Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Mo Sep 27 @12:00AM
HL 1
Mo Sep 27 @12:00AM
IPC CID
Mo Sep 27 @12:00AM
Lötschulung Grundlagen (Handlöten)
Di Sep 28 @12:00AM
HL 1

Neueste Jobs

Donnerstag, 24 Juni 2021 11:59

Design- und Test-Workflow für Next-Gen-Speicher

von
Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten
Workflow-Unterstützung für die Entwicklung von Speichersystemen Workflow-Unterstützung für die Entwicklung von Speichersystemen

Mit einer umfassenden Workflow-Lösung will Keysight die Produktentwicklung für Speichersysteme auf Basis der Technologien Double Data Rate 5 (DDR5), Low-Power Double Data Rate 5 (LPDDR5) und Graphics Double Data Rate 6 (GDDR6) sicherer gestalten und gleichzeitig die Entwicklungszeit reduzieren.

Von Cloud Computing bis zu autonomen Fahrzeugen – die Nachfrage nach schnelleren Speicherschnittstellen steigt in allen Anwendungsfeldern immer weiter an. Ein bahnbrechendes technologisches Merkmal von schnellen Schnittstellen wie DDR5, LPDDR5 und GDDR6 ist die Entzerrung an den Empfängern des Speicherchips, die Signale wiederherstellt, die auf ihrem Weg durch die Leiterplatte (PCB) beeinträchtigt wurden. Hardware-Ingenieure müssen das Risiko von Signalintegritätsproblemen bei Speicherbus-Designs minimieren. Dazu müssen sie in der Lage sein, die Signalqualität nach der Entzerrung vorherzusagen, einen Prototyp des Designs zu erstellen und die Leistung zu testen. Die neue Simulationssoftware PathWave ADS 2022 reduziert diese Risiken in der Produktentwicklung für die genannten Speichersysteme ebenso wie die benötigte Entwicklungszeit.

Der Design- und Test-Workflow für Speicher der nächsten Generation ermöglicht es Hardware-Entwicklern, die gestellten Time-to-Market-Anforderungen zu erfüllen und ein leistungsstarkes, zuverlässiges Endprodukt zu liefern. Der Memory Designer in PathWave ADS 2022 adressiert die folgenden Design-Herausforderungen:

  • Exakte Modellierung des Sender- und Empfängerverhaltens durch Generierung fortschrittlicher Simulationsmodelle von DDR-Sendern und -Empfängern, mit flexibler Entzerrung und externen Takteingängen.
  • Optimierte Entzerrungseinstellungen zur Vorhersage von Design-Margen mit einem fortschrittlichen Simulator, der mit adaptiver Entzerrung die optimalen Einstellungen für die beste Signalintegrität der Datenverbindung findet.
  • Quantifizierte Margen für die Augenmaske durch Vorhersage des Augenschlusses bis hin zu standard-spezifischen Bit-Fehler-Raten und Anzeige der verbleibenden Marge für die Augenmaske.
  • Auffinden von fehlerhaften Bedingungen mit der Design-Untersuchung durch Generierung einer Batch-Simulationsliste, um alle möglichen Design-Parameter durchzugehen und die bestandenen/fehlerhaften Konfigurationen als Tabellenkalkulationsdaten anzuzeigen.

Im Ergebnis stellt dieser Workflow von der Entwicklung bis zum Test Vertrauen in die Freigabe des Designs her. Die Durchführung eines automatischen Konformitätsberichts für simulierte Signalformen und die Verwendung konsistenter Messverfahren ermöglicht, Probleme frühzeitig zu erkennen und potenzielle Korrekturen effizient zu testen.

„Der hochmoderne Signalintegritätssimulator von PathWave ADS hilft Xilinx bei der Entwicklung fortschrittlicher Systemspeicher. Durch die Zusammenarbeit mit Keysight sind wir in der Lage, Systemspeicherlösungen für unsere Kunden zu optimieren“, sagt Thomas To, Director of System Memory SI bei Xilinx.

Brig Asay, Director of Strategic Planning der Internet Infrastructure Group bei Keysight, stellt fest: „DDR5 ist eine revolutionäre Technologie, die Entwickler dazu zwingt, ihre Simulations- und Messansätze neu zu bewerten. Unser Wissen sowohl in der DDR5-Simulation als auch in den Messtechniken ermöglicht es uns, Kunden über diese technologische Hürde hinwegzuhelfen und sie schneller zu einem ersten Erfolg im Design zu führen.“

Keysights moderne Design- und Validierungslösungen tragen dazu bei, Innovationen zu beschleunigen. Das Engagement des Unternehmens für Geschwindigkeit und Präzision erstreckt sich auf softwaregesteuerte Erkenntnisse und Analysen, mit denen sich die Technologieprodukte von morgen über den gesamten Entwicklungslebenszyklus hinweg schneller auf den Markt bringen lassen – dazu dienen Design-Simulation, Prototypen-Validierung, automatisierte Softwareprüfung, Fertigungsanalyse und Optimierung der Netzwerkleistung und -transparenz in Unternehmens-, Service-Provider- und Cloud-Umgebungen. Die Kunden des Unternehmens kommen aus den Bereichen Kommunikation, Fertigungs-Industrie, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Automotive, Energiewirtschaft und -technik, sowie Halbleiterindustrie und Elektronikfertigung Keysight erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 4,2 Mrd. $.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de