Logo Gt

×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Artikelarchiv

Ordner Einzelartikel Galvanotechnik

Online Recherchieren – egal wo, egal wann.
Alle erschienenen Artikel, Berichte und Aufsätze der Fachzeitschrift Galvanotechnik können nun bequem gesucht, heruntergeladen oder in einer blätterbaren Version direkt am Bildschirm angesehen werden. Das Archiv wird kontinuierlich, auch für zurückliegende Jahrgänge, erweitert und ergänzt.

Kostenlose Suchfunktion:
Die komfortable Einzelartikel-Suche ermöglicht Ihnen nicht nur eine Recherche mittels Suchbegriff, sondern vielmehr auch per Kombination über Jahr, Autor, Kategorie, Ausgabe und Rubrik. Dabei wird immer der komplette Artikel durchsucht, um Ihnen qualitativ hochwertige Treffer zu bieten. Ein kurzer Abstract mit Vorschaubild informiert vorab über den zu erwartenden Inhalt.

 

Einzelartikel-Download:
Alle Artikel können als PDF-Datei für 15,- EUR inkl. MwSt. einzeln erworben und heruntergeladen werden.

Premiumabo:
Als Premiumabonnent bekommen Sie neben der Printausgabe zusätzlich die Möglichkeit, alle Einzelartikel frei und in unbegrenzter Stückzahl herunter zu laden. Darüberhinaus wird der Menüpunkt "Heftarchiv Galvanotechnik" freigeschaltet, unter dem Sie die kompletten Hefte als PDF-Download vorfinden.

Infos zum Premiumabo

Fragen Sie uns nach einer Erweiterung Ihres bestehenden Printabos!

Dokumente

Aus der Praxis – für die Praxis 02/1991

Blauchromatierung
wird beim Lagern gelbstichig Frage: Unser Problem besteht darin, daß blauchromatierte verzinkte Teile nach 3 bis 4 Monaten Lagerzeit einen Gelbstich, z. T. auch gelbe Flecken bekommen. Wir verzinken in einem alkalisch-cyanidfreien Elektrolyten. Die Chromatierungslösung wird genügend oft verworfen und neu angesetzt. Nachfragen bei befreundeten Firmen haben gezeigt, daß wir mit diesem Problem nicht allein ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße734 KByte
Seiten527-529

Die moderne PVD-Beschichtungsproduktion

1 Einleitung Die Beschichtung nach dem Bedampfungsprinzip (PVD-Technologie) erfährt momentan zunehmende industrielle Anwendung. Maßgebend sind folgende Gründe: - Seit etwa zwei Jahren ist es möglich, drei dimensionale Bauteile mit den unterschiedlichsten Funktionsschichten gleichmäßig zu überziehen. 
 - Frühere Abscheidetemperaturen von 500 - 600° C konnten durch gezielte Entwicklung unter 180° C gebracht ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße427 KByte
Seiten525-526

Anteil der Korrosionsschäden am Bruttosozialprodukt (BSP) unverändert ca. 4 %?

Der Anteil von Korrosionsschäden am Bruttosozialprodukt wurde für die Bundesrepublik Deutschland auf 50 Milliarden DM gleich 4 % des Bruttosozialproduktes geschätzt [1], Das Bruttosozialprodukt (BSP) betrug 1989 2,2 Bio. DM, dies ergibt bei 4 % 88 Milliarden DM Korrosionsschäden. An anderer Stelle werden für 1985 ca. 85 Milliarden DM angegeben [2]. In Fachkreisen geht man davon aus, daß mindestens 25 % dieser Kosten durch ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße474 KByte
Seiten523-524

Galvanoformung


Bericht über die 15. Diskussionsrunde des Fachausschusses Galvanoformung der DGO Die 15. Diskussionsrunde des FA-Galvanoformung wurde am 5.10.90 bei MBB in Ottobrunn abgehalten. Es waren 26 Teilnehmer aus Forschung und Industrie anwesend, darunter Vertreter aus der Schweiz und Großbritannien. Erstmalig nahmen auch Vertreter aus den neuen Bundesländern teil. Dr. Müller, TH-Ilmenau, übermittelte Grüße des FUA16 ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße431 KByte
Seiten521-522

Durchschlagender Erfolg der SITS ’91 erwartet


Bericht von einer Presse-Exkursion zum Thema „Oberflächenbehandlung in Frankreich“ Die SITS ’91, 13. Internationale Ausstellung „Oberflächenbehandlung und industrielle Veredelung“, findet vom 13. bis 19. April 1991 in Paris statt. Die Organisatoren machen kein Hehl daraus, daß sie aus ihr die größte Veranstaltung dieser Art in Europa auf dem Sektor der Oberflächenbehandlung machen wollen und sparen nicht mit ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße500 KByte
Seiten519-520

