Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.
Dienstag, 24 Januar 2023 10:59

Auf den Punkt gebracht: Chinas Appetit auf Taiwan

von
Geschätzte Lesezeit: 4 - 7 Minuten
Abb. 1: tsmc FAB 21 Arizona Abb. 1: tsmc FAB 21 Arizona Bild: TSMCa

Die Frage einer Besetzung oder Blockierung lautet nicht ob, sondern wann

Wie gefährdet ist die Versorgung der Welt mit Halbleitern, Bestückungsleistung (EMS/ODM) Leiterplatten, Laminate etc. bei einer Besetzung durch die Volksrepublik China?

Eine Meldung ging vielleicht in der Vorweihnachtszeit etwas unter. Die weltweit größte Halbleiter- Foundry TSMC baut ein zweites Werk neben der FAB 21 in Arizona (Abb. 1). Statt der bisher geplanten 12 Mrd. $ Investitionssumme für die FAB 21, stehen jetzt bis zu 40 Mrd. $ im Raum. Zur Tool-in-Zeremonie Anfang Dezember kamen nicht nur Präsident Biden, sondern auch die CEOs von Apple, Nvidia und AMD als Kunden für dieses Werk. Aber auch die Spitzenmanager der großen Lieferanten Applied Materials, LAM Research sowie Synopsys und Arm waren anwesend. Die FAB 21 soll 20 000 bis 24 000 Wafer pro Monat mit 4 nm Strukturbreiten produzieren. Der Massen-Produktionsstart ist für 2024 geplant.

Das zweite Werk für 3 nm Strukturbreiten mit einem Investitionsvolumen von US$ 28 Mrd. soll bis 2026 die Produktion aufnehmen.

Zum Vergleich: TSMC hat in seinen großen Werken in Taiwan Kapazitäten von 150 000 Wafern pro Monat. Pro Quartal werden dort knapp 4 Mio. Wafer hergestellt.

Weitere Details siehe meinen Beitrag dieser Kolumne ‚Halbleiterindustrie in den USA rüstet auf Kampf um die Versorgungssicherheit'[1].

Made in Taiwan war gestern

Der chinesische Markt hat für Apple vor allem als Wachstumsmarkt große Bedeutung (Abb. 2). Dazu kommt die Foxconn Produktion in Shenzhen/China als der wichtigste Produktionsstandort für iPhones.

Abb. 2: Apple-Umsatz nach Regionen 2022,  Greater China inkl. Hongkong und TaiwanAbb. 2: Apple-Umsatz nach Regionen 2022, Greater China inkl. Hongkong und Taiwan

Die Hon Hai Precision Industry Co., Ltd., auch unter dem Namen Foxconn bekannt, ist das nach Umsatz 20-größte Unternehmen der Welt. Foxconn ist der größte Hersteller für elektronische Produkte der Welt, der größte Dienstleister für elektronische Services der Welt, einer der größten Arbeitgeber der Welt sowie der größte private Arbeitgeber in China und der größte Exporteur Chinas nach Stückzahlen. Der Großteil der weltweit verkauften Smartphones, Laptops, Computer und Spielekonsolen wird laut Wikipedia von Foxconn produziert.

Damit ist China für Apple extrem wichtig, was für ein entsprechendes Wohlverhalten sorgt. In 2022 wurden die Taiwanesischen Zulieferer durch Apple aufgefordert, zukünftig auf das ‚Made in Taiwan' zu verzichten. Politisch korrekt sei nun ‚Made in Taiwan, China' oder ‚Made in Chinese, Taipei'.

Dieses Thema wird höchstwahrscheinlich auch bei anderen taiwanischen Firmen, die nach China liefern, Schule machen. So wird Taiwan zunehmend seine Identität genommen.

Halbleiter Umsatz

Im 2. Quartal 2022 erzielte die Halbleiterbranche einen weltweiten Umsatz von 152,5 Mrd. $ gemäß der SIA und der WSTS. Größer Abnehmer mit 32 % war China, gefolgt von Asien ohne China mit 27 %. Auf die USA entfielen 24 %, auf Europa 9 % und auf Japan 8 % des Halbleiter-Umsatzes.

