahr: 2021
  • Autoren: Redaktion

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de