Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Artikelarchiv

Ordner Einzelartikel Galvanotechnik

Online Recherchieren – egal wo, egal wann.
Alle erschienenen Artikel, Berichte und Aufsätze der Fachzeitschrift Galvanotechnik können nun bequem gesucht, heruntergeladen oder in einer blätterbaren Version direkt am Bildschirm angesehen werden. Das Archiv wird kontinuierlich, auch für zurückliegende Jahrgänge, erweitert und ergänzt.

Kostenlose Suchfunktion:

Eine Standard-Suche durchsucht immer den kompletten PDF-Text, den Abstract und den Titel, wahlweise in Kombination mit Jahr, Autor, Kategorie, Ausgabe und Rubrik.

Schränken Sie Ihre Suche ein, indem Sie vor Ihren Suchwörtern folgende Operatoren mit Doppelpunkt eingeben:
title:Suchwort (Nur im Titel suchen) oder
description:Suchwort (nur im Abstract suchen).

 

Einzelartikel-Download:
Die Artikel können als PDF-Datei für 1,90 EUR bzw. 3,40 EUR für Artikel der Kategorie "Aufsätze" erworben und heruntergeladen werden. Preise inkl. MwSt.

Premiumabo:
Als Premiumabonnent bekommen Sie neben der Printausgabe zusätzlich die Möglichkeit, alle Einzelartikel frei und in unbegrenzter Stückzahl herunter zu laden. Darüberhinaus wird der Menüpunkt "Heftarchiv Galvanotechnik" freigeschaltet, unter dem Sie die kompletten Hefte als PDF-Download vorfinden.

Infos zum Premiumabo

Fragen Sie uns nach einer Erweiterung Ihres bestehenden Printabos!

Dokumente

Drei Mann, ein Wort: Fino

Das Akronym Fino steht für Forschungsinstitut innovative Oberflächen und dieses Forschungsinstitut wurde Mitte November an der Hochschule Aalen feierlich aus der Taufe gehoben. Die „Galvanotechnik“ war dabei.

Jahr2015
HeftNr1
Dateigröße1,248 KByte
Seiten87-88

ZVO Oberflächentage 2014 (Teil 5) Vortragsreihe „Junge Kollegen“

Die Vortragsreihe „Junge Kollegen" war wie immer besonders interessant. Da dort die Ergebnisse von Diplom- und Promotionsarbeiten vorgestellt werden, ist naturgemäß in dieser Reihe immer hinreichend neues zu erfahren. Der erste Block der Reihe widmete sich ganz unterschiedlichen Themen. L. Wermuth untersuchte und charakterisierte superhydrophobe Titanoberflächen bezüglich Anti-Eisanwendungen. Die Vereisung von Flugzeugen bzw. ...
Jahr2015
HeftNr1
Dateigröße851 KByte
Seiten84-86

Investitionen in die Zukunft

Riag AG nimmt neue Gebäudeerweiterung in Betrieb

Die Riag Oberflächentechnik AG mit Sitz im thurgauischen Wängi erweitert die Entwicklungsaktivitäten insbesondere im Bereich Chemisch Nickel und investiert in den bestehenden Standort in der Schweiz.

Jahr2015
HeftNr1
Dateigröße947 KByte
Seiten83

Die Suche nach dem Gold-Standard

In der Nanosicherheitsforschung gibt es Verbesserungspotential Der Empa-Toxikologe Harald Krug geht im Fachjournal „Angewandte Chemie" hart mit seinen Kollegen ins Gericht. Mehrere Tausend Studien zum Thema Gefährlichkeit von Nanopartikeln hat er ausgewertet und fand viel Unbrauchbares: schlampig vorbereitete Versuche und Ergebnisse ohne Aussagekraft. Doch die Empa übt nicht nur Kritik, sie erarbeitet neue, brauchbare Standards ...
Jahr2015
HeftNr1
Dateigröße1,047 KByte
Seiten81-82

Der Europäische Korrosionskongress 2014

Bericht von der Eurocorr 2014 in Pisa

Der Europäische Korrosionskongress 2014 fand vom 9. bis 13. September 2014 in Pisa statt und bot den mehr als 960 Kongressteilnehmern aus über 50 Staaten gute Gelegenheiten Informationen zu erhalten und auszutauschen sowie neue Partner kennen zu lernen. Es wurde ein Überblick zum aktuellen Stand der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Korrosion in Europa und weltweit gegeben.

