Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Do Okt 06 @12:00AM
28. NDVaK
Do Okt 06 @12:00AM
Einstieg in die Korrosion
Do Okt 06 @12:00AM
MagIC Net Seminar
Do Okt 06 @12:00AM
Problemorientierte Oberflächenanalytik
Freitag, 06 Mai 2022 12:00

5 Fragen an... Dirk Villé

von
Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten
Dirk Villé Dirk Villé

Dirk Villé Geschäftsführer von Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik in Essen, Interview: Robert Piterek

»Wir wollen die Produktion nachhaltiger gestalten«

2021 war geprägt von vielen Druckluftinnovationen. Was können wir von diesen Innovationen erwarten?

Wir haben mehr als 50 neue Produkte im Bereich Kompressoren und Drucklufttechnik gelauncht, darunter Produkte aus der Druckluft, Druckluftaufbereitung sowie Technologien für Stickstoff und Industriegase. Vom kleinen Kolbenkompressor für die Werkstatt bis zum großen Turbokompressor für das Chemiewerk. Vor allem im Bereich Druckluftaufbereitung können wir unterschiedliche Kundenbedürfnisse erfüllen und die Sicherheit bei der Herstellung sensibler Produkte durch hohe Qualitätsanforderungen und Iso Normen gewährleisten. Aber auch im Bereich Schraubenkompressoren und Gaseaufbereitung haben wir wegweisende Produkte auf den Markt gebracht. Vor allem die neuen Schraubenkompressoren der drehzahlgeregelten GA VSDs-Serie mit bis zu 60 % Energieeinsparungen.

Trotzdem bleibt Druckluft ein erheblicher Energiefresser …

Das stimmt, die Energiekosten sind ein enormer Kostenfaktor im Lifecycle eines Produktes und bei der Herstellung von Druckluft, schon immer. Und genau deshalb arbeiten wir permanent an effizienteren Lösungen. Zum Thema „Energiefresser finden“ bieten wir übrigens auch ein Webinar unter www.atlascopco.com an.

 »Wir wollen die Produktion nachhaltiger gestalten«

Wie wichtig ist Nachhaltigkeit für Sie?

Wir wollen unseren Kunden mit unseren Produkten helfen, die Produktion nachhaltiger zu gestalten, denn Stromkosten machen den Großteil der Gesamtbetriebskosten eines Kompressors aus. Von daher sollte jeder Betrieb darauf achten, die Energiekosten möglichst niedrig zu halten. Unsere neuesten Kompressoren gewährleisten das und sind größtenteils auch BAFA förderfähig. Ein Beispiel aus der Chemie: Der Kunde OQ Chemicals hat durch die Erneuerung seiner Druckluftanlage mit drei Turbokompressoren von Atlas Copco, Strom von 400 Haushalten eingespart. Das entspricht jährlich etwa 2 Millionen kWh Strom oder 1450 Tonnen weniger CO2-Emissionen pro Jahr.

Wie sieht es mit der Digitalisierung bei Ihnen aus?

Alle Produkte sind von jedem Ort steuerbar und abrufbar. Das ermöglicht z. B. Smartlink, ein System zur Überwachung der kompletten Kompressoranlage, mit dem die Produktion vom Smartphone mit der Smartlink-APP aus überwacht werden kann. Wir bieten jetzt auch den Standard OPC UA (Open Platform Communications Unified Architecture) an, der eine wichtige Rolle bei zukünftigen Maschinenparks spielen wird und die Grundlage für Automatisierung und Industrie 4.0 schafft.

Was ist 2022 an Druckluftinnovationen aus dem Hause Atlas Copco zu erwarten?

Unsere Kunden können ein effektives Jahr mit vielen Druckluftinnovationen erwarten, die ihre Produktion effizienter und klimafreundlicher werden lässt. Wir erwarten viel im Bereich Hochdruck-Kolbenkompressoren, Stickstoffkompressoren, Steuerungssystemen, Schraubenkompressoren und Prozessfiltration. Mehr wird aber nicht verraten, denn wir wollen weiterhin dem Wettbewerb immer einen entscheidenden Schritt voraus sein.

 

ZUR PERSON

Dirk Villé führt Atlas Copco Kompressoren und Druck­lufttechnik in Essen seit 5 Jahren. Die Technologien des Konzerns mit Hauptsitz in Schweden sind für viele Industriebranchen wichtig, darunter auch die Galvanobranche.

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 4
  • Jahr: 2022
  • Autoren: Robert Piterek

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag
GmbH & Co. KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: [email protected] oder
E-Mail: [email protected]