Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Header Fachzeitschrift PLUS 2015

Konrad-Zuse-Medaille geht an Informatikerin des KIT

2019 11 Kit Dorothea Wagner Images Stories Redaktion PLUS Bilder Aktuelles Thumb Medium360 0

Dorothea Wagner erhielt als erste Frau die Konrad-Zuse-Medaille der Gesellschaft für Informatik (Foto: KIT)
Die Karlsruher Professorin Dorothea Wagner erhielt als erste Frau die Konrad-Zuse-Medaille der Gesellschaft für Informatik (GI), die als bedeutendste Auszeichnung für Informatik in Deutschland gilt. Wagner forscht zur automatisierten Routenplanung und verbindet theoretische und praktische Ansätze, u. a. um Energiesysteme zu optimieren. Die nun auf der GI Jahrestagung verliehene Medaille würdigt Wagner als ‚überragende Wissenschaftlerin, deren Beiträge zur Informatikforschung zur Weltspitze gehören‘.
Aktuell beschäftigt sich die Wissenschaftlerin des KIT, die an der RWTH Aachen promoviert hat und sich an der TU Berlin mit einem Informatikthema habilitierte, mit der Frage, wie Algorithmen für die effiziente Steuerung von Stromnetzen zum Erfolg der Energiewende beitragen können. Die Stromerzeugung aus erneuerbarer Energie wird zunehmend dezentral, und die Einspeisungen schwanken je nach Sonneneinstrahlung und Windstärke. Informatikmethoden sollen helfen, das vorhandene Stromnetz angesichts dieser Herausforderungen mit wenig Aufwand auszubauen und besser zu nutzen.
Dass durch ihre Ehrung erstmals eine Frau mit der seit 1987 alle zwei Jahre vergebenen Konrad-Zuse-Medaille ausgezeichnet wird, hält die Wissenschaftlerin für ein wichtiges Signal. „Trotz aller Anstrengungen ist es leider noch nicht gelungen, den Frauenanteil im Informatikstudium deutlich zu erhöhen, er liegt in der Regel unter 20 %“, so Wagner.
Seit 2003 lehrt und forscht die Professorin in Karlsruhe. Ihre wissenschaftliche Exzellenz „geht Hand in Hand mit einem beispielhaften ehrenamtlichen Engagement für die Informatik und die Wissenschaft“, heißt es in der Begründung zur Verleihung der Konrad-Zuse-Medaille.

www.kit.edu

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de