Jahr2015
HeftNr1
Dateigröße1,341 KByte
Seiten74-80

Corrosion of Hot Dip Galvanized Rebars in Concrete under the Attack of Chlorides and Freeze-Thaw Cycles

Dieser Aufsatz präsentiert ein mathematisches Modell zur Simulation physikalischer Phänomene, die bei der Korrosion von feuerverzinkten Bewehrungsstäben auftreten, im Vergleich mit unbehandelten Stahlbewehrungen in Beton unter dem Einfluss von Chloriden und Frost-Tau-Wechseln. Dazu werden das physikalische und das korrespondierende mathematische Model sowie das Gleichungssystem mit den Anfangs- und Randbedingungen vorgestellt. Das ...
Jahr2015
HeftNr1
Dateigröße2,505 KByte
Seiten58-73

Korrosion und Diffusion von galvanischen Schichten in der Elektrotechnik (Teil 2)

Der Einsatz von veredelten Kontakt- und Elektrotechnikgegenständen ist in der heutigen Zeit unverzichtbar. Die Qualität und Zuverlässigkeit spielt dabei eine große Rolle. Korrosion und Diffusion kann dabei zur Störung der Funktion führen. Aus diesem Grund hat die Auswahl geeigneter Beschichtungen und Schichtsysteme eine hohe Priorität, um technische und wirtschaftliche Schäden zu vermeiden. // The use of refined surfaces in contacts ...
Jahr2015
HeftNr1
Dateigröße1,096 KByte
Seiten54-57

Fortschritte in der Galvanotechnik

Eine Auswertung der internationalen Fachliteratur 2013/2014 Fortschritte in der Galvanotechnik als Schlüsselindustrie der metallverarbeitenden Industrie lassen sich anhand von Veröffentlichungen in der Fachpresse in diesem Zeitabschnitt am besten danach beurteilen, wie sie mit dem Zukunftsprojekt „Industrie 4.0" korrelieren. Diese Bezeichnung steht für die Pläne der deutschen Bundesregierung in der Hightech-Strategie, mit dem ...
Jahr2015
HeftNr1
Dateigröße1,486 KByte
Seiten33-53

Aktuelles 01/2015

Klaus-Peter Binanzer 70 Jahre alt, Hartmetall-Experte kauft italienischen Ziehwerkzeug-Hersteller, Spezialchemikalienexperte baut Vertrieb in Dänemark weiter aus, Großauftrag für Hochleistungs-Kryopumpen, Kleinstteile im Schüttgut, Call for Papers: Stuttgarter Kongress für Oberflächentechnik 2015, Qualitätsmanagement: Neue ISO 9001:2015 – jetzt frühzeitig umstellen, Cyanid Fertigungstechnik gewinnt hohe Auszeichnung, Laser statt ...
Jahr2015
HeftNr1
Dateigröße1,164 KByte
Seiten23-32

Galvano-Referate 12/2014

Fachzeitschriften aus aller Welt... für Sie gesichtet!

Jahr2014
HeftNr12
Dateigröße962 KByte
Seiten

Zur Info 12/2014 - Umwelttechnik

DÜRR liefert umweltfreundliche Lackiererei nach Polen, Freiberg: Chilenische Staatspräsidentin erhielt Ehrenpromotion, Kautschukböden für gesunde und vielfältige Raumlösungen

Jahr2014
HeftNr12
Dateigröße1,690 KByte
Seiten

Umweltschutz – ein Resümee Teil 3

Im dritten und letzten Teil des Resümees über den Umweltschutz geht der Autor auf den Faktor Mensch ein und den Einfluss der Wirtschaft. Statt Wachstum um jeden Preis wird für ein maßvolles Wirtschaften (Deckung des tatsächlichen Bedarfs) plädiert.

