Eugen G. Leuze Verlag KG

×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Steca stellt neue solarelektronische Plattform, Hybrid-Wechselrichter und Solarkühltruhen vor

Über 1100 Aussteller aus 51 Ländern präsentierten vom 31. Mai bis 2. Juni innovative Lösungen und Produkte auf dem internationalen Branchentreff, der Intersolar 2017. Dieses Jahr überraschte der Elektronikanbieter Steca mit einem neuen flexiblen Energiekonzept für zu Hause.
Am Steca-Messestand drehte sich alles um das Thema Flexibilität. Das Unternehmen zeigte z. B. die neue Wechselrichtergeneration coolcept-fleX. Diese elektronische Plattform wird als technologisches Herz der nächsten Generation der Solarelektronik eingesetzt und verbindet die Stromerzeugung aus Photovoltaik, Lastmanagement und nun zum ersten Mal auch E-Mobilität. Damit lässt sich ein und dasselbe Gerät für sehr unterschiedliche Anwendungen einsetzen. Das gilt nicht nur für die Installation im Innen- bzw. Außenraum, sondern auch für mehrere MPP Tracker zur Handhabung von Modulfeldern. Die neuen Komponenten und Einstellmöglichkeiten erlauben den Einsatz in vielen Ländern. Die coolcept-fleX ist offen in Bezug auf ihre zukünftigen Anwendungen und auf nur einer einzigen Platine realisiert. Dieses kompakte Format erlaubt die Verwendung von günstigen Standardkomponenten auf der Leiterplatte. Die Wechselrichter sind deshalb leicht und lassen sich einfach montieren. Ein hoher Wirkungsgrad sorgt für geringe Verluste und damit für eine hohe Lebensdauer durch die geringe Eigenerwärmung. Die Lösung bietet Funktionen für ganz verschiedene Anwendungen und ist in Bezug auf den Leistungsbedarf skalierbar: Ob einer oder mehrere MPP Tracker, Hochvolt- oder Niedervolt-Speicher, mit oder ohne Notstromversorgung – alles ist möglich. Auch das Laden eines E-Fahrzeugs direkt aus einem PV-Generator ist bereits vorbereitet.
Der neu vorgestellte Hybrid-Wechselrichter Solarix PLI 5000-48 ist ein All-in-One-Gerät, zeichnet sich durch ein geringes Gewicht aus und ist ohne Einspeisung Off-Grid und On-Grid nutzbar. Er lässt sich über einen Generator betreiben und die Solar-Prioriät ist einfach einstellbar. Das Gerät ist ein autarkes Off-Grid-Wechselrichter-System ohne Netzeinspeisung, dem nur die Photovoltaik als Energiequelle dient. Der Einsatz ist besonders bei nicht regelmäßig vorhandenen Netzen als Backup sinnvoll, da das Gerät mit 10 ms Umschaltzeit permanent synchronisiert. In der Parallelschaltung des Solarix PLI 5000-48 lassen sich bis zu neun Geräte zusammenschalten.
Auf großes Interesse stieß auch die neue Kühltruhengeneration. Diese ist mit der Umstellung auf das neue Kühlmittel R290 klimafreundlicher geworden. Die Solartruhen PF 166 und PF 240 sollen sehr effizient sein. Sie sind voll programmierbar, die Innenraumtemperatur sowie weitere Konfigurationen lassen sich individuell einstellen. Daher eignen sich die Geräte für alle DC-Anwendungen, auch zur Medikamentenkühlung im Krankenhausbereich. Durch die durchdachte elektronische Steuerung und die Drehzahlregelung des Kompressors wird eine effiziente Nutzung der Energie gewährleistet.

Bild: Auf dem gut besuchten Messestand von Steca auf der Messe Intersolar informierten sich Besucher über innovative solarelektronische Systeme und Produkte (Foto: Steca)

www.steca.comwww.steca.com

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN




Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de