Logo Plus
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Header Fachzeitschrift PLUS 2015

Markt für OLED-Displays steigt 2018 auf 25,5 Mrd. Dollar

2018 10 Bild IDTechEx OLED Markt Images Stories Redaktion PLUS Bilder Aktuelles Thumb Medium360 0

Übersicht der Marktanteile von OLED-Displays (Quelle:IDTechEx)
In seinem neuen Report ‚Global OLED Display Forecasts and Technologies 2019–2029‘ kommt Dr. Raghu Das, CEO des britischen Marktforschungshauses IDTechEx, zu dem Schluss, dass die OLED-Displays in diesem Jahr weltweit ein Marktvolumen von 25,5 Mrd. $ erreichen und im nächsten Jahr bereits auf 30,72 Mrd. $ expandieren. Bis 2025 sieht man bei IDTechEx Research sogar ein Wachstum des OLED-Marktes auf 58 Mrd. $. Der Report bietet eine umfassende Darstellung des Technologie- und Marktpotenzials dieser anspruchsvollen Display-Typen.
In TV-Monitoren mussten sie bislang hinter den lange eingeführten LED-Displays zurückstehen – vor allem aus Kostengründen. Anders ist die Situation bei Mobilfunkgeräten. Hier erreichen die Geräte mit OLED-Bildschirmen bereits einen Umsatzanteil von 88 %. Die Hauptlieferanten sind Samsung und in steigendem Maße auch die chinesischen Hersteller BOE Display, CSOT, EDO, Tianman und Visionox.
Für die mit OLEDs ausgestatteten TV-Geräte bleibt dabei vorerst der zweite Platz. Hier dominiert der Koreaner LG als Display-Lieferant. Die drittgrößte OLED-Applikation sind Wearables. Sie stellen allerdings nur 2 % des gesamten Display-Marktes dar. In ihnen kommen deren flache Bauform, die Flexibilität und das kontrastreiche Bild vorteilhaft zum Einsatz. Dazu ein Bild, das auch ein auf die gesamte Anzeigefläche der ausgelieferten Displays bezogenes Ranking der OLED-Marktanteile enthält.
Der genannte Report widmet sich auch dem Fortschritt der übrigen Kandidaten für zukünftige Display-Anwendungen. Neuere Standardvorschläge für digitale UHF-TV-Empfänger der nächsten Generation (wie Rec.2020) könnten Displays mit Quantum-Dots bevorzugen. Doch die emissiven QD-Displays sind noch nicht ganz ausgereift. Sie werden in der Einschätzung von Raghu Das erst um 2026 den Markt erreichen. Dies könnte die OLED-Industrie nachteilig beeinflussen.
Im derzeitigen Wettlauf der Innovationen mit dem Schwerpunkt auf Marktdifferenzierungen der angebotenen Produkte zeigt sich ein schneller Übergang von OLED-Schirmen auf Glas zu solchen auf Kunststoff, und zwar auch auf flexiblen Trägern. Am Endpunkt dieser Entwicklung stehen faltbare Displays. 2017 wurden bereits 25,6 % der OLED-Displays auf Plastik angeboten. Bis 2020 soll deren Anteil laut IDTechEx auf 35,5 % steigen, auch mit ersten faltbaren Schirmen.

www.IDTechEx.com

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de