Steigende Bedeutung der Zulieferindustrie


Einige interessante Aspekte von der Swisstech '90,20. bis 24. November 1990 in Basel Die bereits zum fünften Mai stattfindende Zuliefermesse Swisstech hatte sich gegenüber der letzten Veranstaltung (1988) vergrößert; sie belegte jetzt zwei große Gebäude der Schweizer Mustermesse, auf rund 20000 m^2 Standfläche stellten 867 Aussteller aus 11 Ländern aus, es wurden etwa 20000 Besucher, davon 12 Prozent aus dem Ausland, ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße760 KByte
Seiten516-518

PC-Wissen für Einsteiger und Anwender

Bericht von MS-DOS-Lehrgängen an der Technischen Akademie Esslingen am 19./20. September, 1./2. und 8./9. Oktober 1990 Es gibt heute kaum einen Betrieb, in dem die Datenverarbeitung nicht in der einen oder anderen Form Anwendung findet, in mittleren, kleineren und Handwerksbetrieben - zu denen die meisten Galvaniken zählen - sind es nahezu ausnahmslos Personalcomputer, die auf den Gebieten Textverarbeitung, Buchhaltung, ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße776 KByte
Seiten512-514

„Streiflichter“ von der Blech ’90

Als 11. Fachmesse für Blechbearbeitung fand vom 6.-10. November die Blech '90 in Essen statt, auf der etwa 700 Aussteller aus 20 Ländern vertreten waren. Im Mittelpunkt des Ausstellungsprogrammes standen Maschinen und Anlagen, die weitgehend prozeßgesteuert und -überwacht werden können und die die Qualität der Endprodukte weiter verbessern bzw. noch steigern sollen. Die Bedeutung des Werkstoffes Blech - vor allem für die ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße952 KByte
Seiten507-511

Brief aus England 02/1991

Umweltschutz:
Deutschland liegt an der Spitze,
aber die Briten ziehen nach
 1991 will die britische Regierung ein Umweltschutzgesetz zur Überwachung der Emission flüchtiger organischer Verbindungen in die Atmosphäre in Kraft setzen, in dem ähnliche Emissionsgrenzen wie in der 1986 verabschiedeten deutschen TA Luft festgeschrieben werden sollen. Die Industrie wird Hunderte von Mill. DM pro Jahr aufbringen müssen, um diese ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße869 KByte
Seiten503-506

Zink- Herausforderung und Chancen

Die Zukunftsperspektiven Stahl ist der vielseitigste Werkstoff des Menschen. Gewalzt, geschmiedet und gegossen kann er beliebig geformt werden. Verschweißt, vernietet und verschraubt entstehen aus ihm die vielfältigsten Konstruktionen. Von der Stecknadel bis zum Eiffelturm ist Stahl die richtige Wahl für unzählige Anwendungen. Doch auch der härteste Stahl hat eine schwache Seite: die Korrosionsanfälligkeit. Stahl wird ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße712 KByte
Seiten499-501

Gleitschleifen – Probleme und deren Lösung

Teil 4: Spannungen im Werkstück,
Oberflächenverfestigung, Korrosionsbeständigkeit Die Oberflächenbehandlung von Werkstücken dient nicht nur der optischen Verbesserung des Gegenstandes. Viel wichtiger sind die mit der Oberflächenbearbeitung erreichten mechanischen Eigenschaften, die direkt in die Lebensdauer eingehen. Daß häufig Optik und funktionelle Verbesserung der Oberfläche zusammenfallen, sind Vorzüge des ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße1,381 KByte
Seiten492-498

Entwicklungsaspekte der Galvanotechnik

Im Hinblick auf volkswirtschaftliche Erfordernisse Vorbetrachtungen
 Mit Fug und Recht kann heute mit Rückblick auf die 80er Jahre die Feststellung getroffen werden, daß sich die Galvanotechnik im Wettbewerb mit modernen alternativen Beschichtungstechnologien behauptet hat und sogar bei der Herstellung vieler hochwertiger High-Tech-Produkte einen geachteten Platz einnimmt. Dieser Stand wurde durch konsequente und gezielte ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße1,797 KByte
Seiten484-491

Spezielle Verfahren zur Farbgebung bei anodisch oxidiertem Aluminium

Farbige Aluminiumoxidschichten erfreuen sich zunehmender Beliebtheit auf vielen Anwendungsgebieten des Aluminiums. Seit den Anfängen der Anodisationstechnik werden beträchtliche Anstrengungen unternommen, neue Färbeverfahren zu entwickeln sowie vorhandene zu verbessern. Außerdem ist man ständig bemüht, die Farbursachen aufzuklären, um die Zuverlässigkeit der Färbetechniken zu erhöhen. Lange Zeit stand bei licht- und wetterechten ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße1,082 KByte
Seiten479-483

