Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Fr Jul 22 @12:00AM
WL/SL – Grundlagen Wellen- und Selektivlöten
Mo Aug 29 @12:00AM
IPC-A-600
Mi Aug 31 @12:00AM
IPC-6012
Di Sep 06 @12:00AM
IPC-A-610
Freitag, 05 August 2022 12:00

Produkt des Monats: Ohne Sintern: Leitfähige Metall-Polymer-Tinten

von
Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Mittlerweile kostengünstig in Kleinserie zu produzieren: Leitfähige Tinten, die ohne Sintern auskommen Mittlerweile kostengünstig in Kleinserie zu produzieren: Leitfähige Tinten, die ohne Sintern auskommen

Auf der Hannover Messe 2022 präsentiert das Saabrücker Leibniz-Institut für Neue Materialien (INM) litfähige Hybridtinten für den Inkjetdruck. Sie bestehen aus Metallnanopartikeln, die mit leitfähigen Polymeren beschichtet sind, und Wasser oder anderen polaren Lösemitteln. Die Tinten eignen sich zum Drucken von leitfähigen Strukturen beispielsweise auf dünnen Polymerfolien oder Papier. Entfallen kann bei ihrer Verwendung eine Nachbehandlung durch Wärme oder UV. Der Forschungsgruppe ,Strukturbildung' am INM ist es zudem gelungen, die Produktion dieser Hybridtinten zu skalieren, sodass aktuell die Produktion in Kleinserie möglich ist.

Standard-Tinten, wie sie in der gedruckten Elektronik eingesetzt werden, erfordern das Sintern nach dem Inkjetdruck, um leitfähig zu werden. Die in Hannover vorgestellten Tinten benötigen das nicht mehr. Sie basieren auf Gold-Nanopartikeln mit guter Biokompatibilität und geringer Toxizität, sodass sie auch für biomedizinische Anwendungen geeignet sind. Weitere Eindsatzfälle sind u. a. flexible Photovoltaik, Beleuchtung, Touchscreen-Elektronik, tragbare Geräte, Großflächenheizungen, Sensoren und 3D-Konformantennen.

INM-Materialwissenschaftler Tobias Kraus: „Die Hybridtinten enthalten einen kleinen organischen Polymeranteil, der dazu beiträgt, die elektrische Leitfähigkeit aufrechtzuerhalten, auch wenn das Trägermaterial gebogen ist.“ Dies ermögliche das Bedrucken nahezu aller Substrate wie Folien, Papiere oder Textilien, da die letzten Sinterschritte bei relativ hohen Temperaturen vermieden werden. Muster des Materials können angefragt werden.

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 7
  • Jahr: 2022
  • Autoren: Volker Tisken

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag
GmbH & Co. KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: [email protected] oder
E-Mail: [email protected]