Diese Seite drucken
Donnerstag, 29 Juli 2021 07:59

Vorläufiges Insolvenzverfahren der Hans Brockstedt GmbH

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Die Hans Brockstedt GmbH in Kiel, einer der führenden Leiterplattenhersteller in Europa für einseitige Boards, starr-flexible und starre Multilayer-Designs mit bis zu 36 Lagen für die Luft- und Raumfahrt, Militärtechnik und Industrie, mit Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 und MIL-PRF-31032/1/2/3/4, hat einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt.

Das Amtsgericht Kiel hat am 16. Juli 2021 mit Az. 25 IN 91/21 das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet und RA Reinhold Schmid-Sperber zum Insolvenzverwalter bestellt. Derzeit wird der Betrieb fortgeführt. Um die Chancen für eine Sanierung zu erhalten, will Brockstedt die Zusammenarbeit mit den Kunden vorläufig fortsetzen.

Weitere Informationen

Ähnliche Artikel