Logo Gt

×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Artikelarchiv

Ordner Einzelartikel Galvanotechnik

Online Recherchieren – egal wo, egal wann.
Alle erschienenen Artikel, Berichte und Aufsätze der Fachzeitschrift Galvanotechnik können nun bequem gesucht, heruntergeladen oder in einer blätterbaren Version direkt am Bildschirm angesehen werden. Das Archiv wird kontinuierlich, auch für zurückliegende Jahrgänge, erweitert und ergänzt.

Kostenlose Suchfunktion:
Die komfortable Einzelartikel-Suche ermöglicht Ihnen nicht nur eine Recherche mittels Suchbegriff, sondern vielmehr auch per Kombination über Jahr, Autor, Kategorie, Ausgabe und Rubrik. Dabei wird immer der komplette Artikel durchsucht, um Ihnen qualitativ hochwertige Treffer zu bieten. Ein kurzer Abstract mit Vorschaubild informiert vorab über den zu erwartenden Inhalt.

 

Einzelartikel-Download:
Alle Artikel können als PDF-Datei für 15,- EUR inkl. MwSt. einzeln erworben und heruntergeladen werden.

Premiumabo:
Als Premiumabonnent bekommen Sie neben der Printausgabe zusätzlich die Möglichkeit, alle Einzelartikel frei und in unbegrenzter Stückzahl herunter zu laden. Darüberhinaus wird der Menüpunkt "Heftarchiv Galvanotechnik" freigeschaltet, unter dem Sie die kompletten Hefte als PDF-Download vorfinden.

Infos zum Premiumabo

Fragen Sie uns nach einer Erweiterung Ihres bestehenden Printabos!

Dokumente

Galvano-Referate 05/2018

Fachzeitschriften aus aller Welt... für Sie gesichtet!

Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße933 KByte
Seiten1097-1100

Zur Info - Umwelttechnik 05/2018

Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße1,223 KByte
Seiten1080-1085

Selektive Entfernung von gelösten Schwermetallen sowie Fluorid aus industriellen Prozesswässern mittels Adsorption (Teil 1)

Bei der Oberflächenbehandlung von Metallen wer- den wässrige Medien u.a. zum Kühlen, Reinigen, Beizen und Beschichten eingesetzt. Dabei kann ein unerwünschter Eintrag von löslichen Schwermetallen in diese Medien erfolgen. Als Alternative zu den bekannten Verfahren zur Schwermetallentfernung wie Fällung oder Ionenaustausch wird in diesem Beitrag die Schwermetalladsorption an granuliertem Eisenhydroxid beschrieben, die insbesondere ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße989 KByte
Seiten1076-1080

Für eine intakte Natur – keine Abfälle in Wald und Flur

Das Frühlingswetter lädt zum Spazierengehen und Wandern ein. Man bewegt sich in dieser Jahreszeit gern in der freien Natur. Jedoch könnte man meinen, die Umwelt wird an zahlreichen Stellen zum allgemeinen Mülleimer. Das ist mir in meiner westsächsischen Heimat dieses Frühjahr besonders aufgefallen. Entlang von Agrarwegen, an Feldrändern, auf Waldplätzen und anderen Orten findet man illegal abgelagerten Müll. Das ist nicht ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße959 KByte
Seiten1075

Zur Info - Medizintechnik 05/2018

Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße1,585 KByte
Seiten1068-1074

Reagent Development for Bioprinting // Materialentwicklung für den Biodruck

The Allevi is a versatile printer capable of printing with a wide array of materials and cells types. In addition to pre-optimized materials, many users also apply their own reagents with the Allevi. Below is an overview of reagent development used by the research team at Allevi. This general development process can be followed when developing a new material for use with the bio printer. Reagent development is split into two processes: vi- ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße1,212 KByte
Seiten1062-1068

