Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.
Dienstag, 13 Dezember 2022 11:12

Verbände fordern die Stärkung der Halbleiterindustrie in Deutschland und Europa

von
Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
vlnr: Die Verbandspräsidenten Armin Schnettler (VDE) und Gunter Kegel (ZVEI)  (Bild: VDE / ZVEI) vlnr: Die Verbandspräsidenten Armin Schnettler (VDE) und Gunter Kegel (ZVEI) (Bild: VDE / ZVEI)

Die Verbände ZVEI und VDE setzen sich dafür ein, dass Deutschland und Europa die Kapazitäten für die Produktion von Mikroelektronikchips steigern. Dies erklärten sie u.a. beim Summit Microelectronics for future 2022 in Berlin Anfang November.

Eine besondere Rolle spiele dabei der EU Chips Act, den die EU-Kommission Ende 2021 vorgelegt hat. Die Verbände messen dem EU Chips Act eine große Bedeutung zu, denn die europäische Mikroelektronikindustrie versorgt schließlich die in der Lieferkette nachgeschalteten Anwenderindustrien. Allerdings müssen laut ZVEI-Präsident Dr. Gunther Kegel zusätzliche Mittel für die Vorhaben des EU Chips Act zur Verfügung gestellt werden. Ziel müsse sein, Forschung, Entwicklung und Produktion durch eine aktive Standortpolitik und Industrialisierungsförderung substanziell auszubauen. Dazu gehöre auch, das Konzept des EU Chips Act weit auszulegen, um nicht am Bedarf der europäischen Schlüsselindustrien vorbeizugehen.

Mit deutlich über 50% der Mikroelektronikproduktion Europas spielt Deutschland eine führende Rolle. VDE-Präsident Dr. Armin Schnettler betonte, dass Standortnachteile im Bereich der Ansiedlungs- und Betriebskosten, des Wettbewerbsrechts und der Besteuerung abgebaut werden müssten.

Ein besonderes Augenmerk liegt zudem auf dem Thema Nachwuchs. Der VDE schätzt, dass jedes Jahr über 19 000 neue Elektroingenieurinnen und Elektroingenieure gebraucht werden. Schnettler verweist darauf, dass stattdessen die Zahl der Studienanfänger voriges Jahr nochmal um gut 4 % zurückgegangen sei. Deshalb muss nach seinen Worten der jungen Generation besser vermittelt werden, dass die Berufe in der Elektro- und Informationstechnik viel zu bieten haben. Das seien nicht nur sichere, gut bezahlte Jobs mit Zukunft. Vielmehr bestünde der Anspruch, aktiv daran mitzuwirken, dass diese Welt eine lebenswerte Welt bleibt.

Webseiten zur News:
www.zvei.org
www.vde.de

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 12
  • Jahr: 2022
  • Autoren: Viola Krautz

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag
GmbH & Co. KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: [email protected] oder
E-Mail: [email protected]