Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Dienstag, 23 November 2021 10:59

Referate rund ums Abwasser

von
Geschätzte Lesezeit: 2 - 4 Minuten
58 Teilnehmer waren nach Glattfelden gereist 58 Teilnehmer waren nach Glattfelden gereist (Foto: Heinz Käsinger)

Am 29. September 2021 präsentierte die ProWaTech AG einen Expertenworkshop zum Thema „Aktuelle Trends in der Abwasserbehandlung durch neue Chemikalienverordnungen“. Das Seminarhotel „Riverside“, romantisch am Flüsschen Glatt gelegen, bot den passenden Rahmen.

Im Rahmen dieses Seminartages referierten Experten über die neusten Entwicklungen im Anlagenbau von Prozesswasser- und Abwasseranlagen sowie über Chemikalien zur Abwasserreinigung. Die Neuentwicklungen werden getrieben durch aktuelle Verordnungen, insbesondere durch die Chemikalien-Risikoreduktions-Verordnung (ChemRRV.). Diese bedingt eine Substitution von Chromtrioxid und PFOS sowie zukünftig einer ganzen Reihe weiterer Chemikalien wie z. B. Borsäure und Kobaltsalze, die als besonders besorgniserregende Stoffe (SVHC) definiert sind. Das Thema lockte 58 interessierte Teilnehmer aus der nasschemischen Oberflächenbehandlung an. Vertreter kamen aus der Medizintechnik, Uhrenindustrie, Elektronik und auch Teilnehmer namhafter Lohngalvaniken konnten begrüßt werden.

Chemikalienrisikoreduktionsverordnung (ChemRRV)

Ein starkes Team: Herbert Hauser und Rainer Walz    Ein starkes Team: Herbert Hauser und Rainer Walz Dr. Josef Tremp vom Bundesamt für Umwelt (BAFU) berichtete über aktuelle Entwicklungen zu POP-Konvention, EU-Recht und zur Chemikalienrisikoreduktionsverordnung ChemRRV. Dr. Tremp ist Sektionschef für Industriechemikalien im BAFU in Bern. Er stellte die geplante 7. Revision der ChemRRV vor.

Substitution von SVHC-Stoffen

Diplom Ing. (FH) Herbert Hauser von der ProWaTech AG stellt die Substitution von besonders besorgniserregenden Stoffen (SVHC) vor sowie die gestiegenen Anforderungen an das Prozesswasser, neue Reinigungsverfahren und die notwendige Anpassung der Abwasserbehandlung. Typische Ersatzprodukte für SVHC in der Galvanotechnik, Kunststoffgalvanik und Aluminiumbehandlung wurden präsentiert.

Umstellung auf Chrom(III)-Abscheideelektrolyten

Tobias Moser (M. Sc.) ist CEO der Galvano Wullimann AG in Selzach SO. Er berichtete über die Umstellung des Dekorativverchromens von sechs- auf dreiwertigen Elektrolyten. Diese Chromabscheidung ging im Februar 2016 in Betrieb. Die Vor- und Nachteile wurden beschrieben, wobei für die Galvano Wullimann AG die Vorteile deutlich überwiegen.

Biofilm im Spülwasserkreislauf

Diplom Ing. (TU) Rainer Walz von der ProWaTech AG beschrieb warum die chemische Umstellung auf SVHC-freie Stoffe in der Produktion die Bildung von Mikroorganismen fördert. Er erläuterte die anlagentechnischen Möglichkeiten zur Verminderung und Vermeidung des Biofilms im Spülwasser. Anhand von Praxisbeispielen wurde die chemische Reinigung von Prozesswasseranlagen und Spülwannen gezeigt. Walz' Vortrag trifft den Nerv der Zeit: Biofilme und ihre Problematik sind derzeit auch andernorts ein brisantes Thema.

Maßnahmen bei Vergiftungen

Dr. med. Colette Degrandi ist Oberärztin beim TOX Info Suisse in Zürich. Das TOX Info Suisse führt mehr als 40 000 Beratungen pro Jahr durch, davon ca. 2000 für technische und gewerbliche Produkte. Sie beschrieb typische Reiz- und Stickgase, wie sie in der Galvanik oder einer Abwasseranlage entstehen können. Sie stellte Maßnahmen zur Dekontamination sowie verschiedene Antidot (Gegenmittel) bei Vergiftungen vor, um Leben zu retten.

pH-Sonden mit Selbstdiagnose

Tagen an der Glatt im „Riverside“Tagen an der Glatt im „Riverside“David Rickenbach ist Verkaufsrepräsentant für die Prozessanalytik bei Mettler-Toledo (Schweiz) GmbH. Er stellte das Intelligent Sensor Management für pH-, Redox-, Trübung- und Leitwertmessung vor. Dies ermöglicht vorausschauende Hinweise zur Wartung und speichert sensorspezifische Daten zur Diagnose.

Neueste Trends bei der Automation

Diplom El. Ing. ETH Benno Fiechter ist Geschäftsführer und Inhaber der Eltromatic AG mit selbem Firmensitz wie die ProWaTech AG. Er stellte die Umsetzung zur Standardisierung im Engineering vor. Das hoch qualifizierte Personal und hohe Personalkosten zwingen dazu, repetitive Arbeiten zu automatisieren. Ein Beispiel dafür stellt das Konfigurieren statt Programmieren von Abwasserbehandlungsschritten dar.

Abwasserbehandlung für Angepasste

Maximilian Walz (M. Sc.) von der Hauser + Walz GmbH beschrieb anhand von Sparspülwässern eines Chrom(III)-Dekorativelektrolyten – der mit Nickel angereichert wurde – verschiedene Abwasserbehandlungsversuche im neuen Labor der Hauser + Walz GmbH. Die Ergebnisse daraus fließen in die Planung der Mess- und Dosiertechnik der Abwasser-Reinigungsanlage ein.

Nachhaltig sanierte Bodenbeläge

Stefan Rohner ist CEO der RADIX AG in Steinebrunn TG. Das Unternehmen wurde 1929 gegründet und produziert und appliziert chemisch beständige Bodenbeschichtungen zum Schutz des Untergrundes. Verschiedene Bindemittel wie Epoxid- oder Vinylesterharz wurden beschrieben und Beispiele aus der Praxis vorgestellt. Rohner betonte die langjährige und enge Zusammenarbeit mit der ProWaTech AG.

Beim abschließenden Apéro wurde über mögliche Themen für den nächsten Workshop diskutiert. Das Feedback der Teilnehmer war außerordentlich positiv. Die Referate stellt die ProWaTech AG ihren Kunden kostenlos zur Verfügung:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 11
  • Jahr: 2021
  • Autoren: Heinz Käsinger

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de