Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.
Montag, 07 März 2022 07:50

Perstorp und Project Air erneuern EU-Antrag für Großinvestition in grüne Chemie

Geschätzte Lesezeit: 1 - 2 Minuten
Perstorp und Project Air erneuern EU-Antrag für Großinvestition in grüne Chemie Foto: Perstorp

Schwedens führender Chemiekonzern Perstorp und seine Partnerunternehmen Fortum und Uniper haben beim EU-Innovationsfonds einen Antrag über 97 Millionen Euro für das Projekt Air eingereicht. Dieses einzigartige Projekt zielt auf den Bau einer Produktionsanlage für nachhaltiges Methanol in Stenungssund, Schweden, ab, mit der die weltweiten CO2-Emissionen um 400 000 Tonnen gesenkt werden könnten, was etwa 1 % der Emissionen des schwedischen Staatsgebiets entspricht.

Ziel ist es, bereits bis 2026 eine großtechnische Produktion von nachhaltigem Methanol zu erreichen, das wiederum für die Herstellung von chemischen Produkten mit Tausenden von Anwendungen verwendet werden kann, was eine bessere Klimabilanz in mehreren Wertschöpfungsketten ermöglicht. Das Projekt wird durch eine innovative Nutzung von Biogas, Wasserstoff aus der Elektrolyse und Reststoffströmen sowie Kohlendioxid, das in Perstorps eigenen Anlagen zurückgewonnen wird, zur Herstellung von Methanol ermöglicht. Das bedeutet, dass das Projekt Kohlenstoffatome nutzen wird, die andernfalls zu CO2-Emissionen werden würden.

"Die chemische Industrie ist ein wichtiger Akteur bei der nachhaltigen Umgestaltung der Gesellschaft. Die Verwirklichung von Project Air ist eine dringende Priorität für Perstorp, unsere Kunden und Partner, da es die Verfügbarkeit nachhaltiger chemischer Produkte in unserer gesamten Wertschöpfungskette erhöht", sagte Jan Secher, Präsident und CEO von Perstorp. "Dieses Projekt ist eine einzigartige Chance, aber auch eine Herausforderung für die schwedische Industrie und Energiepolitik. Es ist eines von mehreren industriellen Transformationsprojekten, die Biogas als Rohstoff nutzen wollen, und Schweden sollte Maßnahmen ergreifen, um eine ausreichende Versorgung für diese Zwecke zu fördern."

Perstorp ist der Ansicht, dass Project Air mit einer geänderten Anwendung gut positioniert ist, um Unterstützung aus dem EU-Innovationsfonds zu erhalten, aber das Unternehmen prüft auch alternative Möglichkeiten der zukünftigen Finanzierung. Die Gesamtinvestition in Project Air wird sich voraussichtlich auf 236,3 Millionen Euro belaufen.

Weitere Informationen

  • Ausgabe: 3
  • Jahr: 2022
  • Autoren: Redaktion

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 120 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.