Neulich auf der Maker Faire

Viele Erfindungen von Werner von Siemens wurden nie patentiert. Das liegt nicht am mangelnden Geschäftssinn des Erfinders – der war bekanntlich gut ausgeprägt. Es lag vielmehr daran, dass um 1850 die Patentlandschaft in Preußen und den deutschen Staaten ausgesprochen heterogen und ineffizient war. Beispielsweise wurden Schutzrechte in manchen Staaten erst gar nicht erteilt oder anerkannt. In Preußen wurde Schutzrecht lediglich für ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße882 KByte
Seiten1061

Zur Info - Dünnschicht- und Plasmatechnik 05/2018

Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße1,083 KByte
Seiten1055-1060

Verschleißschutzschichten auf schlauen Substraten – Geschützte Oberflächen mit Eigenschaften nach Maß

Die Beschichtung von Stahloberflächen mit Molybdännitrid erzeugt widerstandsfähige und mechanisch belastbare Oberflächen, die insbesondere auch bei höheren Temperaturen einsetzbar sind. Leistungsfähige Beschichtungen können unter anderem mit speziellen Vakuumbeschichtungsmethoden hergestellt werden, die durch einen Prozessverlauf fern des thermischen Gleichgewichts gekennzeichnet sind. Es zeigt sich, dass neben dem ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße1,083 KByte
Seiten1051-1054

Recent achievements on oxidation-resistant Cr-(Al)-Si-B, Mo-(Al)-Si-B, Zr-(Al)-Si-B coatings obtained by magnetron sputtering and pulsed electrospark deposition (Part 2)

4 Coatings produced by pulsed electrospark deposition 4.1 Structure, mechanical, and tribological properties Electrospark deposition in practice depends on the total anode erosion ΣΔa, the total cathode weight gain ΣΔc and the treatment time. These dependences allow us to determine the intensity of mass transfer of the electrode material onto substrate and thickness of the coating being formed. The frequency and energy ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße1,303 KByte
Seiten1044-1050

Der rote Planet

Der Mars ist der vierte Planet im Sonnensystem. Er ist deutlich kleiner als die Erde, sein Durchmesser beträgt knapp 6800 Kilometer und der atmosphärische Druck liegt auf der Oberfläche bei nur ca. 6,30hPa, was dem Luftdruck der Erdatmosphäre in 35 Kilometern Höhe entspricht. Die Atmosphäre besteht zu 95 % aus Kohlenstoffdioxid. Der Mars wird wegen auf der Oberfläche und in der Atmosphäre verteiltem Eisenoxid-Staub (Rost), oft ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße899 KByte
Seiten1043

Future Mobility Kongress

Am 9. und 10. April 2018 fand in Berlin der nationale Kongress für die Mobilität der Zukunft auf Einladung des Tagesspiegels statt. Bundesweite Mobilitätsentscheider aus Wirtschaft, Politik und Kommunen, renommierte Wissenschaftler sowie Vertreter aus der Wirtschaft tauschten sich über die brennenden Fragen der Mobilitätswende aus, so dass der Kongress für die etwa 1200 Teilnehmer sehr informativ war.

Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße1,091 KByte
Seiten1035-1037

Bioinspirierte vereisungsmindernde Oberflächenmodifikationen für Wärmetauscher in der Kältetechnik (Teil 2)

Versuche mit Wärmetauschern Um den realen Anwendungsfall in Hinblick auf Luftströmung und Geometrie eines Wärmetauschers möglichst realitätsnah abzubilden, wurden „Jumping Condensate“ (mit einem Fluoralkylsilan und separat einem nicht fluorierten Alkylsilan als Hydrophobierungsmittel) sowie Öl-infiltrierte Oberflächen auf Microchannel-Wärmetauschern erzeugt und auf ihr Vereisungsverhalten getestet. Die Modifikation ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße1,551 KByte
Seiten1030-1034

Bei Tempo 30 bessere Luftqualität?