Single Point of Failure

Ein Single Point of Failure ist ein Bestandteil eines Systems, das bei Ausfall das gesamte System zum Ausfall bringt. Entsprechend werden wie bei Flugzeugen oftmals drei redundante Systeme verbaut oder mehrere Lieferanten beauftragt oder ein OneStopShop, der mehrere Produktionsstätten in unterschiedlichen Regionen hat.

Auf Taiwan bezogen stellt sich die Frage nach der System-Relevanz für die Weltwirtschaft.

Halbleiter

Betrachtet man die Top 10 Halbleiter-Foundries weltweit, so sind geopolitische Risiken offensichtlich. TSMC ist nach Intel und Samsung der weltweit drittgrößte Halbleiterhersteller und der weltweit größte unabhängige Auftragsfertiger für Halbleiterprodukte (Foundry). Mit TSMC steht mit einem Weltmarktanteil für Foundries von 54 % ein technologischer Spitzenreiter ganz vorne, gefolgt von UMC mit 7 % Marktanteil (Tab. 1).

 Tab. 1: Top 10 Halbleiter-Foundry Welt nach Umsatz 2021 (Daten: Visual Capitalist)

Firma

Marktanteil

Land

TSMC

54 %

Taiwan

Samsung

17 %

Süd Korea

UMC

7 %

Taiwan

GlobalFoundries

6 %

USA

SMIC

5 %

China

HuaHong Group

3 %

China

PSMC

2 %

Taiwan

VIS

2 %

Taiwan

Tower Semiconductor

1 %

Israel

DB HiTek

1 %

China

Andere

6 %

N/A

Quelle: Friedrichkeit

TSMCs größter Kunde ist Apple, mit Abstand gefolgt von Nvidia, Qualcomm und weiter hinten europäische Hersteller wie NXP und Infineon. Insgesamt konzentrieren sich 65 % der Foundries derzeit auf Taiwan (Abb. 3). Da TSMC auch noch Milliarden Dollar in das Chip-Packaging investiert und langsam zum IDM mutiert, wird das Klumpenrisiko noch größer.

Abb. 3: Halbleiter-Foundry-Umsatz nach Land in Prozent (Daten: Trendforce 12/21)Abb. 3: Halbleiter-Foundry-Umsatz nach Land in Prozent (Daten: Trendforce 12/21)

EMS/ODM

Auch bei taiwanesischen Dienstleistern wie den Electronic Manufacturing Services (EMS) und Original Design Manufacturer (ODM) beträgt der Weltmarktanteil über 60 % (Tab. 2). Allerdings sind die meisten Produktionsstätten dieser taiwanesischen Unternehmen ohnehin in China.

Tab. 2: Top 10 der weltweit größten EMS-Dienstleister nach Headquarter Standort (Daten: MMI 4/22) 

Rank 2021

Company

Country

1

Foxconn

Taiwan

2

Pegatron

Taiwan

3

Wistron

Taiwan

4

Jabil

USA

5

Flex

Singapore

6

BYD Electronics

China

7

USI

USA

8

Sanmina

USA

9

New Kinpo Group

Taiwan

10

Celestica

Canada

Quelle: Friedrichkeit

Leiterplatten-Laminat

Bei Leiterplattenlaminaten beträgt der Weltmarktanteil von Laminatoren mit Firmensitz in Taiwan ca. 40 % (Tab. 3).

Tab. 3: Top 10 Leiterplatten-Laminate Hersteller weltweit 

Rank

Company

Country

1

Kingboard

Hongkong

2

Shengyi/SYTECH

China

3

Nan Ya Plastics

Taiwan

4

Panasonic

Japan

5

EMC

Taiwan

6

ITEQ

Taiwan

7

TUC

Taiwan

8

Hitachi Chemicals

Japan

9

Doosan

Korea

10

GDM

China

Quelle: Friedrichkeit

Leiterplattenhersteller

Die fünf taiwanesischen Leiterplattenhersteller vereinigen über 30 % des Weltmarktes (Tab. 4).

