Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: korrosionsschutz

Montag, 23 August 2021 10:09

Um Bauteile vor Korrosion zu schützen werden heute meist Verfahren wie Feuerverzinken, Spritzverzinken, galvanisches Verzinken, Zinklamellen usw. eingesetzt. Ein weiteres Verfahren findet durch die Aufwertung der Verfahrenstechnik in den letzten Jahren zunehmend Beachtung. Die sogenannte Zink-Thermo-Diffusion (ZTD) zeigt viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Korrosionsschutzverfahren und ist für die Beschichtung von unterschiedlichen Werkstoffen, wie unlegierter Stahl, Edelstahl, Kupfer, Gusseisen, Sintermetalle und Titan sowie Titanlegierungen geeignet. Ebbinghaus Verbund besitzt ein Patent für das ZTD-Verfahren in Kombination mit einer induktiven Beheizung und hat in seinem Technikum in Solingen die Zink-Thermo-Diffusion mit unterschiedlichsten Materialien erfolgreich getestet.

Rubrik: NEWS GT
Mittwoch, 18 August 2021 14:00

Nachdem die ZVO-Oberflächentage 2020 coronabedingt abgesagt werden mussten, macht der Jahreskongress am 23. und 24. September 2021 wieder in Berlin halt, erstmals als Hybrid-Veranstaltung mit einem entsprechend angepassten Programm.

Rubrik: Free content
Donnerstag, 29 Juli 2021 09:22

Electrolube hat eine neue Generation von Conformal Coating Materialien mit zwei Komponenten entwickelt, die größeren Korrosionsschutz bieten. Die 2K Coatings verbinden die Schutzwirkung von Gießharzen mit dem einfachen Auftragen einer Schutzschicht. Sie wurden in harschen Tests, wie thermischer Schock, Salzsprühen, Kondensation und gemischter Gasfluss (MFG) mit sehr guten Ergebnissen erprobt.

Rubrik: NEWS PLUS
Montag, 31 Mai 2021 07:40

Korrosion, die durch Mikroorganismen verursacht wird, ist ein weltweites Problem. In Europa ist die Forschungslandschaft dazu bislang sehr zersplittert. Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) koordiniert jetzt ein neues Forschungsnetzwerk, das den interdisziplinären Austausch befördern will. Es wird in den kommenden vier Jahren von der Europäischen Förderorganisation COST (Cooperation in Science and Technology) finanziell unterstützt.

Rubrik: NEWS GT
Mittwoch, 17 Februar 2021 16:00

Die Verknüpfung von Galvanischen- und Zinklamellenbeschichtungsanlagen erfordert eine sorgfältige Auswahl der eingesetzten Zink- und Zinklegierungen, Passivierungen und Topcoat Beschichtungen sowie deren Verfahrensparameter. Bei den gewählten Systemen zeigt sich, dass die Beschichtung der Topcoats spätestens 24 h nach der elek- trolytischen Zinklegierungsbeschichtung erfolgen sollte. Eine Wärmebehandlung zur Wasserstoffentsprödung vor der Topcoat Beschichtung führt besonders bei Zink-Nickeloberflächen zu einer Verbesserung des Korrosionsschutzes. Auch der pH-Bereich der eingesetzten Passivierung war beim gegebenen System sehr viel enger als er es bei einer nicht nachgelagerten Topcoat Beschichtung ist.

Rubrik: Aufsätze
Dienstag, 22 Dezember 2020 13:00

Hochpigmentierte Zinkstaubgrundierungen („zinc rich primers“, ZRP) können Stahlkonstruktionen auch unter stark korrosiver Beanspruchung langfristig vor Korrosion schützen. Hierin agieren die Zinkpigmente als Opferanoden, die bei elektrischem Kontakt zum Substrat einen kathodischen Korrosionsschutz liefern.

Rubrik: Aufsätze
Mittwoch, 30 September 2020 14:00

Laos, Indien oder Kirgisistan: Adam Vollmer leistet Entwicklungshilfe in Sachen Galvanotechnik.

Rubrik: Berichte
Freitag, 25 September 2020 09:00

Die neuen Korrosionsschutzkonzentrate der Richard Geiss GmbH konservieren zuverlässig Teile und Oberflächen. Das Geheimnis liegt in der höheren Konzentration des Wirkstoffs im fertigen Produkt.

Rubrik: Free content
Schlagwörter
Dienstag, 29 September 2020 14:00

Eine Eigenschaft der Automobillegierung ZnNi14 ist es, das Mischpotential möglichst nahe an das Potential des Stahls heran zu schieben. Damit werden der Antrieb für die Korrosion und die Kor­rosionsstromdichte stark verringert.

Rubrik: Berichte
Montag, 24 August 2020 10:00

Mit dem Betenio-Verfahren steht der Industrie ein Verfahren für die Korrosionsschutzbehandlung zur Verfügung, das im Vergleich zu den marktüblichen Verfahren des Strahlens und der Säurebehandlung wesentliche Vorteile aufweist. Bisher wurden die Anlagen individuell nach den Anforderungen des Anwenders projektiert. Jetzt bietet die Rio GmbH die Anlagentechnik auch in zwei Standardversionen mit definierten Beckengrößen an.

Rubrik: Free content
Seite 1 von 2

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de