Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Fr Jul 22 @12:00AM
WL/SL – Grundlagen Wellen- und Selektivlöten
Mo Aug 29 @12:00AM
IPC-A-600
Mi Aug 31 @12:00AM
IPC-6012
Di Sep 06 @12:00AM
IPC-A-610
Mittwoch, 03 August 2022 15:04

Leiterplatten-Industrie: Materialversorgungslage verbessert, Geschäftserwartungen trüben sich ein

Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
1. Quartal 2022: Wiederum gesunkenes, aber ausgeglichenes Book-to-Bill-Verhältnis von 1,01 1. Quartal 2022: Wiederum gesunkenes, aber ausgeglichenes Book-to-Bill-Verhältnis von 1,01

PCB-Industrie: Versorgungslage aufwärts ­ Geschäftserwartungen abwärts. Zur Lage der Leiterplattenindustrie stellt der ZVEI aktuell fest, das die Phase der deutlich überhitzten Auftragseingänge in der Leiterplatten-Industrie langsam zu Ende gehe. Die Auftragseingänge hätten bereits im dritten Quartal in Folge moderat nachgegeben und näherten sich damit wieder dem Dreijahres-Durchschnitt. "Zwar liegen sie noch immer über den Werten aus 2019 und 2020, im Vergleich zum Vorjahresquartal sind sie aber zurückgegangen.

Der Umsatz der Branche konnte im Vergleich zum Vorquartal leicht gesteigert werden. Er bewegt sich weiter auf einem hohen Niveau, das seit Jahresbeginn 2021 deutlich über den Umsätzen der beiden Vorjahre liegt. Der Wert des Vorjahresvergleichsquartals konnte jedoch auch beim Umsatz nicht erreicht werden. Die Zahl der Mitarbeitenden ist weiter leicht gestiegen und erreichte zuletzt einen Rekordwert im Drei-Jahres-Vergleich. Der erzielte Pro-Kopf-Umsatz stieg auf den höchsten Wert seit Anfang 2019. Dies lässt sich darauf zurückführen, dass sich die angespannte Lage bei der Materialverfügbarkeit spürbar verbessert hat. Damit wurde ein drei Quartale währender Abwärtstrend gestoppt und in einen Positiv-Trend umgekehrt.

Der Auftragsbestand wuchs im siebten Quartal in Folge auf einen neuen Rekordwert an. Da die Branche die Produktion in den Werken steigern konnte und gleichzeitig die weit überdurchschnittlichen Auftragseingänge der Vorquartale etwas sanken, ergab sich für das erste Quartal 2022 ein wiederum gesunkenes, aber ausgeglichenes Book-to-Bill-Verhältnis von 1,01. Die Branche kann auf ein Auftragspolster blicken, das bei derzeitiger Produktionsleistung eine komfortable Auftragsreichweite von rund 150 Arbeitstagen Auslastung bietet.

Die Geschäftserwartungen zeigen sich zum Ende des ersten Quartals auch im Schatten des Russland-Ukraine-Kriegs deutlich pessimistischer: 25 % der meldenden Unternehmen gehen von einer Verschlechterung der eigenen Wirtschaftsentwicklung aus (Vgl. Vorquartal: 0 %). Die Zahl der Konjunktur-Optimisten fiel deutlich von 29 Prozent auf nur noch acht Prozent. An eine gleichbleibende Konjunkturlage glauben 67 Prozent der Unternehmen.

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 7
  • Jahr: 2022
  • Autoren: Volker Tisken

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag
GmbH & Co. KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: [email protected] oder
E-Mail: [email protected]