Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Onlineartikel Suche

Artikel Text

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Do Dez 03 @12:00AM
Embedded JTAG Solutions
Do Dez 03 @12:00AM
Virtuelle Hausmesse
Fr Dez 04 @12:00AM
Virtuelle Hausmesse
Sa Dez 05 @12:00AM
Virtuelle Hausmesse
Donnerstag, 22 Oktober 2020 08:59

Berechnungssoftware für impedanzkontrollierte Leiterplatten mit Mehrfach-Dielektrika

von Werner Schulz
Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Die neuen Field Solver können mit Speedstack verknüpft werden Die neuen Field Solver können mit Speedstack verknüpft werden Bild: Polarinstruments

Die Boundary Element Method (BEM) Field Solver Software Si8000m von Polar Instruments vereinfacht und präzisiert die Modellierung von Leiterbahngeometrien auf Leiterplatten im Hinblick auf die gewünschten Impedanzwerte. Sie unterstützt eine große Anzahl von Lagenaufbauten mit Einfach- und Mehrfach-Dielektrika.

Die Software bewährt sich auch, wenn es gilt, unter Berücksichtigung harzreicher Bereiche zwischen differentiellen Leitungen und lokalen Variationen der Dielektrizitätskonstante präzise zu modellieren. Dabei können neue Strukturen nach Bedarf hinzugefügt werden. Der Si8000m Quicksolver berechnet sowohl Nominalwerte, als auch Worst-Case Szenarios und ermöglicht eine Abschätzung der Prozessausbeute vor dem Fertigungsanlauf.

Die im September erschienenen BEM Release Versionen Si8000m und Si9000e bieten zehn neue Modelle für Designs mit geschlitzter oder freigestellter Referenzlage (cutout ground). Die neuen Strukturen sind gut geeignet für dünnere Multilayer-Aufbauten mit hoher Layer-Anzahl oder für Flex-PCBs, bei denen mit Bezug auf nicht benachbarte Ebenen die Leiterbahnen genügend breit für höhere Fertigungsausbeuten ausgelegt werden.

Die optimierte Si8000m Software nutzt eine verbesserte Version des Si6000 Quicksolver-Interface. Sie bietet eine Zielsuchfunktion und Impedanzberechnung per Mausklick. Neu im Si8000m Quicksolver ist die Möglichkeit, die Minimum- und Maximum-Prozessparameter einzugeben. Damit können ‚What if'-Szenarios ohne Excel-Tabellen berechnet werden. Excel bleibt jedoch eine Schlüsselfunktion der Si8000m, um kundenspezifische Tabellenkalkulationen unter Einbindung des Field-Solving Moduls zu erstellen. Si8000m beruht auf aktuellen Field-Solving Methoden zur Modellierung aller gebräuchlichen Strukturen und ist eine Ergänzung zu den manuellen und automatischen CITS und RITS Impedanztestsystemen von Polar Instruments.

 thumb plus 2020 10 0027Leiterplatten-Designs mit freigestellter Referenzlage...

 thumb plus 2020 10 0026...auf der Basis von Si8000m und Si9000e

Der neue Si9000e Boundary Element Field Solver für verlustbehaftete Übertragungsleitungen basiert auf der Si8000m Plattform. Er ermöglicht die präzise Berechnung von mehr als 90 verschiedenen verlustbehafteten Übertragungsleitungsmodellen mit frequenzabhängiger Simulation der Leitungsverluste bis herab zu 1 kHz. Si9000e ermittelt RGLC-Matrizen und weitere Eigenschaften wie Zweiport- (unsymmetrisch) und Vierport- (differenziell) S-Parameter (Betrag, Phase, Smith-Diagramm) für jede gewünschte Struktur und stellt die Ergebnisse grafisch dar (Impedanz, Verluste, Induktivität, Kapazität, Widerstand, Leitwert und Skintiefe). Berechnet werden homogene Aufbauten und solche mit mehrfachen Dielektrika, wobei die Lackprofildichte neben, zwischen und auf der Leiterbahn spezifiziert werden kann. Polar Si9000e ist unter MS Windows lauffähig, die Verknüpfung mit Polar Speedstack ist möglich.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 118 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de