Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Mittwoch, 24 November 2021 14:58

Peters und Delo: Zusammenarbeit geht weiter

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute
Besuch von Delo bei Lackwerke Peters besucht: (von links) Markus Wieler, Jörg Langermann (Vertriebsingenieur Delo), Johannes Tekath, Stefan Schröder, Florian Seemüller (Vertriebsingenieur Geräte Delo), Dirk Kall, Thomas Scharf (Produktmanager Delo).  (Foto: Axel Küppers) Besuch von Delo bei Lackwerke Peters besucht: (von links) Markus Wieler, Jörg Langermann (Vertriebsingenieur Delo), Johannes Tekath, Stefan Schröder, Florian Seemüller (Vertriebsingenieur Geräte Delo), Dirk Kall, Thomas Scharf (Produktmanager Delo). (Foto: Axel Küppers)

Die Zusammenarbeit zwischen Lackwerke Peters und dem Klebstoffspezialisten Delo wurde um ein weiteres Jahr verlängert: Der Geräte- und Materialhersteller aus Windach bei München stellt Peters für die UV-LED-Härtung ein Gerätesystem aus Lampenkopf und Steuergerät zur Verfügung.

Der UV-Flächenstrahler von Delo ermöglicht durch homogene Belichtung eine sekundenschnelle Aushärtung der eingesetzten Lacksysteme in der LED-Technologie. Im Peters-Labor wird damit der Dickschichtlack LTwin-Cure DSL 1602 FLZ/400 aus der Elpeguard-Serie ausgehärtet. „Das Delo-Gerät ist nicht nur für die Verarbeitung dieses Schutzlacks ein wichtiger Faktor, sondern auch für die Weiterentwicklung von Zukunftstechnologien wie Inkjet-Lötstopplack für das Digital Manufacturing“, sagt Stefan Schröder, bei Peters Produktmanager Schutzlacke. Aus Sicht des Lackherstellers gehört der LED-Härtung in vielerlei Hinsicht die Zukunft. Die hier eingesetzten Lacksysteme sind lösemittelfrei, die Anwendung verbraucht weitaus weniger Energie als herkömmliche Systeme. „Und es gibt weniger Wärmestress“, betont Dirk Kall, im Peters-Labor Gruppenleiter Forschung und Entwicklung.

Eine dreiköpfige Delo-Delegation nutzte den Besuch bei Peters, Weiterentwicklungen der Gerätetechnik vorzustellen. Ziel der beiden eigentümergeführten Familienunternehmen sei, so hieß es bei diesem Treffen, Kundenwünschen nachzukommen und die geschaffene Kompetenz-Achse weiter auszubauen.

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 11
  • Jahr: 2021
  • Autoren: Volker Tisken

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de