So – nun werden Maßnahmen umgesetzt, die die Luftqualität in Städten verbessern und Fahrverbote verhindern sollen. Weil vielerorts die Stickoxidemissionswerte überschritten werden, soll die Zauberformel Tempo 30 helfen. Im Wohngebiet mit Nebenstraßen mag sie stimmen. Schließlich nutzen dann weniger Autofahrer den langsamen Schleichweg und es sinkt die Abgasbelastung. Zugleich steigt die Verkehrssicherheit, Fahrradfahrer und ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße881 KByte
Seiten1029

Die geistige Situation der Zeit

1968 ist jetzt 50 Jahre vorbei, und derzeit wird eine Menge Papier beschrieben, um für jenes Jahr die Frage zu beantworten, „Was bleibt?“. Zum Beispiel bleibt, dass viele Demonstranten, die damals den neuen Menschen propagierten, vor allem darauf geachtet haben, verbeamtet zu werden. Nachdem dies gelungen ist und sie alt geworden sind, gehen sie jetzt in Rente. Was bleibt, ist das Loch in der Rentenkasse und nicht der revolutionäre ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße1,322 KByte
Seiten1027-1028

Aus der Praxis – für die Praxis 05/2018

Automatisieren durch Gleitschleifen Frage: Wir sind eine Auftragsgalvanik und beschichten für einen verhältnismäßig großen Kundenstamm zahl- reiche Teile mit in der Regel dekorativ-/korrosions- schützendem Anspruch. Die meisten von ihnen derzeit als Gestellteile, was besonders beim Schleifen und Polieren sehr aufwändig ist. Deshalb haben wir ein Entwicklungsprojekt aufgelegt und wollen versuchen, möglichst viele ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße890 KByte
Seiten1013-1016

Impulse 05/2018

Nachwuchssorgen Eine funktionierende, gesunde Industrie hängt nicht nur von der Auftragslage ab, sondern in großem Maße von der Fähigkeit diese Aufträge auch erfolgreich abarbeiten zu können. Dies beinhaltet zu einem maßgeblichen Anteil geeignete, motivierte Fachkräfte. Auch die fortschreitende Automatisierung im Produktionsbereich ändert an dieser Tatsache wenig, sie verschiebt das Problem nur zu anderen (neuen) ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße1,130 KByte
Seiten1010-1012

Bericht aus Indien 05/2018

e-Müll Mikrofabrik

Ein Schwerpunkt der Forschung und Entwicklung an der Universität New South Wales in Australien ist das Thema Mikrofabriken. Die Professorin Veena Sahajwalla und ihre Arbeitsgruppe am SMaRT Centre haben gezeigt, wie eine 50-Quadratmeter große Mikrofabrik nachhaltig in der Lage ist, e-Müll zu verarbeiten und in wertvolle Produkte umzusetzen.

Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße1,383 KByte
Seiten1006-1009

Oberflächen wirtschaftlicher bearbeiten

Mehr als 200 Weltneuheiten aus dem Mittelstand auf dem Innovationstag Berlin Rund 300 kleine und mittlere Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen aus dem gesamten Bundesgebiet rüsten sich derzeit zum Innovationstag des Mittelstandes in Berlin, der sich am 7. Juni zum 25. Male jährt. Sie präsentieren dort Weltneuheuten aus ihren Entwicklungslabors und Tüftler-Ateliers. Besonders im Fokus stehen auch Anwendungen aus der ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße979 KByte
Seiten1004-1005

Brief aus England 05/2018

Welthandel – die Ruhe vor dem Sturm ? Besinnen wir uns zurück auf die Zeit der Sowjetunion und die Ära der sogenannten Planwirtschaft. Regierungskommissionen erstellten eine Reihe von Fünfjahresplänen, die im Detail festlegten, wie viele Autos, Fernsehgeräte und sonstige Produkte bis hinab zu Babyschuhen gefertigt werden sollten. Und in vielen Fällen wurden nicht nur die herzustellenden Mengen definiert, sondern, wie ...
Jahr2018
HeftNr5
Dateigröße1,739 KByte
Seiten995-1003

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de