Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Donnerstag, 23 Dezember 2021 10:59

Leistungsfähiges Familienunternehmen

von Redaktion
Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten

Die anjo Oberflächentechnik GmbH wurde 2008 gegründet, wächst seither beständig, ist aber ein Familienunternehmen reinster Prägung geblieben.

Die anjo Oberflächentechnik GmbH ist Entwickler und Hersteller von Spezialchemikalien für die Galvanoindustrie. Der Name wurde von Seniorchef Dr. Klaus Peter Klos anlässlich einer Feier geprägt. Wobei es sich um nichts anderes handelt als um ein Akronym aus den Vornamen der beiden Kinder Anna und Johannes. Beide sind heute Gesellschafter und Geschäftsführer des Unternehmens.

Im Jahr 2020 ist man vom Standort der Gründung, der Hans-Böckler- Straße in Trebur, in die nahe gelegene Adam-Opel-Straße umgezogen, wo man über sehr viel mehr Fläche und das Dreifache an Lager- und Produktionskapazität verfügt. Dieser Standortwechsel im vergangenen Jahr konnte wegen der Coronakrise nicht sofort gefeiert werden, was jedoch im Spätsommer 2021 ausgiebig nachgeholt wurde. Gefeiert wurde auch, weil jetzt entsprechend mehr Räumlichkeiten für Schulung und Theorie zur Verfügung stehen, aber auch für viele praktische Anwendungen.

So ist das Labor mit seinen zahlreichen Möglichkeiten jetzt in einem einzigen Raum untergebracht. Folgende Analysen sind mit dem umfangreichen Gerätepark machbar:

  • Schliffpräparation
  • Mikroskopie
    (Lichtmikroskop und REM/EDX)
  • Härteprüfung
  • HPLC
  • LCMS
  • Ionenchromatographie
  • FTIR
  • automatische Titrationen
  • ICP-OES
  • GC
  • GC-MS
  • Salzsprühtest
  • Kesternichtest
  • Schraubenprüfstand

Ein besonderes Augenmerk aber liegt auf Zink und dessen Legierungen, wobei man ein spezielles Know-how in Zink-Nickel einschließlich Membran- und Passivierungstechnologie besitzt. Darüber hinaus gibt es ein Hochleistungszinkbad.

Achtung: Klaus-Peter Klos und Johannes Klos werden für die „Galvanotechnik“ in den kommenden Monaten eine Artikelserie über verschiedene Analysemethoden in der Oberflächenbeschichtung veröffentlichen.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag
GmbH & Co. KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: [email protected] oder
E-Mail: [email protected]