Phosphatierfehler aus Zink- und Alkaliphosphatierungen

Ursachen und Vermeidung Teil 1: Vorgeschichte der Stahlblechoberflächen
 Die Fehler, die unmittelbar nach dem Phosphatieren, direkt nach dem Beschichten oder bereits nach kurzen Belastungsprüfungen lackierter Oberflächen auftreten, gehen nicht in jedem Fall zu Lasten des Phosphatierens. Sie sind oft der Vorgeschichte der Metalloberflächen oder - bei Zinkphosphatierungen - dem Entfetten zuzuordnen und werden durch den ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße1,126 KByte
Seiten473-478

Elektrolytisches Gleitpolieren

Ein neues elektrochemisch-mechanisches Polierverfahren 1 Historisches
 Nach der Erfindung des elektrolytischen Polierens durch Beutel und Spitalski am Anfang des 20. Jahrhunderts und den Arbeiten Jaquets entstanden erste elektrochemisch-mechanische Kombinationspolierverfahren für Metalle. Mazia erfand 1949 das "brush-elektropolishing”, weiterentwickelt als Ellopol- Verfahren. Cole untersuchte 1963 in den USA das ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße658 KByte
Seiten469-472

Oberflächenbehandlungs-Datenbank auf Disketten

Eine Datenbank auf Disketten zu den wichtigsten Oberflächentechniken hat die MFIS LTD, Steve- nage/GB, entwickelt. Sie beruht auf der laufenden Auswertung der weltweit wichtigsten Fachzeitschriften sowie der entsprechenden Patentliteratur und enthält daher den Großteil aller wesentlichen Informationen, die zu den einzelnen Verfahren dieses Themenkreises erschienen sind. Die meisten Eintragungen enthalten Abstracts (bei Patenten nur Titel, ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße208 KByte
Seiten468

Das Legierungsverfahren Zn/Ni im Einsatz bei einem Zulieferer der Automobilindustrie

Seit 1986 befaßt sich die Hoizapfel-Galvanik mit der Zink-Nickel-Legierungsabscheidung, Was im Pilotmaßstab mit einem Volumen von zuerst 400 I, danach 800 I begann und ab 1987 mit 5500 I im Automatenbetrieb fortgesetzt wurde, ist heute in einem Stadium, in dem für Gestell- und Trommelwaren je 5 500 I Elektrolyt im Galvano-Automaten zur Verfügung stehen. Mit Einführung des Zn/Ni-Legierungsverfahrens wurde die Firma vom ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße738 KByte
Seiten464-467

Struktur und Wirkung organischer Zusätze in galvanischen Bädern

Teil 4: Struktur der Moleküle und Hybridisierung Fortsetzung aus Heft 11/90 Moleküle sind räumliche Gebilde mit einer bestimmten strukturellen Anordnung. Die Atombindung in den Molekülen ist deshalb gerichtet und orientiert sich durch geometrische Muster. Die Lewis-Formeln mit der Elektronenpaarbindung können keine Aussage über die Struktur der Moleküle machen.
Zur Deutung der geometrischen Strukturen hat L. ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße1,598 KByte
Seiten454-463

Untersuchungen zur außenstromlos reduktiven Silberabscheidung - Teil 1

Einleitung und Problemstellung
 Seit Jahren ist eines der ungelösten Probleme der Galvanotechnik die Entwicklung eines stromlos reduktiv, in homogener flüssiger Phase arbeitenden Silberelektrolyten, mit dem Kunststoffe, Keramiken und Gläser metallisiert oder auch Metallsubstrate, wie z.B. Kupfer mit einer Silberschicht versehen werden können. Die einzige bisher einsetzbare naßchemische Metallisierungsmethode, die vom ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße1,291 KByte
Seiten448-453

Gute Investitionen

Es liegt zweifellos im Interesse des hohen Standards und der Wirtschaftskraft der gesamten Bundesrepublik, die Lebensbedingungen in den neu beigetretenen Ländern möglichst schnell anzugleichen. Die Chance dazu muß ihnen durch Hilfe beim Auf- und Ausbau einer konkurrenzfähigen und gesunden Wirtschaft gegeben werden. Das ist keine zu verallgemeinernde, sondern eine konkrete Aufgabe, der sich deshalb jeder Wirtschaftszweig auch im eigenen ...
Jahr1991
HeftNr2
Dateigröße221 KByte
Seiten447

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de