Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Freitag, 14 Januar 2022 10:59

Portfolio von 28-nm Automotive-Mikrocontrollern erweitert

von
Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Neue RH850/U2B-MCUs beschleunigen die Integration von Zonen- und Domänen-Anwendungen Neue RH850/U2B-MCUs beschleunigen die Integration von Zonen- und Domänen-Anwendungen

Renesas Electronics stellt mit den RH850/U2B MCUs Mikrocontroller zur Integration mehrerer Automotive-Anwendungen vor und ermöglicht so einheitliche Steuereinheiten für E/E(elektrisch-elektronisch)-Architekturen. Sie kombinieren hohe Leistung, Flexibilität, Störfestigkeit und Security für domänen-übergreifende Anwendungen und sind für Hybridantriebe und Traktionsumrichter, High-End-Zonensteuerungen und vernetzte Gateways ausgelegt.

Das segmentübergreifende MCU-Portfolio des Herstellers reicht nun von MCUs für Karosserie- und Fahrwerk-Steuersysteme bis zu den neuen Hochleistungs-MCUs RH850/U2B. Sie lassen sich mit den System-on-Chip Bausteinen R-Car S4 für skalierbare E/E-Architekturen kombinieren. Die für Zonen- und Domain-Anwendungen konzipierten 28-nm MCUs enthalten bis zu acht Hochleistungs-Kerne mit 400 MHz, davon vier in Lockstep-Architektur. Sie bauen auf der RH850/E2x-Serie für den Antriebsstrang und der RH850/C1M-Ax-Serie für HEV/EV-Motorsteuerungen auf. Die Verbesserungen betreffen die Beschleuniger-IP. Dies ermöglicht die Integration mehrerer Steuergerätefunktionen und die Anforderungen an Safety, Security und Echtzeitbetrieb einzuhalten.

Die hardware-basierte Unterstützung zur Hypervisor-Virtualisierung ermöglicht es, mehrere Softwaresysteme mit Sicherheitsniveaus bis ASIL D ohne Wechselwirkungen mit hoher Leistung zu betreiben. Dies reduziert den Virtualisierungsaufwand für Echtzeitausführung. Die Quality-of-Service Funktion bietet Latenzüberwachung und Regulierung aller Bus-Master, damit stets eine Mindestbandbreite verfügbar ist. Die neuen MCUs unterstützen sichere OTA-Software-Updates ohne Wartezeit mittels integriertem Dual-Bank-Flash. Bei Fehlern kann die ECU den ursprünglichen Code weiter nutzen. Die integrierte Motorsteuerungs-IP (EMU3S) arbeitet mit Timer-Strukturen wie GTM v4.1 und TSG3, um die CPU-Verarbeitung zu reduzieren und hohe Drehzahlen zu erreichen. Die DFP-Beschleuniger-IP (Data Flow Processor) für Resolver/Digitalwandler (RDC3X) ermöglicht der CPU, rechenintensive Operationen auszulagern. Die Kommunikationsschnittstellen, einschließlich Gigabit Ethernet TSN, kommen mit Switch-Funktion.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de