Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Dienstag, 31 Mai 2022 13:29

VDE und BSKI: Energiewende mit 100 % Erneuerbaren machbar

Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Auch virtuelle Welten brauchen Hardware: Impression von der Eröffnung der Hannover Messe 2022 Auch virtuelle Welten brauchen Hardware: Impression von der Eröffnung der Hannover Messe 2022

Die komplette Energiewende – Energieversorgung aus 100% Erneuerbare Energien – sei innerhalb von wenigen Jahren möglich, erklärten heute die Technologieorganisation VDE, der Bundesverband für den Schutz kritischer Infrastrukturen (BSKI) und der GreenTEC Campus gemeinsam auf der Hannover Messe.

Knackpunkte an zwei Fronten müssten dazu allerdings gelöst werden: Dass sich genügend Investoren finden, sei nicht in Zweifel zu ziehen. Doch um die Energiewende in Gänze zu vollziehen, bedarf es dringend Fachkräfte im Bereich Energietechnik, IT, Maschinenbau und Informatik. Allerdings sänken die Zahlen der Studien- und Ausbildungsanfänger in der Elektrotechnik und im Maschinenbau, während die Informatik aufgrund ,hipper Themen‘ wie Künstliche Intelligenz oder Big Data immer größeren Zulauf halte. Vor allem in der Elektrotechnik nehme die Kluft zwischen (erfolgreich) Studierenden und steigendem Bedarf dramatische Ausmaße an, wie die VDE Studie ,Arbeitsmarkt 2022’ aufzeigt. Fakt sei, dass analog zum Trend des ‘software driven engineering' der Anteil der Hardware als wichtiger integraler Bestandteil wächst. Software arbeite ohne high-end Hardware nicht. „Wir brauchen einen Imagewechsel in der Elektrotechnik, um mehr Schülerinnen und Schüler zu einem Studium zu ermuntern. Gleichzeitig muss die Mathekompetenz in den Gymnasien gesteigert werden, die Abbruchquote ist mit über 50% in der Elektrotechnik zu hoch“, zitierte Burkhard Holder von VDE Renewables aus der genannten Studie. Fakt sei: Ohne Hardware keine Software.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag
GmbH & Co. KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: [email protected] oder
E-Mail: [email protected]