Jahr2014
HeftNr12
Dateigröße1,368 KByte
Seiten

Grad: Fahrenheit und Baumé

Messen ist das Vergleichen einer bekannten mit einer unbekannten Größe, so haben wir es in der Schule gelernt. Wenn man in der Galvanik hier bei 25 Grad ins Schwitzen kommt, ist das in den USA gerade die Temperatur um überschüssiges Natriumcarbonat aus cyanidischen Elektrolyten „auszufrieren". Dort wird die Temperatur nach wie vor in Grad Fahrenheit (°F) gemessen. 25 °F entsprechen unseren – 3,9 °C. Die nach dem deutschen Physiker ...
Jahr2014
HeftNr12
Dateigröße830 KByte
Seiten

Organische Dünnschichttechnik – Licht in neuer Form

Bericht vom 2. Industriepartnertag des Fraunhofer-Instituts für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP Die organische Leuchtdiode, kurz OLED, zeichnet sich durch besondere Merkmale aus, die sie maßgeblich von anderen Lichtquellen unterscheidet. Sie leuchtet auf der ganzen Fläche und ermöglicht bei einem sehr niedrigen Energieverbrauch, transparente Lichtquellen, die zudem auf flexiblen und biegbaren Trägern ...
Jahr2014
HeftNr12
Dateigröße2,360 KByte
Seiten

Die Zeit ist reif für Veränderungen

Die Welt der dünnen und dünnsten Leuchtdioden ist eine junge Welt. Erst vor wenigen Jahren hat man die Vorteile der Technologie entdeckt und auch die technischen Möglichkeiten der Fertigung und der Anwendungsfelder meistern können. So genannte OLED, was für Organische Leuchtdiode steht, bieten in der Tat viele Vorteile. Allem voran ist der geringe Energieeinsatz zu nennen, der jedoch nicht nur eine spotartige Lichtquelle zum Leuchten ...
Jahr2014
HeftNr12
Dateigröße833 KByte
Seiten

Zur Info 12/2014 - Dünnschicht- und Plasmatechnik

Prof. Poprawe erhält den Arthur L. Schawlow Award 2014 des Laser Institute of America LIA, „A life for thin film“ Preisträger kommt aus Dresden, Schmiermittel brauchen Platz, Ultrahochfeste Chromstähle mit dem Laser sicher fügen, Dotierte Graphenbänder mit Potential, Stiftungsprofessur mit Forschergruppe am IOM, Neue Filtertechnologie: Mit Edelgas Poren in Edelstahl bohren, Science Fiction als Inspiration für Unternehmen, Ionbond ...
Jahr2014
HeftNr12
Dateigröße1,336 KByte
Seiten2707-2718

PSE 2014 Garmisch Partenkirchen Teil 2

In einem bemerkenswerten Plenarvortrag „Plasmas in medicine – from surface modification to direct therapeutic use“ wurde von Professor Klaus Dieter Weltmann vom Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e. V. INP Greifswald deutlich gemacht, wie viel Potential noch in der Plasmatechnik steckt. Allerdings wurde auch vor unrealistischen Erwartungshaltungen gewarnt. So ist auch zu verzeichnen, dass sowohl Patienten als auch ...
Jahr2014
HeftNr12
Dateigröße1,175 KByte
Seiten2702-2706

Phantasie und Wissen

Dünnschicht- und Plasmatechnik

Jahr2014
HeftNr12
Dateigröße839 KByte
Seiten2701

Photovoltaik 12/2014

Jahresende – so oder so, Bericht von der EU PVSEC, Zur Info

Jahr2014
HeftNr12
Dateigröße2,532 KByte
Seiten2689-2700

Patentschau 12/2014

Jahr2014
HeftNr12
Dateigröße1,216 KByte
Seiten2676-2688

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit über 110 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de