785 789 GT 0398.pdf
PDFDrucken

Titrieren ohne Pipette und Bürette - ein neuer Titrator für die Galvanotechnik

Artikelnummer: GALVANO-17469
Downloadbares Produkt

Titrieren ohne Pipette und Bürette - ein
Die Titration ist trotz neuerer Analysenverfahren für die Oberflächentechnik auch heute noch von großer Bedeutung. Neben der titrimetrischen Kontrolle der Gehalte an Kationen und Anionen in den verschiedensten Bädern ist auch die titrimetrische Überwachung der Abwässer von steigendem Interesse. Bei der heute überwiegend eingesetzten volumetrischen Titration verwendet man Glaspipetten zum Abmessen der Probe und Büretten zum Dosieren der Titratorlösung. Die Zerbrechlichkeit der Glasgeräte ist ein stetiges Ärgernis; das Abpipettieren ätzender und schmieriger Proben oft schwierig. Zudem bringen angeätzte und mit Ölfilmen behaftete Pipetten Fehler mit sich, wenn sie nicht durch zeitaufwendiges Spülen immer sauber gehalten werden. Durch die Vielfalt der galvanischen Bäder müssen viele unterschiedliche titrimetrische Bestimmungsverfahren durchgeführt wer- den. Somit ist es nicht außergewöhnlich, daß ineinemGalvaniklabor10bis15Bürettenmit Vorratsbehältern für die jeweiligen Maßlösungen zu finden sind. Auch die Büretten müssen gewartet werden. Außerdem ist für sie ein nicht unerheblicher Platz erforderlich.
 
3,18 €
Netto-Preis: 3,18 €
Enthaltene MwSt.:

zzgl. Versandkosten