Eugen G. Leuze Verlag KG

×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Die größte Europäische Datenbank der EMS-Hersteller

Seit 12 Jahren erarbeitet Weiss Engineering die aktuellen Produktionszahlen der EMS-Hersteller in D-A-CH, seit zwei Jahren sind die in4ma Statistiken auf ganz Europa ausgeweitet. Mittlerweile hat diese europäische EMS-Datenbank ein Volumen von fast 1600 Firmen, die in unterschiedlichen Fertigungstiefen als EMS oder ODM ihre Dienste den OEM anbieten. Deutschland ist dabei mit 422 EMS/ODM der größte Produktionsstandort in Europa. Sowohl große Firmen mit über 300 Mio. € Umsatz als auch ganz kleine Firmen mit weniger als 2 Mio. € sind erfasst. Die Strukturen des Anbietermarktes in Europa sind durch diese Datenbank erst transparent geworden.
Während viele öffentlich zugängliche EMS-Datenbanken meist ungepflegt sind und Firmen enthalten, die schon seit Jahren vom Markt verschwunden sind, kann man sich in die in4ma Datenbank nicht selbst eintragen und die Daten werden regelmäßig überprüft. Das hat den Vorteil, dass sich Maschinenhersteller, Händler und andere Nicht-EMS nicht einfach in eine Datenbank einschleusen können, um zusätzliche Aufmerksamkeit zu erlangen und damit die Datenbank fluten sowie nutzlos machen.
Kontaktdaten, Umsätze, Mitarbeiter und teilweise auch Bilanzdaten und Gewinn/Verlust sind in der in4ma-EMS-Datenbank vorhanden und werden kontinuierlich überarbeitet und auf neuesten Stand gebracht. Einmal jährlich entsteht aus dieser Datenbank der Bericht ,EMS Marktanalyse Europa‘. Zusätzlich wird periodisch der Bericht ,EMS Bilanzanalysen‘ publiziert und die Daten dienen Weiss Engineering als Basis des jährlich stattfindenden EMS-Workshops in München.
Diese Datenfülle für den Europäischen EMS-Markt ist weltweit einmalig. Bisher waren diese Daten dem deutschsprachigen Markt vorbehalten. Bedingt durch eine Umstellung der Marketingstrategie wird es die Berichte demnächst in Englisch geben, so dass der Interessentenkreis sich deutlich vergrößern dürfte.
Einzeldaten von Firmen werden von Weiss Engineering normalerweise nicht publiziert; es sei denn, die entsprechenden Daten sind öffentlich zugänglich. Ansonsten hält sich Weiss Engineering strikt an die mit vielen EMS-Unternehmen abgeschlossenen Vertraulichkeitsvereinbarungen. Immerhin erhält in4ma einmal jährlich zum Jahresbeginn von mittlerweile über 100 EMS/ODM diverse detaillierte Jahresabschlusszahlen, die für ein jährliches EMS-Benchmarking verwendet werden und den teilnehmenden Firmen die Auswertung dieses Benchmarkings kostenlos zur Verfügung stellt.
Die Datenbank kann jedoch auch vom Markt für Überlegungen zur Suche neuer Lieferanten durch OEMs, zu Joint Venture Überlegungen und Akquisitionen oder die Bildung von Einkaufsgemeinschaften verwendet werden. Der nächste Bericht ,EMS Marktanalyse Europa‘ erscheint in der Woche vor der productronica in München, Anfang November. Ein Angebot und weitere Informationen gibt es bei

Bild: Die Auftragsfertiger in Europa 2017: Eine Datenbank will die Strukturen des Anbietermarktes transparenter machen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. 

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN




Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de