Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Onlineartikel Suche

Artikel Text

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Dienstag, 06 Oktober 2020 08:59

Produkt des Monats - Fertigungszellen zur Oberflächenbearbeitung von Steckerleisten

von Redaktion
Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Produkt des Monats - Fertigungszellen zur Oberflächenbearbeitung von Steckerleisten Produkt des Monats - Fertigungszellen zur Oberflächenbearbeitung von Steckerleisten

Neben Openair-Plasma-Anlagen zur Oberflächenbehandlung bietet die Plasmatreat GmbH auch kundenspezifische Fertigungszellen mit Automatisierungslösungen zur nahtlosen Integration in Produktionslinien. Dabei werden die Plasma Treatment Units (PTU) auf die prozesstechnischen Abläufe beim Kunden abgestimmt und mit verschiedenen Handling-Optionen ausgestattet.

Aktuell setzt der Technologieexperte eine Fertigungszelle (1200 x 1200 x 2100 mm /B×T×H) für die Fahrzeugindustrie um, bei der verschiedene Steckerleisten behandelt werden. Die Bauteile werden in Nutzfahrzeugen verbaut, etwa in der Motor- oder Getriebesteuerung. Hier muss das Polyamid-Gehäuse der Steckerleiste vorbehandelt werden, damit später ein Silikondichtstoff anhaftet. Dazu wird die Kunststoffoberfläche mittels Openair-Plasma gereinigt und aktiviert. Hierfür wird eine Plasma-Rotationsdüse RD1004 eingesetzt, die kaltes Plasma erzeugt. Ihr patentiertes Rotationsprinzip sorgt für gleichmäßige Behandlung der Materialien. Dabei wird die Oberfläche mehrmals kurzzeitig, pulsartig überstrichen, eine sehr effektive Form der Reinigung und Aktivierung bei geringem Wärmeeintrag.

Der vom Kunden definierte Ablauf sieht vor, dass der Produktioner die Steckerleisten aus einem Tray entnimmt und diese einzeln auf einen Drehtisch legt, der die Leisten in die Fertigungszelle transportiert. Dort werden die Steckerleisten vom Roboter aufgenommen und mit der zu bearbeitenden Bauteilseite in den Strahl der Plasmadüse gehalten. Nach der Bearbeitung wird dieses wieder auf dem Drehtisch abgelegt und aus der Fertigungszelle herausgedreht. Die Taktzeit beträgt ca. 15 Sekunden pro Bauteil.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 118 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de