Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Dienstag, 13 September 2022 15:01

Hohe Schnittqualität bei großer Produktvarianz mit neuem Laser- Nutzentrenner

von
Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Fixierung der Mehrfachnutzen auf den Polystyrol-Platten, die ebenfalls mit dem CuttingMaster geschnittenen werden Fixierung der Mehrfachnutzen auf den Polystyrol-Platten, die ebenfalls mit dem CuttingMaster geschnittenen werden Bild: Wenglor

Der Automatisierungstechniker Wenglor produziert die notwendigen elektronischen Baugruppen für Sensoren, Sicherheitssysteme oder Machine-Vision-Produkte aus dem eigenen Portfolio auf zwei SMD-Linien am Unternehmenshauptsitz am Bodensee. Für das Nutzentrennen setzt das Unternehmen jetzt den Laser-Nutzentrenner CuttingMaster von LPKF ein.

Das schonende Herauslösen der Einzelnutzen ist mitentscheidend für die Lebensdauer der Produkte. Wenglor stellt viele verschiedene Produkte mit geringen Losgrößen her. Anforderungen an das Nutzentrennen waren daher kein Materialstress und eine schnell programmierbare Anlage, die variabel eingesetzt werden kann. Für diese Anforderungen kam ein Nutzenfräser nicht infrage: zu enge Schneidkanäle, zu hohe Kosten für Unterstützungslösungen, zu viel mechanischer Stress. Zusammen mit dem Vertriebsunternehmen SmartRep, das LPKF-Anlagen im deutschsprachigen Raum vertreibt, entwickelte das Unternehmen einen Workflow, mit dem der Personalaufwand um 50 % reduziert werden konnte.

Wannenlösung, die flexibel auf die hohe Produktvarianz reagiert

02 smartrep zugeschnittenIn einer Wanne werden die vorbereiteten Mehrfachnutzen platziert, bevor sie automatisch in das System einfahrenDer Nutzentrenner ist an ein Transportband angeschlossen und in eine halbautomatische Nutzentrenninsel integriert. Nach dem Trennprozess fährt eine Wanne automatisch aus dem Nutzentrenner heraus. Eine Mitarbeiterin entnimmt die getrennten Nutzen, die auf einer Polystyrol-Adapterplatte ruhen, und legt eine vorbereitete Adapterplatte inkl. ungetrennter Nutzen wieder ein. So startet der Trennprozess von Neuem, während die Mitarbeiterin parallel die getrennten Platinen in entsprechende Formteile verpackt und die nächste Adapterplatte inklusive Mehrfachnutzen vorbereitet. Die Wanne ist so konzipiert, dass sie alle Platinen aufnehmen kann. Auch die Polystyrolplatten lassen sich mit dem CuttingMaster anfertigen.

Nach dem Trennen weisen die einzelnen Platinen saubere Schnittkanten auf, ohne vorherigen mechanischen Stress während des Trennens. Das wird durch das sogenannte Clean-Cut-Verfahren erreicht, bei dem der Laser mehrfach mit kleiner Leistung über einen Schnittkanal fährt. So wird eine Karbonisierung der Schnittkante vermieden.

www.smartrep.de
www.wenglor.com/de

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 9
  • Jahr: 2022

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag
GmbH & Co. KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: [email protected] oder
E-Mail: [email protected]