Tab. 4: Top 10 Leiterplattenhersteller weltweit (Quelle: NTI) 

Rank

Company

Country

1

ZDT

Taiwan

2

Unimicron

Taiwan

3

DSBJ

China

4

Nippon Metron

Japan

5

TTM

USA

6

Compeq

Taiwan

7

Tripod

Taiwan

8

Shennan Circuits

China

9

Ibiden

Japan

10

Hann Star

Taiwan

Quelle: Friedrichkeit

Auf den gebracht

  1. TSMC, die weltweit größte Halbleiter Foundry mit 54 % Weltmarktanteil baut ein zweites Werk neben die FAB 21 in Arizona. Das Gesamt-Investitionsvolumen für beide Werke beträgt 40 Mrd. $.
  2. Der Foundry-Weltmarktanteil für Taiwan beträgt 65 %.
  3. Bei den EMS/ODMs hat Taiwan einen Weltmarktanteil von über 60 %. Allerdings befindet sich die Mehrzahl der Produktionsstätten im Mainland China.
  4. Bei Leiterplattenlaminaten beträgt der Taiwananteil am Weltmarkt ca. 40 %, wenngleich die Hauptkapazitäten sich in China befinden.
  5. Die Top 5 der taiwanesischen LP-Hersteller vereinigen mehr als 30 % vom Weltmarkt.

Der Zugriff von China auf Taiwan wird früher oder später erfolgen, aber sehr wahrscheinlich in den nächsten zehn Jahren, darüber sind sich die meisten China-Thinktanks einig. Ob nach einer möglichen Abwahl von Präsident Biden, wenn sich dieser als eine Lame Duck erweisen würde, oder zu den taiwanesischen Präsidentenwahlen 2024 oder einem späteren Anlass, darüber existieren viele Szenarien.

Ob es eine sicherlich blutige Besetzung oder ein Isolieren durch eine Luft-/See-Blockade – wie vor einigen Monaten in einem Manöver teilweise trainiert – geben wird, das wissen nur die Machthaber in Beijing.

Fakt ist: Primär bei Halbleitern würde dies bis Ende dieses Jahrzehnts die Weltwirtschaft empfindlich treffen. Deshalb sind weltweit derzeit 29 Halbleiter FABs im Bau, mit einer Gesamtkapazität von 1,15 Mio. Wafern pro Monat (auf Basis 300 mm Äquivalent). Erschwerend kommt derzeit hinzu, dass TSMC nicht nur mit 54 % der Weltmarktführer, sondern auch der Technologieführer ist.

Bei allen anderen vorgenannten Segmenten, wie EMS/ODM, Leiterplatten-Laminat und Leiterplatten, ist ohnehin die überwiegende Mehrheit der Kapazitäten der taiwanesischen Firmen im Mainland China und bei einer Blockade außerhalb des eigenen Zugriffs.

Stellen wir uns soweit möglich auf diese Situation ein. Wenn wir aber in kindlicher Naivität glauben, im Konfliktfalle China mit Sanktionen und belehrenden Sprüchen beeindrucken zu können, werden wir den Rest unserer einstmals stolzen Industrienation verspielen.

Wir waren mal Fußball-Weltmeister, wir waren Exportweltmeister, wir waren Technologieführer, wir waren ...

Wünschen wir uns im neuen Jahr eine friedlichere Welt in Europa und keinen Giga-Konflikt in Fernost

Es grüßt Sie herzlich
Ihr
Hans-Joachim Friedrichkeit

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Referenzen

[1] PLUS 4/2022

 

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 1
  • Jahr: 2023
  • Autoren: H. J. Friedrichkeit
Embedded World 2023

Onlineartikel Suche

Volltext

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Nächste Termine

Mo Jan 30 @12:00AM
HL 4 ESA-Inspector
Mo Jan 30 @12:00AM
HL 4 Rez.
Di Jan 31 @12:00AM
HL 4 ESA-Inspector
Di Jan 31 @12:00AM
HL 4 Rez.

Newsletter

Auf dem Laufenden bleiben? Jetzt unsere Newsletter auswählen und alle 14 Tage die neuesten Nachrichten in Ihrem E-Mail Postfach erhalten:

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag
GmbH & Co. KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: [email protected] oder
E-Mail: [email protected]