Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.
Dienstag, 13 September 2022 09:21

Insolventer Elektronikspezialist durch Investor gerettet

von
Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Insolventer Elektronikspezialist durch Investor gerettet Bild: Britze electronic

Für die insolvente Britze Elektronik und Gerätebau GmbH geht es weiter, nachdem eine entsprechende Einigung mit dem österreichischen Investor Simentum erzielt worden ist. Der Geschäftsbetrieb von Britze Elektronik wurde im Rahmen eines Asset Deals vollständig übernommen. So konnte der Großteil der Arbeitsplätze erhalten werden und zentrale Kundenbeziehungen bestehen fort. Geschäftsführer Thorsten Reiche verbleibt ebenfalls in seiner Position: „Wir sind froh, dass wir mit der tatkräftigen Unterstützung unseres Investors diese Hürde genommen haben und nun daran gehen können, die Zukunft des Unternehmens zu gestalten.“ Der Elektronikspezialist firmiert künftig unter dem Namen Britze electronic.

Investor Simentum ist eine Holding, die bereits andere Tochterunternehmen aus dem Produktions- und Elektronikbereich in ihrem Portfolio hat. Somit kann Britze electronic auf Expertise und Synergien innerhalb der Branche setzen, die dem Unternehmen die Neuaufstellung erleichtern und den Ausbau seiner Marktposition unterstützen. Die Entwicklung und Fertigung von Eektronikbaugruppen und -geräten soll ausgebaut und das Angebot für den Schiffsbau erweitert werden.

Materialpreise und Kundeninsolvenz führten zur Schieflage

Trotz einer grundsätzlich positiven Geschäftsentwicklung hatte sich bei Britze die Ertrags- und Liquiditätslage eingetrübt. Verantwortlich waren zum einen hohe Einkaufspreise durch den Materialmangel im Elektroniksektor. Hinzu kam die Insolvenz eines Hauptauftraggebers, der MV-Werften-Gruppe. Trotz sofortiger Bemühungen konnte Britze Elektronik die notwendige Restrukturierung nicht außergerichtlich fortsetzen. Deshalb stellte Geschäftsführer Thorsten Reiche beim zuständigen Amtsgericht Charlottenburg einen Insolvenzantrag. Nach gerichtlicher Anordnung wurde am 1. April 2022 ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet. In dessen Verlauf gelang es Insolvenzverwalter Joachim Voigt-Salus und seinem Team, den Geschäftsbetrieb des Unternehmens zu stabilisieren und vollumfänglich fortzuführen.

Britze electronic bietet als 1977 gegründete Mittelständler das gesamte Leistungsspektrum eines EMS-Dienstleisters von der kundenspezifischen Elektronikentwicklung über die Elektronikfertigung und Kabelkonfektionierung bis hin zum After-Sales-Service. Das Unternehmen plant und fertigt komplette Systeme und Geräte oder auch einzelne Komponenten. Sie können in unterschiedlichen Bereichen wie dem Schiffbau, der Eisenbahntechnik, in Operationssälen, industriellen Großanlagen oder in der Gebäudetechnik zum Einsatz kommen.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.