Branchenfuehrer GT 2019
Pdf ButtonPrintButton

Branchenführer Galvanotechnik 16. Auflage 2019/2020

Artikelnummer: ISBN 978-3-87480-351-9
Lieferzeit im Standardversand:
16. Auflage, ein Nachschlagewerk für galvanische Betriebe und Anwender galvanischer Überzüge. 656 Seiten.
Preis inkl. MwSt.
54,21 €
Summe Netto: 54,21 €
Summe MwSt.:

zzgl. Versandkosten

Beschreibung

Im Textteil:

Im Einkaufsberater:


Das Nachschlagewerk ist sowohl für Galvanotechniker und leitende Mitarbeiter in galvanischen Betrieben als auch in produzierenden metallbe- und –verarbeitenden Unternehmen bestimmt, in denen galvanische Überzüge angewandt werden. In den letzten sind vor allem Betriebsleiter, Techniker, Konstrukteure, Technologen, Planer, Kontrolleure und Einkäufer angesprochen. Während der Textteil fachliche Informationen vermittelt, gibt der Einkaufsberater galvanischen Betrieben eine Übersicht über Lieferanten von Anlagen, Chemikalien, Hilfsmittel, Entsorgung und Beratung, während er Anwendern das Dienstleistungsangebot von mehr als 350 galvanischen Lohnbetrieben vermittelt.

Als Querschnitt-Technologie, die in nahezu jeder Branche des produzierenden Gewerbes ihren Anteil hat, gehört es zu den Aufgaben der Galvanotechnik und damit auch des „Branchenführers“, sich laufend dem jeweiligen Entwicklungstrend anzupassen und ihn zu unterstützen. Dieses Konzept hat sich in den bisherigen – jeweils aktualisierten – 15 Auflagen des Branchenführers bestens bewährt. Der in einem Buchband (und damit immer wieder ausreichend nachschlag- und vergleichbar) nebeneinander gestellte Sachverstand der wichtigsten Akteure aus der galvanotechnischen Branche – gemeinsam mit ihren, auf den Nachfragen ihrer Kunden beruhenden, fachlich detailliert sortierten Angeboten und der dazu benötigten Chemie und Technik – ermöglichen einen praxisorientierten Überblick über Schichten und Technologie. Bei gleichzeitiger Nutzung der zusätzlichen praxisorientierten Ausführungen gelingt es so, nicht nur schnell und zuverlässig die gewünschten Beschichter und Zulieferer zu finden, sondern auch sich ergebende Fragestellungen in konkreten Fällen kompetent zu klären. Durch neuere Initiativen, etwa in der Stromwende, elektrischen Mobilität und im Leichtbau, erweitert sich die Nachfrage nach der Erzeugung und in vielen Fällen auch nach der Entwicklung neuer geeigneter Schichten .Vor allem im Automobilbau werden absehbar mehrere Bauteile durch andere, oft mit galvanischen Schichten ganz unterschiedlicher Eigenschaften ausgestattete, angefragt werden. Auch wird sich der Trend insgesamt verstärken, möglichst viele Eigenschaften vom Kompaktmaterial in die Oberfläche zu verlegen. Und das alles parallel zur Zukunftsaufgabe, Produktions- und Verfahrensabläufe digital zu „vernetzen“ und dadurch produktiver zu gestalten. Von den durch REACh bedingten Materialschwierigkeiten ganz zu schweigen.

Alles Aufgaben, die – zusätzlich zu den bisherigen – eine Zusammenarbeit der ganzen Branche, also der im Branchenführer vertretenen Betriebe, Fach- und beratenden Firmen sowie Institute auch im Bereiche Entwicklung erforderlich machen. So kann beispielsweise der gezielt angesprochene galvanische Betrieb gemeinsam mit einem Team aus Fachfirma, Institut und dem Schichtnutzer die Entwicklung sowohl von Schichtart als auch Verfahren vorantreiben. Für diese – neben der Suche nach Beschichtern und Zulieferern – dritte Nutzungsmöglichkeit, wurden die Ausführungen des Branchenführers da, wo erforderlich, entsprechend ergänzt. Neben „Wer galvanisiert was“ und „Bedarf für galvanische Betriebe“ kann er jetzt auch für die „Entwicklung galvanischer Überzüge“ (s.S. 566) genutzt werden. Wir hoffen, dass es uns gelungen ist, den Nutzen des Branchenführers für die galvanotechnische Branche durch diese neue Anwendungsmöglichkeit zu erweitern und werden – hoffentlich auch anhand Ihrer Anmerkungen und Wünsche, um die wir Sie bitten – selbstverständlich weitere Ausbaumöglichkeiten im Blick behalten.