Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Mo Sep 27 @12:00AM
HL 1
Mo Sep 27 @12:00AM
IPC CID
Mo Sep 27 @12:00AM
Lötschulung Grundlagen (Handlöten)
Di Sep 28 @12:00AM
HL 1

Neueste Jobs

Dienstag, 27 Juli 2021 11:59

Prozesssicherheit vor dem Prototypenbau

von
Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Der EMS-Dienstleister  Lacroix bringt mit effizienter Leiterplattenbestückung Produkte schneller in den Markt Der EMS-Dienstleister Lacroix bringt mit effizienter Leiterplattenbestückung Produkte schneller in den Markt

Die Kluft zwischen Wunsch und Wirklichkeit in der Praxis könnte nicht größer sein: Der Designabschluss ist geschafft und anschließend soll es in die Serienfertigung gehen.

Nicht selten ist der Druck des Marktes groß, so dass es bei der Leiterplattenbestückung zu Problemen kommt. Die Folgen: spät detektierte Fehlerquellen, unvermeidliche Korrekturschleifen und eine zeitliche Verzögerung.

Forecast-Check der Layout-Daten

„Nicht immer ist es möglich, vom Kunden frühzeitig in den NPI-Prozess eingebunden zu werden, um gemeinsam die Designphase möglichst fehlerfrei in die Serienfertigung zu überführen“, meint Peter Sommer, Leiter für Marketing und Vertrieb bei der Lacroix Electronics GmbH. „Das wäre eigentlich der effektivste Weg, da fühlen wir uns gefordert, mit anderen Mitteln den Bestückungsprozess für den Auftraggeber kosten- und zeitsparend zu gestalten.“

Jede Technik, jede operative Ausführung, händisch wie maschinell, ist nach Sommers Auffassung nicht unfehlbar. Nach seiner Aussage nutzt Lacroix dazu seit 2018 das Software Tool VALOR NPI, einen automatisierten Design-for-Manufacturing-(DFM) Flow von Mentor, speziell zum frühen Datencheck in der Layoutphase. So werden in Prozess-simulierter Form Risiken bereits vor der Produktion einer Baugruppe in der Fertigung eines EMS-Dienstleisters aufgedeckt. Durch das Einspeisen verschiedener Datenblöcke, wie Bauteile- und Leiterplatteninformation, oder von Design-Vorgaben zur Abstandsgeometrie von Pads und Bauteilen, inszeniert das Programm eine passgenaue Abbildung mit definierten Toleranzwerten für den eigentlichen, späteren Produktionsprozess.

Durch die zunehmende Komplexität der Leiterplattentechnologie und die vielfältigen Herstellungsprozesse für Elektronikprodukte wird es für EMS-Dienstleister immer schwieriger, nützliche DFM-Regeln aufzustellen. Im Gegensatz zu traditionellen DFM-Methoden, die den Einsatz der DFM-Technologie auf Fachleute beschränken, können mit der neuen Valor-NPI-Lösung auch weniger fachkundige Designer von DFM profitieren. „Die Investition in zwei Lizenzen, die wir in unseren deutschen und europäischen Werken derzeit nutzen, musste gut überlegt sein. Doch die zeitlichen und finanziellen Einsparungen für den Kunden an Korrekturphasen bis zum Anfahren des Produktionsprozesses führen zu einer signifikant höheren Effizienz“, bewertet Sommer diese frühe Prüfphase.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de