Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.
Dienstag, 30 Mai 2023 11:59

Badbewegung mit Düsensystemen

von Walter Masur
Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten
SerDuctor-Düsensystem, das hydraulische Turbulenzen mittels Eduktordüsen am Boden des Tanks erzeugt SerDuctor-Düsensystem, das hydraulische Turbulenzen mittels Eduktordüsen am Boden des Tanks erzeugt Grafiken und Fotos: Serfilco

In der Galvanotechnik und anderen Verfahren wie dem Eloxieren und der Abwasserneutralisierung setzen sich zunehmend Badbewegungssysteme ohne Luft wie das SerDuctor-Düsensystem von Serfilco aus Monschau durch. Vorteile sind eine höhere Schichtgleichmäßigkeit und ein geringeres Verbrennungsrisiko.

Bei der Badbewegung mittels Düsensystemen gehört das Unternehmen Serfilco zu den Pionieren. Gründer und Senior-Chef Jack Berg befasste sich schon lange mit Alternativen zur Badbewegung mit Luft. Seine Versuche mit Venturi-Düsen waren erfolgreich. Schließlich wurden hausintern die noch heute verwendeten Serfilco-SerDuctordüsen mit spezifischer Strömungscharakteristik entwickelt. Die Badbewegung ohne Luft setzte sich nach anfänglich zögerlicher Haltung zunächst in der Galvanotechnik durch. „Inzwischen erobern sich Serfilco-Düsensysteme immer neue Anwendungsbereiche, zum Beispiel in der Abwasserneutralisierung und in Eloxalverfahren. Die Organisation QUALANOD für kontrolliertes, qualitätsgesichertes anodisiertes Aluminium hat die Vorteile dieses Verfahrens ebenfalls erkannt und gibt eine klare Empfehlung für deren Anwendung,“ so Walter Masur, Leiter Marketing und Vertrieb bei der Serfilco-Niederlassung in Deutschland, die Kunden in der D-A-CH-Region betreut. QUALANOD steht für Association for Quality Control in the Anodizing Industry.

Das System von der Seite und von obenDas System von der Seite und von oben

In einem kurzem Auszug aus den QUALANOD-Richtlinien heißt es bei den Spezifikationen für das QUALANOD-Qualitätslabel für die schwefelsäurebasierte Eloxierung von Aluminium: Die Elektrolytbewegung relativ zu den Werkstücken sollte ausreichen, um überschüssige Wärme abzuführen, die während des Eloxalprozesses an den Alu-Oberflächen entsteht.

Praktische Anwendung des  SerDuctor-DüsensystemsPraktische Anwendung des SerDuctor-DüsensystemsDie Aufrechterhaltung der Elektrolyttemperatur an den Werkstücken sei ein entscheidender Faktor, weil eine unzureichende Wärmeübertragung zu einer schlechten anodischen Filmqualität führen kann, heißt es bei Serfilco. Eine ausreichende Bewegung kann sowohl durch hydraulische Turbulenz als auch durch Luftbewegung erreicht werden. Für die Batch-Verarbeitung sei die Umwälzung des Elektrolyten durch herkömmliche Umpump-Umwälzung im Allgemeinen nicht ausreichend, um eine ordnungsgemäße Temperaturregelung im Bad zu erhalten, heißt es weiter. Für eine effektive Chargenverarbeitung könnten aber hydraulische Turbulenzen mittels eines gepumpten Systems mit Eduktordüsen am Boden des Tanks erzeugt werden.

Die erforderliche Energie dabei sei zwar im Vergleich zur Niederdruck-Luftbewegung größer, der Unterschied jedoch vergleichbar mit dem Energieverlust durch Verdunstung von Wasser aus bewegter Luft. Hydraulische Turbulenzen mit Serfilco-SerDuctor-Düsen-Systemen sollen für eine stärkere Bewegung als Luftsysteme sorgen, wodurch die Schichtgleichmäßigkeit verbessert und die Möglichkeit des Verbrennens verringert wird. Außerdem soll sich so weniger Säurenebel an der Oberfläche der Bäder bilden.

Die Argumentation wird von QUALANOD unterstützt: Luftblasen erhöhen den spezifischen Widerstand der Lösung um bis zu 35 % [1], wodurch sich der elektrische Energieverbrauch für das Eloxieren erhöht. Die Verwendung von Druckluft führt zudem zu hohen Verdunstungswärmeverlusten, insbesondere wenn sie in Verbindung mit Luftabsaugung verwendet wird, heißt es. Darüber hinaus sei die Verwendung von Hochdruckluft wegen des hohen Energieverbrauchs keine „beste verfügbare Technik“ (BVT).

Grafisches SchaubildGrafisches Schaubild

Das SerDuctor-Düsensystem von Serfilco verbessert die Qualität und Gleichmäßigkeit der Schichtdicke und verringert zugleich die Möglichkeit des Verbrennens/von Ausschuss, ist man bei Serfilco überzeugt – und das bei geringeren Energiekosten und niedrigeren Energieverlusten durch Verdunstung.

Literatur

[1] QUALANOD Spezifikationen, Nr. 34 vom 1.7.2022

 

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 5
  • Jahr: 2023
  • Autoren: Walter Masur

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag
GmbH & Co. KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: [email protected] oder
E-Mail: [email protected]