Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Dienstag, 08 Februar 2022 09:30

Fahrzeugintegrierte Photovoltaik

von
Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Solarmodule für Fahrzeuge sind ideal für gewölbte Flächen Solarmodule für Fahrzeuge sind ideal für gewölbte Flächen

Das Technologieunternehmen OPES Solutions und das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP haben ein flexibles Standard-Solarmodul für die Fahrzeugintegration entwickelt. SolFlex basiert auf kristallinen Solarzellen und erzielt pro Quadratmeter eine Mehrleistung rund 30 % gegenüber bisherigen flexiblen Modulen, die die Dünnschicht-Technologie nutzen.

Es ist mit 2,9 mm besonders dünn und um 70 % leichter als konventionelle Lösungen. Der Biegeradius von 15 Grad macht es für sämtliche Fahrzeugoberflächen anwendbar. Das rahmenlose Modul hat einen Zellwirkungsgrad von über 22 % und wurde in der Klimakammer des Fraunhofer CSP unter extremen Bedingungen getestet.

Der Verkehrssektor bietet ein hohes Potenzial. Lkw und Transporter sind für rund 29 % der globalen CO2-Emissionen des gesamten Verkehrssektors verantwortlich. Bei einem typischen leichten und elektrifizierten Nutzfahrzeug, das mit dem aktuellen Strommix geladen wird, können integrierte Solarmodule die CO2-Emissionen um bis zu 890 kg pro Jahr senken. Der Reichweitengewinn liegt bei rund 2400 km. Zudem wird Strom für Kühlsysteme bereitgestellt. Auch elektrische Busse, in die im Jahr 2020 bereits über 28 Mrd. Dollar investiert wurden und die in Europa um rund 20 % wachsen sollen, sind ein Einsatzgebiet. Mit ihren großen Dachflächen kann integrierte Photovoltaik bis zu 100 % des Energiebedarfs der Klimaanlage decken. Zudem kann der Stromverbrauch der Passagiere durch USB Ports, Steckdosen und Wi-Fi durch die regenerative Energiequelle gedeckt werden.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag
GmbH & Co. KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: [email protected] oder
E-Mail: [email protected]