Eugen G. Leuze Verlag KG
×
 x 

Warenkorb leer.
Warenkorb - Warenkorb leer.

Onlineartikel Suche

Artikel Text

Autoren

Ausgabe

Jahr

Kategorie

Donnerstag, 11 März 2021 12:55

Bodo Möller Chemie wird mit den technischen Textilien von Porcher Industries zum Komplettanbieter für Composite-Materialien

Geschätzte Lesezeit: 2 - 3 Minuten

Durch eine enge Kooperation mit dem französischen Faser- und Gewebespezialisten Porcher Industries stärkt die Bodo Möller Chemie Gruppe ihr Angebot für die Herstellung von Composites. Die Partnerschaft erstreckt sich auf die DACH-Region, die osteuropäischen Länder sowie Russland und Indien.

Porcher Industries gehört zu den weltweit führenden Anbietern von technischen Textil- und Thermoplastlösungen und liefert ein umfassendes Sortiment von Geweben, Gelegen, Matten und Garnen. Neben Harzen und Additiven kann Bodo Möller Chemie so auch Fabrics, Scrims, Mats und Prepregs aus Glasfasern, Kohlenstofffasern und Aramid im Paket mit den passenden Harzen bieten. Führende Harzprodukte wie ARALDITE® oder LOCTITE® aus dem Angebot von Bodo Möller Chemie ermöglichen so als komplementäre Produkte gemeinsam mit den Fasermaterialien von Porcher Industries ein breites Spektrum an technischen Lösungen. Im Fokus stehen dabei innovative Industrien wie die Luft- und Raumfahrt sowie die Automobilindustrie mit dem Schwerpunkt E-Mobility und Hersteller moderner Sportgeräte aus ultraleichten Verbundwerkstoffen.

One-Stop-Shop für Composite-Materialien

Seit Jahren kooperiert Bodo Möller Chemie mit Herstellern hochwertiger Harze und Formuliersysteme für die Herstellung von Composites und den Modell- und Formenbau und verfügt über gewachsene und belastbare Kundenbeziehungen. „Die Partnerschaft mit Porcher Industries macht uns zu einem kompetenten One-Stop-Shop im Wachstumsbereich rund um modernste Verbundwerkstoffe und ihre Verarbeitung. Neben der erweiterten Produktpalette profitieren unsere Kunden von der ebenfalls über Jahre gewachsenen Erfahrung in der Anwendung dieser Komponenten“, sagt Frank Haug, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bodo Möller Chemie Gruppe. Zu den Kernanwendungen moderner Verbundwerkstoffe gehören Verstärkungen für Flugzeuginnenräume und Primärstrukturen von Fluggeräten, Verstärkungen für Schutzausrüstungen und Schutzgeweben, Karosserie- und Fahrwerksteile im Automotive-Sektor oder ultraleichte Sportgeräte wie Skier, Surfbretter, Helme sowie Fahrradrahmen und -räder.

Beratungskompetenz und Anwendungswissen

„Diese Partnerschaft mit Bodo Möller Chemie markiert ein neues Kapitel in der Geschichte von Porcher Industries und wird ein Gewinn für unsere kommerzielle Wachstumsstrategie sein. Indem wir auf ein starkes Vertriebsnetz wie Bodo Möller Chemie zurückgreifen, möchte Porcher Industries seine Präsenz mit neuen Kunden und neuen Märkten in europäischen Ländern sowie Russland und Indien ausbauen“, so Jaime Fernandez, Global Strategic BU Leader Building & Industry / Sports & Leisure. Sowohl Porcher Industries wie auch Bodo Möller Chemie legen großen Wert auf höchste Qualität, die zudem auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse zugeschnitten ist. Hier sieht Frank Haug auch den größten Wandel seiner Branche: Der Rohstofflieferant von gestern stellt heute Anwendungswissen und die richtigen Produkte zur Verfügung – oftmals mit Labor- und Prüfstandsversuchen, die früher ausschließlich beim Hersteller des Endproduktes vorgenommen wurden.

Weitere Informationen

Der Leuze Verlag ist die Quelle für fundierte Fachinformationen.
Geschrieben von Fachleuten für Fachleute. Fachzeitschriften und Fachbücher
rund um Galvano- und Oberflächentechnik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik in der Elektronik –
seit 119 Jahren professionelle Informationen und Fachwissen aus erster Hand.

UNTERNEHMEN

ZAHLARTEN

Paypal Alternative2Invoice
MaestroMastercard Alternate
American ExpressVisa

Zahlarten z.T. in Vorbereitung.

KONTAKT

Eugen G. Leuze Verlag KG
Karlstraße 4
88348 Bad Saulgau

Tel.: 07581 4801-0
Fax: 07581 4801-10

E-Mail: info@leuze-verlag.de oder
E-Mail: mail@leuze-verlag.de